Saisonrückblick 2018 – wenn ein Plan funktioniert

Am 30.10.2017 startete mein selbstgebastelter Trainingsplan für meine #Mount10bike Jubiläumssaison. Dies ist nun ziemlich genau 1 Jahr her und es ist Zeit Bilanz zu ziehen. 11.539km 80.632hm 432h8min Training 229.731kcal und -12kg sollten 10 Monate später am Ende meiner Saison zu Buche stehen und teilweise zu (für mich) großartigen Ergebnissen geführt haben. Ihr werdet euch erinnern, alles war auf den großen Saisonhöhepunkt Salzkammerguttrophy A Strecke und ein gutes Ergebnis bei den 24h in Duisburg ausgelegt und orientierte sich, nach den Experimenten der vergangenen Jahre wieder an der Periodisierung nach Friel/Bompa. Angereichert mit meinen Erfahrungswerten aus 10 Jahren und erweitert um moderne Tools wie Leistungsdiagnostik, Leistungsmessung im Training sowie Nüchterntrainings und strenger Energiebilanz. Befeuert durch die Neuentdeckung von Zwift, gelang es

Weiterlesen

Salzkammergut Trophy A-Strecke Materialliste

Zugegeben, die Überschrift Salzkammergut Trophy A-Strecke Materialliste liest sich auf dem ersten Blick banal. Aber während meiner Vorbereitung auf die legendäre Salzkammergut Trophy A-Strecke suchte ich nach ähnlichen Listen bisher vergeblich. Mit dem Finish auf der Salzkammergut Trophy A-Strecke über 210km mit über 7000hm habe ich einen ganz großen Punkt von meiner Bucketlist gestrichen und meine zehnte Mountainbike Rennsaison gekrönt. Bereits unmittelbar nach dem Rennen habe ich in diesem Bericht meine Gefühle freien Lauf gelassen, heute widme ich mich der Materialauswahl vor dem Rennen.   Ich kann es nur noch einmal wiederholen, es mag sich für viele banal anhören aber im Vorfeld meiner Vorbereitungen auf die Salzkammergut Trophy habe ich im Internet nichts vergleichbares gefunden und eine Liste dieser Art hätte

Weiterlesen

Tim wird 4. bei 24h Duisburg

Tim trotzt dem Wetter und wird in der Hitzeschlacht von Duisburg 4. Es ist das zehnjährige #moun10bike Rennjubiläum und wir haben den besten Tim aller Zeiten. Nach der Salzkammergut Trophy konnte Tim sein Ziel in bei den 24h Duisburg übertreffen und ist zu Recht überglücklich.  Was für ein Ritt! Mit dem Ziel Top10 gestartet, konnte Tim trotz aller Probleme aufgrund der großen Hitze im ersten Renndrittel sich Stück für Stück nach vorne arbeiten. In der Nacht erfolgte der Angriff auf Platz Vier, den Tim bereits in den frühen Morgenstunden mit drei Runden Vorsprung abgesichert hatte. Was für ein Typ!

Weiterlesen

Salzkammergut Trophy 2018 oder wenn ein Traum in Erfüllung geht

Die Salzkammergut Trophy A-Strecke ist mit ihren 211km und über 7000hm für ihre Schwierigkeit bekannt und gehört den bekanntesten und schwersten Mountainbike-Eintagesrennen in Europa. Tim bereitete sich ein halbes Jahr auf dieses Event vor und finishte nach 15.39h das Rennen. Möge er das schwarze T-Shirt mit Stolz und Ehrfurcht vor seiner eigenen Leistung tragen. In seinem emotionalen Rennbericht nimmt dich Tim noch einmal mit auf die 211km durch die Alpen. Um das Erlebte zu verstehen, dass Tim vor einer Woche bei der Salzkammergut Trophy erreicht hat und welchen emotionalen Stellenwert dieses Rennen für ihn im seinem 10. Jubiläumsjahr #moun10bike hatte, bedarf es einen Sprung zurück. Denn vor zehn Jahren stand Tims Rennfahrerkarriere beim Start seines ersten Rennens bereits vor dem

Weiterlesen

Tim finisht Salzkammergut Trophy 2018

Tim finisht in einem atemberaubenden Kampf die legendäre A-Strecke der Salzkammergut Trophy 2018 mit 211km und 7119hm nach 15:39h und bewies mit großen Kraftreserven am Ende, dass sein Pacing perfekt funktionierte. Am Ende erreichte Tim Platz 445. Gesamt von fast 900 Startern. Wir glauben es hackt! Es gibt nur wenige weitere Rennen in den Alpen, die beim Erklingen ihrer Namen für eine ähnliche Gänsehaut wie die Salzkammergut Trophy A-Strecke sorgen. Vielleicht der Kitzalp Bike Marathon oder die Sellaronda Hero, aufgrund der epischen Länge von über 200km und 7000hm hinken die Vergleiche. Am 14.07 startete Tim bereits um 5 Uhr mit dem Sonnenaufgang auf eben dieser legendären A-Strecker der Salzkammergut Trophy über 211km und 7119hm mit ihren unzähligen Anstiegen. Neben der

Weiterlesen

Salzkammergut Trophy 2018 Preview

Für das Jubiläum #moun10bike, zehn Jahre Mountainbike Racing , suchte sich Tim Ende letzten Jahres diese eine Herausforderung. Der Grat zwischen “schaffe ich” und das ist der Wahnsinn, niemand schafft das ist verdammt schmal bei der A-Strecke der Salzkammergut Trophy. Am Samstag um 5 Uhr ist es endlich soweit. Schlüsselfakten: 211km, 7119 Höhenmeter. Mitten im Februar an einem Dienstag* morgen um 4:30, alle schlafen. Nur der Tim nicht. Der trainiert bereits nüchtern A1, wie er auf Strava später schreiben wird. Dabei ging es erst nach 22 Uhr ins Bett, der harten Arbeit geschuldet, die von ihm sehr viel Präsenz erfordert. Am Donnerstag liegen die meisten um 21:30 Uhr auf der Couch, Tim fährt ins Fitnessstudio, um an seinem Kraftdefizit zu

Weiterlesen

Interview zum Rocky Mountain BIKE Marathon Wochenende

Für Ansgar, Daniel und Tim geht es am Wochenende ordentlich zur Sache, denn zu Dritt fahren unsere Mountainbike Rennfahrer die Langstrecke beim Rocky Mountain BIKE Marathon im Rahmen des BIKE Festivals Willingen. Coffee & Chainrings also mitten drin in Deutschlands Mountainbike Marathon Kracher. Während sich in Albstadt die Mountainbike Cross Country (XCO) Weltelite zum MTB XCO Worldcup trifft, reist unser MTB Team nach Willingen zum Bike Festival. Kurz vor der Abreise haben wir für dich noch ein Interview mit Ansgar, Daniel und Tim. Ansgar erklärt sein wochenlanges Fehlen in den sozialen Netzwerken, Daniel schildert seine Erwartungen und Tim spricht über seine Form vor dem größten Mountainbike Marathon Deutschlands mit knapp 2000 Teilnehmern.

Weiterlesen

Preview: Rocky Mountain BIKE Marathon 2018

Am Wochenende ist die Coffee & Chainrings Crew fast komplett unterwegs. Während Jan, Markus und Maren über Pfingsten in die Vogesen fahren, heißt es für Ansgar, Daniel und Tim #raceday am gesamten Pfingstwochenende. Der Rocky Mountain BIKE Marathon steht dabei im Fokus, darüberhinaus aber auch der Sauerland Giro und die Ardennen Trophy in La Reid. Nachdem Daniel 2017 trotz Sturz beim Rocky Mountain BIKE Marathon nicht zu stoppen war und das Rennen sich im Bezug auf die 24h Mountainbike Weltmeisterschaft als perfekte Entscheidung entpuppte, war eine Teilnahme 2018 sicher. Tim versucht seit mehreren Jahren die Langstrecke zu meistern und startet dieses Jahr unter #moun10bike einen weiteren Versuch. Erfolgreich, davon gehen wir alle aus. Ansgars Ambitionen sind Ankommen und Spaß haben,

Weiterlesen

Hel van Groesbeek 2018

Kurzfristig auf die 105km Langdistanz gewechselt, haut Tim bei der Hel van Groesbeek pünktlich zum #moun10bike Jubiläum einen raus und finisht nach 6:08h als 154. von 490 Fahrern erstmals die Hel van Groesbeek. Hel yeah! Das Tim in einer bestechenden Form ist, darfst du seit einigen Wochen im Podcast hören. Trotzdem wurde es im Vorfeld der Hel van Groesbeek auf einmal etwas unruhiger in Tims Vorbereitung auf das erste Saisonhighlight. Erst war sein geliebtes Fully defekt. Dann stellte er 18 Stunden vor dem Rennen fest, dass sein Ersatzrad keine Flaschen tragen kann. Am Ende bekam er ein Leihrad der besonderen Art. Ob ihn das Rad des deutschen XCO u23 NRW Meisters beflügelte oder nicht, Tim startete bei der Hel van

Weiterlesen

Tim wird 30. beim Bornrif MTB Race Ameland

Tim wollte letztes Wochenende beim Bornrif MTB Race Ameland wieder Rennluft schnuppern und weiteres Selbstvertrauen tanken, nachdem seine Vorbereitung für seine Jubiläumssaison #moun10bike bisher sehr erfolgreich lief. Der Motor war da aber Cross Country Rennen liegen unseren Langstrecken Fahrern grundsätzlich weniger. Während in Stellenbosch beim UCI Mountainbike Weltcup Sam Gaze Nino Schurters Siegesserie durchbrach und nach 29 Weltcup Rennen mit nur drei Siegern (neben Schurter noch Kulhavy und Absalon), begann Tims Jubiläumssaison #moun10bike weit weg vom Trubel mit dem Bornrif MTB Race Ameland. Aus traditionellen Gründen reist Tim mit seiner Frau an seinem Geburtstagswochenende nach Ameland. Kein Geburtstag ohne Rennen und deswegen nimmt seit letztem Jahr an dem dortigen Rennen teil. Anders als 2017 (NK Strandrace) gab es in diesem

Weiterlesen