Vulkanbike Eifel Marathon 2018

Mit zwei individuellen Bestzeiten konnten Ansgar und Tim beim Vulkanbike Eifel Marathon in Daun am vergangenen Wochenende auf ihren jeweiligen Strecken in die Top100 Gesamtwertung fahren und ihre Ziele erreichen. Zum Saisonende konnten sich Ansgar und Tim noch einmal in Daun beim Vulkanbike Eifel Marathon austoben und ihre jeweils starke Form unter Beweis stellen.  Der Vulkanbike Eifel Marathon ist sowohl für Ansgar als auch Tim etwas Besonderes, die mit dem Event in Daun eng ihren Start in den Radrennsport verknüpfen. Mit knapp 2000 Teilnehmern ist das Rennen rund um die Vulkan Maare nach wie vor eines der größten in Rheinland Pfalz.

Weiterlesen

Bleibt alles anders – oder? Vulkanbike Eifel-Marathon

Am 10.09. stand ich, schon beinahe traditionell zu meinem persönlichen Saisonabschluss, beim Vulkanbike in Daun am Start. Aufgrund der laufenden Marathon-Vorbereitungen (am 02.10. stand der Köln Marathon auf dem Programm), reiste ich mit wenig Ambitionen aber gut gelaunt am Vorabend der Veranstaltung in Daun an. Begleitet von der besten Betreuerin der Welt, meiner Frau Nadine, bezog ich erstmalig etwas außerhalb Quatier in einem Ort dessen Name mir entfallen und der vermutlich auch nicht weiter erwähnenswert ist. Kurzer WhatsApp Kontakt mit unserem Ansgar „ja klar, ich hole Deine Start Unterlagen ab“, leckere Pasta beim ansässigen Italiener, Rad, Ernährung und Klamotten vorbereiten, alles Routine und ab ins Bett. Bestes Wetter und Ansgar begrüßten uns am nächsten Morgen im Startbereich, wo ich ihm

Weiterlesen

Preview: Vulkanbike Eifel Marathon

Preview: Vulkanbike Eifel Marathon. Ansgar und Tim starten heute bei ihrem Saisonhöhepunkt in Daun, dem renommierten und deutschlandweit bekannten Vulkanbike Eifel Marathon. Rund um die Maare bietet die hügelige Vulkan-Landschaft mit vielen tollen Trails eine schöne Kulisse für ein Mluntainbike Rennen. Traditionell starten Ansgar und Tim beim Vulkanbike Eifel Marathon gehört der Marathon doch zu ihren ersten Rennen und ist damit tief mit der eigenen Radsport Geschichte verwurzelt. Die Diva in Bestform Für Ansgar ist es das zweite Saisonhighlight nach dem Rursee Marathon. Er startet auf der Halbmarathon Distanz über 67km (1300hm) und befindet sich in Topform. Das Rennen in der Vulkan-Eifel bleibt für Ansgar eine besondere Herausforderung, weil er noch wenig Rennerfahrung hat und bereits morgen auf der Kurzstrecke

Weiterlesen