Daniels Trainingsrückblick Juli 2019

Im Juli stand bei Daniel alles im Fokus der Night on Bike. Nicht nur das Training davor, auch danach ging es darum möglichst schnell wieder das Training aufzunehmen und zu schauen wie der Körper darauf reagiert. 2017 war die zwei wöchige Pause nach der 24h MTB Weltmeisterschaft in Finale Ligure für den weiteren Saisonverlauf schwierig, weshalb wir in diesem Jahr grundsätzlich kürzere aber effizientere Pausen nach 24h Rennen einplanen. Ziel ist die Anzahl an 24h Rennen in den kommenden Jahren auf drei oder vier zu erhöhen. Insofern muss ich den Trainingsrückblick Juli in zwei Teile teilen, die Taperingphase nach dem MTB Marathon am Rursee und die Regenerations- und Wiedereinstiegsphase nach der Night on Bike. Vom heutigen Stand aus betrachtet haben

Weiterlesen

Trainingstagebuch Woche 35

35 Wochen Vorbereitung liegen hinter mir. Fünf Tage vor dem Saisonhöhepunkt vor mir. Und nach einem erfolgreichen Formaufbau in den letzten Wochen fühle ich mich mehr als bereit am kommenden Samstag in Topform beim 24h MTB Race Olmypiapark anzutreten. Die Woche begann sehr verhalten aber mit einer Trainingseinheit am Montag – völlig ungewohnt. Allerdings auch nur knappe 60 Minuten aktive Regeneration. Beine lockern von der langen Einheit am Sonntag. außerdem habe ich damit die offizielle Tapering Phase eingeläutet und mir damit selbst den Fokus auf München gesetzt. Die Aufregung steigt seit dem kontinuierlich. Intervalle für die Spritzigkeit Tapering ist ja so eine Sache. Man möchte seine Form behalten und trotzdem ausgeruht ins Rennen gehen. Beine nur hochlegen bringt nichts. Deswegen

Weiterlesen

Trainingsrückblick April 2015

Tapering stand im April im Fokus, bei drei aufeinander folgenden Rennen blieb auch nichts anderes übrig. Trotzdem investierte ich mit 57 Stunden ins Training. Eine RTF, drei Rennen sorgten für eine spürbare Reduzierung der Umfänge unter der Woche. Die längste Trainingseinheit lag bei gerade einmal drei Stunden, im Schnitt saß ich pro Training 2,5h im Sattel. Dafür gab es jede Woche eine hochintensive Intervalleinheit, die meine Formkurve nach oben pushte. Der Aufbau der drei Tapering Wochen war nahezu gleich mit der Ausnahme, dass vor dem Rennen in Sundern das mittellange Fahrtspiel planmäßig ausgefallen ist. Es fehlte einfach ein Tag in der Woche, da zwischen dem zweiten und dritten Rennen nur sechs statt sieben Tage lagen. Foto: Sportograf Die Schlüsseleinheit in

Weiterlesen

One day before #Tapering

Der Tag vor dem Rennen ist immer mit Stress verbunden. Packstress. Essstress. Manchmal Reisestress. Umso wichtiger ist die Fokussierung auf Ruhe. Nach dem Aufstehen das letzte Dehnprogramm, denn nach der Vorbelastung bleibt die Muskulatur angespannt. Race Feeling. Vor der kurzen Vorbelastung war heute wenig Zeit. Ein Matcha unfein grüner Smoothie im Sonnenschein und dann ging es auch schon los. Ich fahre immer nur eine Stunde, das genugtut. Heute gab es ein kurzes Intervall aber keine Vollbelastung. Anschließend der Spagat. Porridge aber nicht zuviel, die Sonne genießen und ausruhen und danach packen. Mittlerweile habe ich da eine gute Routine. Duschen, ausruhen und Mittagessen. Schwarze Bohnen Salsa.

Weiterlesen

Two days before #Tapering

Langsam aber sich beginnt das Kribbeln in den Beinen. Gerade zu Beginn der langen Saison ist die Aufregung noch immer ein Stück höher, die Hoffnungen ein bisschen größer und die Vorfreude euphorischer als zum Saisonende. Ein relaxter #Tapering Tag ohne große Aufregungen. Zwei Tage vor dem Rennen ist Ruhe angesagt, kein Training und keine schweren Belastungen. Ein kurzer Marktspaziergang und das war’s. Etwas hektisch ging es heute zu, weil das Auto zum TÜV musste und das Cannondale auf eine Reinigung wartete. Alles erledigt, gewöhnliche Probleme von Hobbysportlern. Heute gab es nichts Neues. Green Smoothie, Hirse Müsli, Quinoa Salat und später am Abend Linsenbolognese mit Zuccininudeln. Carboloading aber gesund. Bereits in der Nacht merkte ich die Frische in den Beinen, sanftes

Weiterlesen

Three days before #Tapering

Die nötige Frische fehlt aber es sind ja auch noch drei Tage Zeit. Nach der gestrigen Schlüsseleinheit mit harten Intervalle lief es heute ruhiger, dafür umso länger. Wie jeden Morgen in der Tapering Woche standen Dehnübungen auf dem Programm. Die Beine fühlten sich noch etwas matschig von gestern an aber das sorgt mich nicht, die Frische kommt in den nächsten Tagen. Haie Herzvariabilität steigt und signalisiert, dass das gestrige Training gefruchtet hat. Der grüne Smoothie zum Frühstück ist eher Lebensphilosophie aber gehört essentiell zum #Tapering, weil er das Frühstück verschiebt oder ganz ersetzt wie am Montag und Dienstag. Weil ich häufiger nach dem Rezept gefragt wurde, möchte ich heute das Grundrezept präsentieren. Das kann man dann je nach Tag und

Weiterlesen

Four days before #Tapering

Mit dem heutigen Tag beginnt die Vorbereitung auf das nächste Rennen; Mittelstrecke über 80km (2000hm) beim SKS Kellerwald Bike Marathon. Seit 18 Jahren ist der Frühjahrsklassiker in Nordhessen eines der größten und bekanntesten Saisonopenings Deutschlands. #Tapering bedeutet auch Fokussierung auf den kommenden Wettkampf, die Anreise muss geplant und das Equipment bereit sein. Die kommenden Tage sind abseits des Trainings durchgeplant, dank der Elternzeit mit viel Frei- und Babyzeit. Ernährungstechnisch beginnt heute auch die Vorbereitung auf das Rennen. Der grüne Smoothie wurde um ein zweites Frühstück vor dem Training am Mittag ergänzt; Porridge mit Proteinflakes und Apfel-Zimt-Himbeeren Topping. Yummi und ein prima Energielieferant. Vor dem ersten Frühstück war natürlich dehnen angesagt. Meine Beine waren wesentlich weniger frisch als erhofft, aber die

Weiterlesen

Five days before #Tapering

Guten Abend und willkommen zu meinem zweiten Teil der #Tapering Woche. Fünf Tage noch bis zum nächsten Wettkampf, nach dem gestrigen Ruhetag lag heute weiterhin der Fokus auf Regeneration. Der Tag beginnt wie fast immer mit ausführlichen Dehnen und der HRV-Messung, der Wert war schlechter als gestern und so fühlte ich mich auch. Allerdings mag ich auch ganz freie Tage nicht wirklich und baue am Folgetag meistens immer etwas mehr ab, weshalb auch heute Regeneration auf dem Programm stand im Hinblick auf die kommenden Tage und eben nicht heute trainingsfrei war. Zum Frühstück gab es erneut einen grünen Smoothie, der auch für die erste Trainingseinheit am Tag ausreichen musste. Relativ früh ging es mit dem Rennrad auf eine regenerative Ausfahrt;

Weiterlesen

Six days before #Tapering

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Deswegen stand bereits gestern nach dem Hel van Groesbeek Rennen die Regeneration im Fokus, insbesondere die Nahrung mit vielen gesunden Fetten und Proteinen, Kohlenhydrate hatte ich genug. Denn bereits nächsten Sonntag stehe ich beim SKS Kellerwald BIke Marathon wieder an der Startlinie. Heute ist Ruhetag. Ein wichtiger Bestandteil des Tapering, dem Körper Zeit zum Wiederherstellen geben – die sog. Anpassungsmechanismen in der Trainingslehre. Aber nur rumliegen oder nichts machen ist auch nicht das Wahre. Ich begann den Morgen mit der Überprüfung meiner Herzvariabilität und dem Ergebnis -8, also alles im grünen Bereich. Danach dehnte ich meine Beine, Rücken und Arme ausführlich und bearbeitete hinterher die Beine mit der Blackroll. Andere Hobbysportler müssten jetzt

Weiterlesen

#Tapering – aber wie?

In dieser Woche möchte ich euch ein kleines Special zum Thema Tapering bieten. Wissenschaftlich gibt es genügend Abhandlungen über eine der wichtigsten Phasen im Radsport, deswegen wird es persönlich und individuell als Teil von (MTB)-Training für Dummies. Trainingswissenschaftlich gehört sicherlich Joe Friels Trainingsbibel für Radsportler als Erstes genannt, wenn es um das Thema Tapering, Gestaltung und Umsetzung geht. Wie sich diese und andere Erkenntnisse in die Praxis für Hobbysportler umsetzen lassen, möchte ich euch in dieser Woche wissen lassen. Die Taperingphase beginnt eigentlich 14-21 Tage vor dem Saisonhighlight, dem sogenannten A-Rennen oder auch Hauptwettkampf. Da meine April Rennen alle als B-Wettkämpfe geplant worden sind, gab es vorher kein Tapering (sondern ein extrem hartes Trainingscamp) und deswegen beginnt das Tapering zwischen

Weiterlesen