#Gulbergen24 10 Tage bis zum Start

Harte Wochen liegen hinter mir und das letzte große Event, 24 Stunden MTB Solo in Gulbergen, rückt immer näher. Der Kopf ist voll da, der Körper hat sich gerade jetzt eine kleine Auszeit genommen, ein Infekt sorgte für ein kleines Zwischentief. Trotzdem stimmt die Form und die Vorfreude steigt mit jedem Tag des Abklingens des Infekts. Den Vulkanbike Marathon habe auch aus diesem Grund auch ausgesetzt. Doch jetzt heißt es Blick nach vorne. Mein Programm in den nächsten Tagen: -10 Tage: Vormittags 2h Rolle intensiv, nachmittags 2h Rolle locker. (Das Wetter…) -9 Tage: 1,5h lockere Regenartion. -8 Tage: Früh 1,5h MTB nüchtern, nach dem Frühstück 4-5h MTB Fahrtspiel. Danach wäre der letzte Vorbereitungsblock zufriedenstellend abgeschlossen.

Weiterlesen

#Tapering – aber wie?

In dieser Woche möchte ich euch ein kleines Special zum Thema Tapering bieten. Wissenschaftlich gibt es genügend Abhandlungen über eine der wichtigsten Phasen im Radsport, deswegen wird es persönlich und individuell als Teil von (MTB)-Training für Dummies. Trainingswissenschaftlich gehört sicherlich Joe Friels Trainingsbibel für Radsportler als Erstes genannt, wenn es um das Thema Tapering, Gestaltung und Umsetzung geht. Wie sich diese und andere Erkenntnisse in die Praxis für Hobbysportler umsetzen lassen, möchte ich euch in dieser Woche wissen lassen. Die Taperingphase beginnt eigentlich 14-21 Tage vor dem Saisonhighlight, dem sogenannten A-Rennen oder auch Hauptwettkampf. Da meine April Rennen alle als B-Wettkämpfe geplant worden sind, gab es vorher kein Tapering (sondern ein extrem hartes Trainingscamp) und deswegen beginnt das Tapering zwischen

Weiterlesen