Garmin Edge 530 und Edge 830 vorgestellt

Freudenschreie in unserer Redaktion, denn gestern hat Garmin den Edge 530 und Edge 830 als Nachfolgermodelle von Edge 520/520plus und Edge 820 vorgestellt und verspricht nicht nur eine elegantere Optik, sondern auch viele neue tolle Features – erstmals auch speziell für Mountainbiker.

Optisch ähneln die beiden neuen Produkte der Edge Reihe dem Garmin Edge 130, dessen Optik mir sehr gut gefallen hat. Der Edge 530 und Edge 830 wirken auf den Bildern wesentlich schlanker als die Vorgängermodelle und durch die abgerundeten Enden bekommen sie einen sehr eleganten Touch.

Garmin Edge 530 / Edge 830 (Foto: Garmin.com)

Technisch hat Garmin die beiden Geräte extrem aufpoliert, DC Rainmaker schreibt vom besten Garmin aller Zeiten und meint den Edge 530.

Garmin Edge 530 und Edge 830 Hardware

Mit einem 2,6Zoll (Vorgänger 2,3Zoll) vergrößern sich die beiden Geräte minimal, durch die neue Bauart sind sie aber schlanker und sogar leichter als die Vorgänger. Beide Edge Modelle kommen mit einer Auflösung von 246x322px daher. Während der Edge 530 über Tasten angesteuert wird, hat der Edge 830 wie sein Vorgänger ein Touchdisplay.

Mit großer Freude werden alle Langstreckenfahrer den neuen weiterhin integrierten) Akku zur Kenntnis nehmen, der eine Laufzeit von 20-40h verspricht. Während die 20h mit GPS erreicht werden können, sind Zeiten bis 40h nur im Stromsparmodus zu erreichen.

Garmin Edge 530 und Edge 830 Software

Viele neue smarte Funktionen auch für Mountainbiker wie zum Beispiel eine MTB Downhill Analyse, die ähnlich funktionieren wird wie diverse Laufmetriken aus den Forerunner Uhren.

Die Routing Funktionen sollen viel schneller laufen als bisher und mit dem Edge 830 kann eine Route auch direkt auf dem Gerät erstellt werden.

Das Herz der Software sind die Performance Charts, womit Garmin eindeutig Rennfahrer anspricht. Aber auch der Fahrradalarm, GroupTrack und eine Europa Karte zum navigieren sind Highlights der Software.

Weitere Infos zum Edge 530 und Edge 830

Garmin Edge 530 und Edge 830 im Überblick

  • NEU: schnellere Routenberechnung auf dem hochauflösenden 2,6-Zoll-Display
  • NEU: erweiterte Performance-Analyse zur Optimierung des Radtrainings: u.a. VO2max, Erholungszeit, Trainingseffekt, Akklimatisierung
  • NEU: MTB-Downhill-Analyse mit Grit-, Flow- und Sprungmetriken
  • NEU: ClimbPro-Assistent für eine optimale Einteilung bevorstehender Anstiege
  • NEU: Batterielaufzeit im GPS-Modus bis zu 20h sowie optional externer Akku 
  • Routenerstellung direkt über das Touchdisplay des Edge 830
  • Vorinstallierte Garmin Europa-Fahrradkarte
  • Connected Features: Smart Notifications, Fahrer-zu-Fahrer Nachrichten, Live & GroupTrack, Unfallbenachrichtigung
  • Connect IQ: Individualisierungsmöglichkeiten durch Zusatzapps wie Strava oder Komoot
  • Kompatibel u.a. mit dem Varia Radar oder der Varia Fahrradbeleuchtung

Fazit

Mit dem neuen Edge 530 hat Garmin direkt mein Interesse geweckt. Wenn die Tastenansteuerung ähnlich zugänglich ist, wie es mein Erleben beim Edge 130 war, wird das Gerät ein Volltreffer.

Wer während der Fahrt neue Routen zusammenstellen möchte, dem sei der Edge 830 empfohlen. Ebenso für Fahrer, die ein Touchdisplay bevorzugen.

Die längeren Akkulaufzeiten, die Integrität von Leistungsaufzeichnungen und die neuen MTB spezifischen Metriken versprechen eine Menge Datenspaß nicht nur für Nerds, denn die Auswertungen sind grafisch sehr gut aufbereitet.


Mach mit bei der Coffee & Chainrings 2020 Umfrage und plane mit uns gemeinsam unser nächstes Jahr.
Du musst dich nur für unseren Newsletter anmelden, im Anschluss erhältst du sofort den Link zur Umfrage per E-Mail. Unter allen Newsletter Abonnenten verlosen wir Ende November ein Coffee & Chainrings T-Shirt.

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Ein Gedanke zu „Garmin Edge 530 und Edge 830 vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.