Kaffeekränzchen vom 17.04.2019

Kurz vor Ostern trinken wir für dich noch eine kräftige Tasse Kaffee, während wir dir über die zweiten Plätze des Teams berichten und aus Mountainbiker Perspektive die Besonderheiten von der Flandernrundfahrt und Paris Roubaix erklären.

Das Team ist im Stress. Im Urlaubsstress (Markus), im Ferienstress (Luca), im Arbeitsstress (Tim) oder im Umzugsstress (David). Daniel und Schildi kennen diese Probleme nicht und präsentieren dir das heutige Kaffeekränzchen.

Letzte Woche war Ben noch mit einer eigenen Folge im Coffee & Chainrings Podcast, heute nehmen wir seine zweiten Platz in Saalhausen beim XLC 3-Nations Cup zum Anlass um diese wunderbare Folge zu eröffnen. Anschließend honorieren wir Lucas Leistung, der beim SKS Kellerwald Bike Marathon ebenfalls auf den zweiten Platz in der u23 Wertung gefahren ist.

Weiterlesen →

Bikelovetour Wochenrückblick KW15

Die erste Woche nach dem Trainingslager, eine spannende Situation. Einerseits soll der Reiz des Trainings kompensiert werden, andererseits auch wieder das Training anlaufen. Ein Kompromiss aus Be- und Entlastung. Daniel erklärt dir seine Herangehensweise.

Wie macht man nach einem fast 50h Trainingsreiz weiter? Natürlich erst einmal regenerativ. Wenn dann noch gesundheitliche Probleme in der Familie auftreten, läuten alle Alarmglocken. Da wird schnell der Leistungstest verschoben und das Training angepasst, um selbst möglichst wenig Angriffsfläche für die Erreger zu bieten.

Trotzdem hat Daniel das Training wieder aufgenommen und zum Wochenende auch einen zufriedenstellenden Block hinter sich gebracht, ganz ohne Krankheit.

Weiterlesen →

Lucas Rennbericht zum 22. SKS Kellerwald Bike Marathon 2019

Luca startete in das für ihn wohl längste Rennen der Saison. Abgesehen von dem Night on Bike 24h Rennen im 2er Team im Juli, war die 86km Mitteldistanz des SKS Kellerwald Bike Marathon, die härteste Prüfung in 2019. Erst Recht so früh in der Saison. Wie Luca sich im Eiswald in den Keller fuhr, erzählt er dir nachfolgend.

Bevor ich anfange meinen Rennbericht zu schildern, möchte ich etwas zu der Veranstaltung sagen. Der Wahnsinn was der TSV Gilserberg da auf die Beine gestellt hat. Es gab rund um den MTB Marathon eine kleine Expo mit vielen Ständen. Ein tolles Event.

Bereits bei der Anmeldung führten wir lustigen Small Talk. Auf meiner eigentlich Nummer stand dann plötzlich mit Rainer einer falscher Name. Kompetent reagierte das Team und gaben mir innerhalb von ein paar Minuten eine neue Nummer.

Insgesamt wirkte das ganze Event sehr strukturiert und wenig hektisch. Eine schöne Stimmung!

Weiterlesen →

Warum Daniel den Garmin Edge 130 zurück gegeben hat

Auf dem Papier erscheint der Garmin Edge 130 für den Wettkampfbetrieb ideal, das Mini Gerät der Edge Serie vereint ein kompaktes Maß mit einem sehr hoch aufgelösten Display und bietet scheinbar alles, was das Rennfahrer Herz braucht. Oder auch nicht.

Auf die Karte, Routing und diverse Zusatzfunktionen kann ich bei einem Straßen- oder Mountainbike Rennen verzichten, unnötiger Schnickschnack zu Lasten des Akkus.*

Mit seiner 303 x 230 Pixel Auflösung des 1,8 Zoll kleinen Displays schlägt er die Edge 520 / 520plus / 820 Serie in Bezug auf Größe (2,3 Zoll) und Auflösung (260*200px), was sich auf dem Rad sofort bemerkbar macht. Mit 33Gramm ist der Garmin Edge 130 ein Hauch von Nichts und bietet durch den Zugang zum ANT+ Protokoll auch eine Schnittstelle für Powermeter.

Garmin Edge 130 auf dem Vorbau von Daniels Canyon Lux

Und trotzdem habe ich das Gerät nach der Testphase von 14 Tagen zurückgeschickt. Warum, erkläre ich dir im Folgenden.

Weiterlesen →

Luca mit Podium beim SKS Kellerwald Bike Marathon

Nach einem guten Auftakt beim Warm-Up Marathon in Hellental konnte Luca seine Leisung beim 22. SKS Kellerwald Bike Marathon noch einmal steigern und auf einer der längsten Mitteldistanzen (86km, 2200hm) als Zweiter u23 aufs Podium fahren. Kükenpower 🐣.

Wir lieben den Kellerwald Bike Marathon mit seiner schönen Strecke rund um den Jeust, Jesberg und Schlossberg. Der Veranstalter TSV Gilserberg schreibt auf Facebook, dass es bisher niemals so kalt war als beim 22. SKS Kellerwald Bike Marathon. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt setzten sich die über 200 Sportler auf der Mittel- und Langdistanz in Bewegung.

Endlich wieder Rennfieber. Viele bekannte Gesichter standen beim 22. SKS Bike Marathon an der Startlinie.

Auf der Langstrecke (127km, 3000hm) erreichten nur 37 von 52 Fahrern die Ziellinie, knapp ein Drittel beendete das Rennen vorher. Sieger wurde auf der niederländisch geprägten dreifach Runde Sören Nissen aus Luxemburg 5:04h.

Weiterlesen →

Ben Zwiehoff über seinen XCO Saisoneinstieg

Nach einer etwas längeren Pause ist er zurück im Coffee & Chainrings Podcast, niemand geringeres als einer der besten deutschen Mountainbiker Ben Zwiehoff.

Ben wird heute eine grobe Zusammenfassung seiner Highlights (negativ wie positiv) aus den vergangenen Wochen liefern. Wir werden an markanten Punkten etwas ausharren und Ben wird in aller Ausführlichkeit Daniels Nachfragen beantworten.

Nach seinem erfolgreichen Etappen Rennen auf Lanzarote musste Ben etwas umdisponieren, weil durch die Erkrankung seines Vaters (und Betreuers) eine wichtige Teamstütze außer Gefecht war. Als Profi-Mountainbiker kann man dies in der Vorbereitungsphase aber noch durch einen Plan B oder C kompensieren. Schwieriger wurde die Situation als Ben selbst aufgrund eines Infekts zum Start der XCO Vorbereitungsrennen lahm gelegt wurde.

Mit seinem Podiumsplatz beim 3 Nations Cup in Beringen am vergangenen Wochenende konnte Ben zum Glück den Aufwärtstrend einläuten und geht mit neuen Selbstvertrauen in die nächsten Rennen.

Weiterlesen →

22. SKS-Kellerwald-Bikemarathon

22 Jahre Kellerwald Bikemarathon und ich bin so froh, dass mit Luca am kommenden Wochenende wenigstens ein Fahrer dieses traditionsreiche Mountainbike Rennen für unser Team unter die Stollen nimmt.

Eigentlich hatten wir die TSV 1922 Hochland Gilserberg e. V. in Form von Rainer und zwei weiteren Mitgliedern zu unserem Coffee & Chainrings Podcast eingeladen, um die Verantwortlichen eines der traditionsreichsten Mountainbike Rennen in Deutschland selbst zu Wort kommen zu lassen. Leider (oder zum Glück für das MTB XCM Peloton) sind beide Termine kurzfristig ausgefallen, weil das Orga Team bis zur letzten Minute die komplette Freizeit in die Streckengestaltung investiert hat. Aufgeschoben heißt in diesem Fall nicht aufgehoben und wir werden uns weiter um einen gemeinsamen Termin bemühen, damit Rainer Naumann und Co. dir und mir über das Rennen in Nordhessen erzählen kann.

Daniel und Tim beim SKS Kellerwald Bike Marathon 2015

Es gibt nich viele Mountainbike Marathons, die im Jahr 2019 in die 22. Auflage gehen. Immerhin wird der Mountainbike Sport in Deutschland erst seit den 1990ern ausgeübt. Für Daniel und Tim gehörte der Klassiker im Kellerwald lange Zeit zum Rennkalender, im letzten Jahre passte es leider nicht. Umso erfreuter bin ich, dass wir in diesem Jahr mit Luca endlich wieder Präsenz vor Ort zeigen können und damit unseren 2 Jahres Rhythmus einhalten können.

Weiterlesen →

Kaffeekränzchen vom 08.04.2019

Wir trinken heute einen schnellen Espresso und präsentieren dir in unserer illustren Kaffee-Runde unser neustes Vereinsmitglied Sascha. Außerdem muss Schildi natürlich seine Eindrücke vom Wochenende loswerden. Stichwort CTF Brohltal.

Wir lassen das Spektakel aus Flandern links liegen und berichten aus der Eifel von der CTF Brohltal und unserem neuen Hund aeh unserem neusten Mitglied, Sascha aka TrailRunnersDog.

Dafür werden wir in der nächsten Woche in aller epischen Breite über die beiden Radsport Monumente Flandern Rundfahrt und Paris Roubaix sprechen. Versprochen!

Weiterlesen →

Luca beim 12. Warm-Up Marathon Hellental

Luca startete bereits am 24.03 in Esplingerode in die Rennsaison 2019. Nun kam das erste Rennen, auf welche er sich im Winter vorbereitete. Nun berichtet er über den Rennverlauf und seine aktuelle Gefühlslage.

First things first, mein Saisonstart auf dem Rennrad in Esplingerode. Ein Rennen was ich vor 2 Jahren als erstes Rennen überhaupt auswählte. Damals konnte ich nicht mal eine Runde im Feld fahren. Das sollte in diesem Jahr ganz anders aussehen. Um Esplingerode kurz einzuordnen. 68 km und meist viel Wind, da wenig Wind geschützt.

Da eins der ersten Rennen im Jahr überhaupt, viel Motivation und viel Unruhe. So auch in diesem Jahr. Ich schlug mich bis Rennkilometer 40 nicht schlecht. Beine fühlten sich gut an, Attacken konnte ich mitgehen. Auch Berg hoch eher wenig Probleme. Allerdings waren die vielen Unruhen im Feld etwas Spaß hindernd, da man der Gefahr zu stürzen ständig ausgeliefert war.

Weiterlesen →

Daniels Trainingsrückblick März 2019

Seit Oktober 2018 kletterte meine Trainingsleistung und Erfolge stetig und mit dem Vo2Max Block im Februar hatte ich eine neue Stufe erreicht, obwohl ein gebrochenes Sprunggelenk im November fast die gesamte Saison zerstört hätte. Im März war alles etwas anders. Wirklich?

Aus Niederlagen wird man stark, Misserfolg ist die Grundlage für Erfolg, aus Fehlern lernt man… Floskeln und Metaphern, die allesamt den gleichen Zweck verfolgen und einen kurzzeitigen Rückschritt als Bedingung für mittelfristigen Erfolg erklären. Ist dem so?

Es muß ein Zustand des Herzens sein: ganz positiv und sanft zugleich – sonnig und entschlossen. Nie zweifelnd, verkrampft, ungeduldig oder zersehnt. (P. Mulford)

Dafür müsste ich zuerst die Frage beantworten, ob das Training im März 2019 wirklich anders war als in den fünf Monaten zuvor. Ja, mental war der Monat sehr hart für mich. Und die gefühlte Anstrengung war höher als gewöhnlich und ich war auch sehr viel müder. Aber die Leistung passte größtenteils. Meine Trainingsplanerfüllung war mit 90% vielleicht 5% geringer als gewohnt aber selbst das ist nicht außergewöhnlich oder schlecht. In der Bikelovetour Wochenrückblick Serie war das Thema beständig, ich war unzufrieden. Aber warum?

Weiterlesen →