Checkpoint! Das Fahrrad als Verkehrsalternative

Verkehrswende jetzt! Das Thema beschäftigt uns als Radsport Verein natürlich auch und mit unserer heutigen Coffee & Chainrings Podcast Episode wollen wir mit einem neuen Thema starten, wo wir unseren Beitrag zur Verkehrswende darstellen wollen und vielleicht den einen oder die andere ermutigen selbst auch im Kleinen mit der Verkehrswende zu beginnen.

Markus macht den Anfang und stellt dir sein Trek Checkpoint vor, erklärt dir seine Aufbau Idee des Rads sowie das benutzte Zubehör. Ziel seines Projekts war es ein Gravelbike fahren zu können, dass sowohl für eine sportliche Tour geeignet ist als auch auf dem Land als Einkaufsrad eingesetzt werden kann.

Gemeinsam mit Daniel werden auch schnell Unterschiede im Bedarf der Ausrüstung klar und für den Gesamtkontext Verkehrswende versuchen Markus und Daniel so auch einige zentrale Punkte aufzuzeigen, die unserer Meinung nach wichtig sind, um das Fahrrad auch im Alltag über den Einsatz als Sportgerät hinaus zu benutzen.

Gerne möchten wir auch deine Meinung zu diesem spannenden Thema erfahren oder deinen Beitrag zur Verkehrswende aufgreifen. Schreib uns eine E-Mail, hinterlasse einen Kommentar im Blog oder kontaktiere uns auf den bekannten Portalen.

Korrekturen:
Die maximale Reifenbreite beim Trek Checkpoint beträgt 45mm.
Es handelt sich um ein Shimano 105 Schaltwerk.

Shownotes:
Trek Checkpoint SL 5: https://www.trekbikes.com/de/de_DE/bikes/rennräder/gravel-bikes/checkpoint/checkpoint-sl/checkpoint-sl-5/p/24387/?colorCode=grey
Gepäckträger: https://www.racktime.com/produkte/
Gepäcktaschen: https://www.ortlieb.com/de/back-roller-plus
Schwalbe G-One Speed: https://www.bike-components.de/de/Schwalbe/G-One-Speed-Evolution-V-Guard-28-Faltreifen-p52181/
Gravel Grinder Pro: https://www.bike-components.de/de/Challenge/Gravel-Grinder-Pro-28-Faltreifen-p49090/
Topeak Aero Wedge: https://www.bike-components.de/de/Topeak/Aero-Wedge-Pack-Satteltasche-p2355/
Kryptonite Evolution Lite Mini: https://www.bike-components.de/de/Kryptonite/Evolution-LITE-Mini-6-Buegelschloss-p56373/
Riesel Design Reflex Aufkleber: https://amzn.to/2NXUDnl (Amazon Partnerlink)

Weiterlesen

Basil B-Safe Backpack Nordlicht Fahrradrucksack im Dauer-Test

Im Februar 2019 trudelte der Basil B-Safe Rucksack bei uns zum Testen ein. Ich habe mich ja bereits mehrfach über meinen zu kleinen Rucksack fürs Pendeln beschwert und bin auf einer Fahrradmesse auf den Basil B-Safe Rucksack aufmerksam geworden. Den Test bin ich vor allem aus Sicht eines Commuters angegangen. Was braucht ein Pendler? Welche nützlichen Funktionen birgt der Rucksack? Hält der Name was er verspricht – B(e) Safe? Mehr Sicherheit und Sichtbarkeit?

Weiterlesen

Das Outfit eines Fahrradpendlers – Winteredition

Kennt ihr das, wenn du morgens bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zur Arbeit radelst, aber die Temperatur auf dem Rückweg fast zweistellig ist? Im ersten Moment ja nichts bedenkliches – mein kleiner Pendler Rucksack wird aber so richtig gefordert. Da mein Rucksack nur ein Fassungsvermögen von 10L hat, ist es sehr schwer ausreichend Klamotten mitzunehmen. Mein Laptop, frische Unterwäsche und Ersatzteile für mein Rad (Schlauch, Pumpe, Beleuchtung, Flicken, Kabel usw.) füllen meinen Rucksack vollständig. Ein größerer Rucksack wäre hier sicherlich die Lösung, nun habe ich aber keinen deshalb muss ich mich mit diesem Problem rumtreiben. Kälte und Wärme sind subjektive Empfindungen des Menschen und die Dichte und Verteilung der Wärme- und Kälterezeptoren sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Damit möchte ich sagen, dass

Weiterlesen

Pendeln mit dem Fahrrad – eine Kostenübersicht

Kennt ihr das, wenn ihr nach neuen Argumenten sucht um eure/euren Partner*innen von einer Fahrrad-Neuanschaffung zu überzeugen? Das am häufigsten genannte Argument ist doch sicherlich die Kostenfrage oder? Zumindest geht mir das so. Ich versuche meiner Frau anhand von Rechenbeispielen, das ein oder andere „sehr wichtige und unbedingt notwendige“ Teil fürs Rad anzupreisen. Häufig mit Erfolg. Denn die Zahlen sprechen meist für sich. Wenn ich mit dem Rad zur Arbeit fahre sind meine kosten doch deutlich niedriger als mit dem Auto oder dem Jobticket, oder?

Weiterlesen

Pendeln mit dem Rad – (k)ein guter Neujahrsvorsatz!

Kennt ihr das, wenn das neue Jahr startet und die Neujahrsvorsätze schon in der ersten Woche scheitern? Kein Problem, fürs Pendeln mit dem Rad ist es nie zu spät! Ein Einblick, warum Pendeln mit dem Rad nicht nur ein Neujahrsvorsatz, sondern eine Lebenseinstellung ist. Häufig höre ich Sätze wie „Nächstes Jahr möchte ich mich mehr bewegen, mehr Rad fahren“ oder „Jetzt nur noch mit dem Rad zur Arbeit.“ In der Theorie klingen die Sätze super, doch wie sieht es letztendlich mit der Praxis aus? Die Fitnessstudios verbuchen jeden Januar die höchsten Anmeldungen, die Gemüse- und Obstabteilungen in den Supermärkten sehen zu Beginn des Jahres etwas leer geräumter aus.Doch wie sieht es denn nur ein paar Wochen später aus? Der alljährliche

Weiterlesen

Fahrradfahrer – Die letzten in der Kette

Kennt ihr das, wenn ihr an der Kreuzung zusammen mit Autofahrern und Passanten auf grünes Licht wartet, die Passanten bei Grün losstiefeln und die Autos an euch vorbeiziehen, um nach 3 Metern rechts die Kreuzung zu blockieren da noch nicht alle Fußgänger die Straßenseite gewechselt haben? Diese Situation ist für mich zum Alltag geworden – doch stört sie mich immer wieder aufs Neue. Diese Woche hatte ich einige Interessante Begegnungen und Gespräche mit Auto- und Motorradfahrern sowie Polizisten. Angefangen mit den Autofahrern. Wie eigentlich fast immer, wenn sich eine Autoscheibe senkt: „Du ****! Da ist deine Straße!“. Neu war: „Du Weichwurst“ – fand ich irgendwie witzig, so dass ich ihm ein lächeln schenkte. 

Weiterlesen

Projekt “Radmesser” – warum die Ergebnisse aus dem Berliner Nahverkehr nicht überraschen

Der Tagesspiegel hat mit seinem Projekt “Radmesser”, der die aktuelle Situation der Radfahrer im Berliner Straßenverkehr über sieben Kategorien beleuchtet, viel Aufmerksamkeit erregt. Interessant ist dabei besonders die siebte Kategorie “Nahverkehr”, die zeigt, wie eng die 100 Testradler von Autofahrern überholt wurden. Von ca. 16.700 Überholmanövern wurde 9402 zu “eng” überholt. Zu eng heißt in diesem Fall unter 1,5m Abstand. Laut Rechtsprechung muss ein Abstand zwischen 1,5-2m beim Überholen eingehalten werden.

Weiterlesen

Alltagspendler – warum David gerne mit dem Rad zur Arbeit fährt

Kennt Ihr das, wenn ihr morgens halbwach zur Bahn sprintet und die Bahn bereits aus allen Nähten platzt? Oder eure eigentlich 20-minütige Autofahrt zur Arbeit letztendlich über eine Stunde dauert? Mit der Serie „Aus dem Leben eines Radpendlers“ teile ich mit euch meine Erfahrungen und Erlebnisse auf der täglichen Radfahrt zur Arbeit und zurück. Hallo, ich bin David und Pendel mit dem (Renn-)Rad seit knapp fünf Jahren zur Arbeit und zurück. Ich freue mich, euch die Welt der Fahrrad-Pendler näherzubringen und zu zeigen, dass das Pendeln mit dem Rad doch die schönste Sache der Welt ist.

Weiterlesen