Die Ruhe vor dem Sturm #wemboFinale

Jeden Montag möchte ich euch vorläufig ein Update zum Status meines Trainings für die wembo 24-Stunden Mountainbike Weltmeisterschaft 2017 schreiben und euch teilhaben lassen an der Aufgabe am 2. Juni bestmöglich auf die Ultralangdistanz zu sein. In der vergangenen Woche rückte der Sport etwas in den Hintergrund, um mir am Wochenende erstmals meine Grenzen aufzuzeigen. Ich befinde mich nach wie vor in der preparation phase, also der Vorbereitung auf die Vorbereitung. Meine persönlichen Ziele in dieser Phase sind eine höhere Leistungsfähigkeit an der funktional threeshold power, mehr Kraft im Oberkörper und eine Gewichtsreduktion. Zusammen genommen ohne Abstriche so nicht leistbar. Mehr Krafttraining bedeutet mehr Muskelaufbau bedeutet keine Gewichtsreduktion. Ebenso das Training an der Schwelle, hier darf man nicht an Kohlenhydraten

Weiterlesen

Der erste Trainingserfolg #wemboFinale

Nach meinem ersten Beitrag zum Trainingsstart 2017 waren die Ziele für die letzten beiden Wochen formuliert und die ersten Erfolge konnte ich verzeichnen. Nach vier Wochen Training habe ich mich wieder an die Trainingsbelastungen gewöhnt und bereits ein paar Highlights erfahren. Noch befinde ich mich am Anfang einer langen Saison aber ich merke, dass ich den richtigen Weg gewählt habe und im flow bin. Kraft Training im Fokus Vier Mal stemmte ich in den vergangenen beiden Wochen Gewichte im Studio, jeweils einmal mit dem Schwerpunkt Oberkörper (gemeinsam mit Trainer Thorsten) und einmal für die Beine. Kraftausdauer für die Beine Das Beinkrafttraining läuft derzeit ohne großen Kraftaufwand, sondern viel mehr über die Ausdauerleistung mit 20-30 Wiederholungen bei 3-5 Sätzen. Bei den

Weiterlesen