Daten & Fakten zum 24h Race München

Das 24h Race München sollte mein Saisonhöhepunkt werden und wurde am Ende sogar das Rennen meines Lebens. Häufiger wurde ich in der Zwischenzeit gefragt, ob ich nicht noch einen Beitrag über meine Ernährung während des Rennes und über meine Renndaten und -analyse verfassen kann. Gerne! Wir sind befindlichkeitsorientierte Sportler und leben vom Feedback unserer Leser, Kollegen und Mitstreiter. Deswegen möchte ich hier ganz besonders Haken Elibol für seine gezielten Nachfragen danken und natürlich hier antworten abliefern. Das 24h Race München habe ich mittlerweile abgeschlossen und als eines meiner besten Rennen (ohne Happy End) abgespeichert, der Fokus liegt jetzt wieder in der Zukunft. In Kürze wird es auch hier im Blog dazu mehr Informationen geben. 24h Race München: Daten & Fakten

Weiterlesen

Weiterhin im Regenerationsmodus

Ohne ausreichende Regeneration (Wikipedia Artikel) kein neuer Formaufbau. Auch zwei Wochen nach dem bike 24h Race München befindet sich mein Körper im Regenerationsmodus. In der Sportliteratur findet man kaum brauchbare Empfehlungen für eine angemessene Regenerationszeit nach einer derartigen Belastung. Und das Körpergefühl ist trügerisch, mein Empfinden bewertet die momentane Situation immer noch ganz anders als meine gemessenen Werte. Ich fühle mich gut. Gut erholt, gut fit (Auch wenn Apple mit seiner tollen Autokorrektur fit in fett ändern wollte) und eigentlich bereit für neue Trainingsreize. Soweit, so gut mein Körpergefühl. Spätestens bei der HRV-Messung dann immer die Erkenntnis: Lieber doch nicht. Regeneration: HRV warnt vor Sympathikusüberlastung Regelmäßig seine Herzfrequenzvariabilität (kurz HRV) zu messen hilft Fakten zu schaffen. Während ich selbst in

Weiterlesen

Gefühlte gegen gemessene Regeneration

Auch 10 Tage nach dem 24h Race München befinde ich mich im Regenerationsmodus. Während ich euch in der unmittelbaren Vorbereitung täglich an meinem Leben teilhaben ließ, habe ich es in der Nachbereitung versäutmt. Tatsächlich wäre das genauso spannend gewesen. Nicht weil meine Leistung gravierend nach oben oder unten verändert hat, dass kann ich mangels Training noch gar nicht bewerten. Aber die körperliche und geistige Entwicklung in den Tagen danach war interessant. Endorphine satt nach dem Rennen Nach dem Rennen stand der Körper völlig unter Endorphinen, körperlich zwar erschöpft aber mental voll wach. Die Schmerzen hielten sich in Grenzen und nach einem Nachmittagsschläfchen am Sonntag war ich für den Abend und am Montag ganz gut zu gebrauchen. Der Magen und Darm

Weiterlesen

Sandra und ihre eigenes 24h Race München

Perspektivwechsel. Während Daniel das Rennen seines Lebens gefahren ist, stand Sandra vierundzwanzig Stunden an der Strecke. Versorgung, Hilfestellung, Motivieren und am Ende sogar Zeit rechnen. Und das ganze im Hitzekessel Olympiastadion, wo die Sonne den Asphalt an die Schmerzgrenze brannte. Sandras Rolle ist nicht minderwichtig als Daniels Leistung. Ohne Sandra keine Leistung, ohne Sandra kein Erfolg. Wie das Rennen aus Sandras Perspektive verlief, könnt ihr nun lesen. Zwanzig nach zehn, die Sonne legte den Olympiapark Besuchern langsam Feuerfesseln an. Die Zeit rannte, ich hinterher. Schnell zur Teambesprechung, danach letzte Instruktionen von Daniel dann ging es für ihn und Jenni auch in Richtung Start. Kurz vor zwölf, die Bahn noch leer, die Kreidemarkierung noch frisch. Zwei Zettel mit Anweisungen sollten mein

Weiterlesen

Das Rennen meines Lebens

Ich bin beim 24h Race München das Rennen meines Lebens gefahren. Die Überschrift klingt ergriffen vielleicht etwas theatralisch oder vielleicht pathetisch. Aber die Überschrift bringt mein Rennen beim bike 24h race München auf den Punkt. Auf dem Punkt und im Fokus mit voller Konzentration fuhr ich in München, auch Dank eines perfekten Teams im Hintergrund, auf den fünften – beinahe dritten – Platz und habe alle meine persönlichen Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen. Ich fuhr das Rennen meines Lebens. Auch wenn ich noch immer dem Ergebnis hinterher weinen könnte, was ich am Ende vielleicht zu leichtfertig verspielt habe, habe ich eine nie für möglich gehaltene Leistung erbracht. Eine Leistung mit der ich selbst nach über 20 Stunden Rennzeit nicht gerechnet

Weiterlesen

24h Race München Olympiapark

Daniel liefert Dank einer perfekten Teamleistung ein fantastisches Rennen und wird am Ende als Einzelstarter etwas unglücklich ‘nur’ 5. beim 24h Race München Olympiapark. Entgegen aller Erwartungen und sehr waghalsig begann Daniel das Rennen von Beginn an offensiv und schonte sich nicht. Die ersten Stunden waren extrem hektisch aufgrund vieler Überholmannöver bis sich alles sortiert hatte. Daniel lag hier bereits in den Top 10. Daniel konnte das Niveau das gesamte Rennen über durchhalten und erreichte am Ende nach 24 Stunden mit 65 Runden, 435km (5000hm) den fünften Platz und übertraf damit alle Erwartungen. Ein fast perfektes Rennen Mittlerweile überwiegt die Freude über das Resultat, kurz nach dem Rennen sah dies noch anders aus. Aufgrund eines waghalsigen Überholmannövers einer anderen Fahrerin

Weiterlesen

Liveticker: 24h Race Olympiapark

Das 24h Race Olympiapark in Herzen Münchens ist Daniels Saisonhighlight. 35 Wochen Vorbereitung stehen dahinter. Mit unserem Liveticker versorgen wir euch an diesem Wochenende rund um mit Informationen. Hotlinks: Live-Ergebnisliste: my.race|result (ab Samstag 12:00) Startnummer: 7 Camp Standort: im Olympiastadion. Kein öffentlicher Zugang, für Besuche bitte @coffeechains kontaktieren. Wir bemühen uns den Zugang zu ermöglichen. *Update* Sonntag, 13:30 Uhr (an) Ich kann noch wirklich nicht fassen was da passiert ist! Es herrscht eine gewisse Leere, auf der einen Seite können wir irre stolz auf Daniels Leistung sein, das war wirklich phänomenal, keine Fehler, keine Schwäche, alles perfekt umgesetzt, aber die Freude wird getrübt durch die Blödheit eines anderen Fahrers, das ist das Schlimme, dass das tolle Ergebnis durch Fremdverschulden getrübt

Weiterlesen

Das 24 Stunden Team!

Ein 24 Stunden Rennen funktiniert nicht ohne Team! Mit der Versorgung und Unterstützung steht und fällt das Rennen! Die Vorzeichen standen nicht gut. Trotz vieler Aufrufe zur Suche eines Betreuers bei Facebook, Twitter und Co, konnte sich niemand finden oder die jenigen die Interesse bekundeten, konnten aus beruflichen Gründen nicht. So schien es, dass Daniel und Jenni alleine mit dem Nachwuchs nach München fuhren mussten. Doch ein letzter Aufruf in einer Facebookgruppe brachte wenige Tage vor der Abreise die Wende. Sandra aus Köln, selber auf dem Rennrad aktiv, war wenige Tage vor dem Aufruf in München gewesen und es gefiel ihr dort so gut, dass sie kurzer Hand ihre Koffer packte und sich auf den Weg nach Erkelenz machte, um

Weiterlesen

Die Spannung steigt!

Ab jetzt ist Daniel aus der Berichterstattung raus, er soll sich ganz auf das Rennen konzentrieren. Ich (Ansgar) werde jetzt aus der Entfernung mit Hilfe des Teams vor Ort das weitere Geschehen dokumentieren und Euch auf dem laufenden halten. Ich muss zugeben ich bin aufgeregt. Der Kontakt zu Daniel war in den letzten Wochen intensiv und wir haben uns häufig getroffen und ausgetauscht. Der Messenger hat auch geglüht, ich denke man konnte teilweise eine digitale Nachrichtenspur zwischen Niederkrüchten und Erkelenz sehen. Ich bin aber positiv aufgeregt, da ich natürlich weiß, wie intensiv und gewissenhaft sich Daniel vorbereitet hat! Das Projekt #comebackstrongerthanever ist ein voller Erfolg! Wir werden sehen wie das Zusammnespiel zwischen München und Niederkrüchten funktioniert, zu mal bei mir

Weiterlesen

Preview: 24h Race Olympiapark München

#Raceday. 24h Race Olympiapark München, Solo aber nicht allein. Was erwartet mich? Was sind meine Ziele? Meine letzten Gedanken in einer Rennvorschau zusammen gefasst. Die Strecke Ich habe nicht mehr vor mir die Strecke anzusehen, wobei mich schon Gedanken plagen, ob die Ausschreibung richtig ist. Auf der 6,7km kurzen Runde erwarten uns Fahrer knapp 185hm laut Ausschreibung. Das wäre über die Distanz schön knackig. Andersrum ist der Olympiaberg eben auch kein Hügel. Neben Wiesen, Aspahlt und ein paar Trails gibt es auch viele Kopfsteinpflaster. Ich bin gespannt, ob die Lefty hier ihre Virteile ausspielen kann. Das Team Zum Glück habe ich ein Team hinter mir! Sandra, die sich netterweise ganz spontan als Betreuerin angeboten hat und meine Frau werden wohl

Weiterlesen