Daniels Trainingsrückblick August 2019

10 Tage vor der wembo 6/12/24 Stunden Mountainbike Europameisterschaft im portugiesischen Penafiel ist es Zeit für den letzten Trainingsrückblick davor. Im August hat Daniel alle Regler voll aufgedreht und ist seinem Weg zum besten Daniel aller Zeiten konsequent weitergegangen. Heraus kamen nicht nur 80 Stunden Training, sondern verdammt viele persönliche Rekorde. Was war das bitte für ein August? Aufgrund privater Zwischenfälle (zuerst wird das Portmonee aus dem Auto geklaut, vier Wochen später fängt das Auto während der Fahrt Feuer und brennt vollständig aus), blieb der August rennfrei. Nichtsdestotrotz konnte ich von Highlight zu Highlight und Trainingserfolg zu Trainingserfolg fahren, sowie meinem Gewicht dabei zuschauen wie es immer weiter Richtung Wunschgewicht gefallen ist. 10 Tage vor der 24h Mountainbike Europameisterschaft fühle

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick Juli 2019

Im Juli stand bei Daniel alles im Fokus der Night on Bike. Nicht nur das Training davor, auch danach ging es darum möglichst schnell wieder das Training aufzunehmen und zu schauen wie der Körper darauf reagiert. 2017 war die zwei wöchige Pause nach der 24h MTB Weltmeisterschaft in Finale Ligure für den weiteren Saisonverlauf schwierig, weshalb wir in diesem Jahr grundsätzlich kürzere aber effizientere Pausen nach 24h Rennen einplanen. Ziel ist die Anzahl an 24h Rennen in den kommenden Jahren auf drei oder vier zu erhöhen. Insofern muss ich den Trainingsrückblick Juli in zwei Teile teilen, die Taperingphase nach dem MTB Marathon am Rursee und die Regenerations- und Wiedereinstiegsphase nach der Night on Bike. Vom heutigen Stand aus betrachtet haben

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick Mai und Juni 2019

Da ist mir doch glatt der Trainingsrückblick Mai verloren gegangen, den ich mit dem Trainingsrückblick Juni jetzt gleich mitliefere. In den vergangenen zwei Monaten ist viel passiert, eine Woche vor meinem ersten Saisonhöhepunkt bin ich in Bestform. Mit der Absage des 24h Alfsee Rennen und La Rockalienne begann der Mai aus Rennsport Sicht demotivierennd aber durch neue Ziele und einen guten Fokus auf die folgenden Events konnte ich das sehr gut kompensieren. Der Juni war dann ein sehr harter Monat mit zwei sehr langen Rennen aus dem vollen Training heraus. Kurz vor der Night on Bike genau der richtige Reiz, um nächste Woche in Bestform in Radevormwald am Start zu stehen.

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick April 2019

Besser spät als nie, dass gilt sowohl für die Zusammenfassung Daniels Trainings im April als auch für die gesteigerte Trainingszeit im Vergleich zu den Vormonaten. Mit Leistungstest, Saisonstart und der zweiten Hälfte des Trainingslagers zu Hause war der Monat April vollgepackt mit tollen Highlights und sommerlichen Wetter. Während letzteres gegen Monatsende eher abflaute und winterliche Temperaturen und ab Mai auch eine Menge Regen und Wind mit sich brachte, konnte ich aus ersteres im Mai Profit schlagen. Der Monat April begann mit bestem Bike Wetter und der zweiten langen Woche meines Trainingslagers zu Hause. Mit 30,5h Training in sieben Tagen habe ich einen neuen persönlichen Rekord meiner Wochenstunden Anzahl aufgestellt. Mit 1500 TSS Punkten auch einen sehr großen Trainingsload auf mich

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick März 2019

Seit Oktober 2018 kletterte meine Trainingsleistung und Erfolge stetig und mit dem Vo2Max Block im Februar hatte ich eine neue Stufe erreicht, obwohl ein gebrochenes Sprunggelenk im November fast die gesamte Saison zerstört hätte. Im März war alles etwas anders. Wirklich? Aus Niederlagen wird man stark, Misserfolg ist die Grundlage für Erfolg, aus Fehlern lernt man… Floskeln und Metaphern, die allesamt den gleichen Zweck verfolgen und einen kurzzeitigen Rückschritt als Bedingung für mittelfristigen Erfolg erklären. Ist dem so? Dafür müsste ich zuerst die Frage beantworten, ob das Training im März 2019 wirklich anders war als in den fünf Monaten zuvor. Ja, mental war der Monat sehr hart für mich. Und die gefühlte Anstrengung war höher als gewöhnlich und ich war

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick Februar 2019

Im Februar trennt sich häufig die Spreu vom Weizen. Wichtig ist Konstanz und Beharrlichkeit, zwei Stärken von Daniel im Trainingsblock mit dem Schwerpunkt Vo2Max Steigerung, gleichbedeutend mit viel Schwächetraining. Und so bleibt Daniel auf dem Weg zum besten Daniel aller Zeiten. Zahlen sind Fakten und Lügen nicht. Ein Vorteil vom Training mit einem Leistungsmesser, auch wenn die Befindlichkeit beim gesteuerten Training wichtig ist. Das Körpergefühl kann aber mit unter auch trügerisch sein, wie dir Daniel in diesem Trainingsrückblick anhand von zwei Beispielen aufzeigen wird. Vor dem Vo2Max Block graulte es mir im Vorfeld etwas, Training an der Kotzgrenze oder kurz und knackig statt lang und locker gehören nicht zu meinen Lieblingstrainings. Aber der Trainingserfolg fügt sich nahtlos an den letzten

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick November 2018

Jetzt stehe ich hier mit meiner Schiene um mein Sprunggelenk und blicke vor allem auf den 28.11.2018 zurück, wenn ich an mein Training im November denke. Dabei war der Monat bis dahin richtig gut und erfolgsversprechend für das nächste Jahr.  Ich habe mich an diesem Tag schon auf dem Rad morgens Scheiße gefühlt und bin dann auf der Arbeit auch noch mit der Schulter am Türrahmen hängen geblieben… alles kleine Details, die zeigen, dass es manchmal genug Vorboten gibt, um ein Desaster zu verhindern.  Hätte ich also mal besser während des Fußballspiels einen Gang zurückgeschaltet, wie ursprünglich gewollt. Hätte, hätte, Fahrradkette. 

Weiterlesen

Daniels Weber-A Fraktur

Es gibt niemals einen richtigen Zeitpunkt für eine Verletzung, im Ausdauersport stört sie immer die Vorbereitung und trotzdem hatte Daniel mit seiner Weber A Fraktur Glück im Unglück. Heute vor einer Woche hat sich Daniel bei einem Arbeitsunfall das Wadenbein am Sprunggelenk gebrochen und dabei Glück im Unglück gehabt. Die Sprunggelenks Fraktur wird ausgehend von der Höhe nach Weber in drei Stufen klassifiziert, mit einer Weber A Fraktur ist das Syndesmoseband definitiv unbeschadet, der Bruch ist außerdem unverschoben und damit ein operativer Eingriff nicht notwendig.  Es hätte also viel schlimmer kommen können. 

Weiterlesen

Trainingserholung nach 24h Rennen

Nach einem 24h Rennen ist es manchmal schwierig wieder in Fahrt zu kommen, selbst regenerative Maßnahmen im Kompensationsbereich können mental und körperlich überfordern. Mit der Überschrift bin ich nicht wirklich zufrieden, weil sie nicht auf den Punkt bringt, was ich dir heute schreiben möchte. Denn es geht um mehr als die Erholung eines langen Rennens.  Überlicherweise habe ich zwei Ruhetage nach langen und/oder harten Rennen und fahre danach eine regenerative Ausfahrt im Kompensationsbereich. Diese kann extrem hart sein, obwohl ich keine 100 Watt trete und nur 40min unterwegs bin. Warum es dann einen Tag später direkt doppelt so gut laufen kann, möchte ich dir in diesem Artikel erklären. 

Weiterlesen

Genug gefloppt – Daniels Zwischenfazit über eine bisher verkorkste Saison

Fiasko, muchacho Fiasko. Eine Textzeile von der Antilopen Gang – Fiasko, die meine bisher durchwachsene Saison bestens beschreibt. Bisher war die Saison 2018 für mich ein einziges Fiasko. Anders als bei Tim, der mit der Salzkammergut Trophy sein erstes Saisonziel erreichte oder bei Ansgar und Jan, die am Wochenende den Ring mit dem Rad rocken werden. Bei uns läuft. Aber ich komm nicht hinterher, um im Antilopen Gang Slang (Song “Flop”) zu bleiben. Aber nach dem DNF bei der 24h MTB Europameisterschaft und der krankheitsbedingten Aufgabe bei der BIKE Transalp habe ich für dieses Jahr hoffentlich genug gefloppt.

Weiterlesen