Spiderbasierte Powermeter wie von unserem Racing Team Kooperationspartner power2max waren lange Zeit nicht mit Shiamno Kurbeln kompatibel, weil das Kurbelsystem festverbaute Kettenblatthalterungen verwendete. Mit der neuen Shimano XTR/XT/SLX Generation 9100/8100/7100 haben die Japaner ihre Kurbeln überarbeitet und bieten endlich den beliebten direct mount Standard.

Power2Max reagierte sofort und bietet für alle neuen Shimano Mountainbike Kurbeln den power2max NG und NG eco.

Ich fahre die Shimano Kurbeln seit ich Mountainbike fahre mit der XTR M975 ausschließlich das Topmodell. Die Kurbeln überzeugen mich durch ihre Steifigkeit, Haltbarkeit und ein niedriges Gewicht. Die Shimano XTR Kurbel ist aber auch aufgrund des geringeres Q-Faktor von 162mm zu 172mm (XT, SLX) meine erste Wahl. Optisch überzeugen alle drei Typen der neuen Generation.

Durch das neue direct mount System hat power2max für die 1-fach Antriebe von Shimano sowohl den NG als auch den preisgünstigeren NG eco im Angebot. Das Coffee & Chainrings Racing Team setzt auf beide Varianten und ist bisher sehr zufrieden. Daniel hat sein Canyon Lux mit dem Shimano XTR M9100 Kurbelsatz und passendem power2max NG ausgestattet.

Kürzere Kurbellänge für schnellere Kadenz

Mit einer 170mm Variante der Shimano XTR Kurbel verkürzt Daniel die Kurbellänge um 5mm. Damit erhofft er sich eine Steigerung der Kadenz, Unterstützung des runden Tritts und eine effizientere Fahrweise. Der Umstieg verlief sehr unauffällig, eine Bewertung bleibt ausstehend.

Der power2max Powermeter verhält sich wie auch beim Race Face NG unaufällig und zuverlässig. Aussetzer gibt es keine. Die Verbindung zu ANT+ ist stabil, die BLE Verbindung verursacht regelmäßig Abstürze beim Garmin Edge 530. Bluetooth und Garmin werden wohl keine Freunde mehr.

power2max NG

Der power2max NG Shimano XTR ist durch das extra robuste Design für das Mountainbike gemacht. Mit einer Genauigkeit von +/- 1% und einer dynamischen Kalibrierung. Jedes Gerät wird im Werk vor dem Versand händisch kalibriert. Der power2max NG ist mit allen Kettenlinien (Standard, Boost und Double Standard) kompatibel und mit Kettenblättern von 30-36 benutzbar.

Besondere Highlights sind die automatische Temperatur Kalibrierung (TC +), eine Kalibrierung erfolgt automatisch sobald das Pedal für zwei Sekunden nicht bewegt wird. Der power2max behält dadurch insbesondere Temperaturstürze und sehr langen Radfahrten seine Genauigkeit, wo andere Geräte durch eine manuelle Kalibrierung nachjustiert werden müssen.

Der integrierte Akku und die Lange (150+ Stunden) Laufzeit sind für mich ebenfalls Highlights. Die lästige Bevorratung mit Batterien fällt weg und ein Mini USB Kabel habe ich schnell zur Hand. Sowohl mein Bike Computer als auch meine Analyse Software warnen mich bei niedrigen Akku Stand.

L/R Verteilung, Pedal Smoothness und Drehmoment gehören ebenfalls zu den Standards des power2max Shimano XTR Powermeters. Details zu diesen Daten werden wir in einem separaten Artikel erklären.

3 Praxis Tipps

Mit der power2max App für Android/iOS habt ihr über Bluetooth Zugriff auf eure power2max Powermeter. Ihr könnt den Akkustand sehen, Firmware Updates installieren und verschiedene Einstellungen (u.a. Off Set Veränderungen) vornehmen.

Im Training ist die Anzeige Leistungsdurchschnitt 3 Sekunden der beste Kompromiss aus Echtzeit Daten und Verwendbarkeit. Eine sekündliche Übertragung lässt die Werte extrem springen, während eine 10 Sekunden Durchschnittsanzeige zu träge auf Veränderungen reagiert.

Der power2max NG kann ausgeschaltet werden, in dem das USB Kabel innerhalb von zwei Sekunden wieder aus der Buchse entfernt wird. Das gerät wird eingeschaltet in dem das USB Kabel wieder angeschlossen wird, nach ca. 5 Sekunden erleuchtet die grüne LED.


Daniel ist power2max Markenbotschafter.