Lucas Rennbericht zum 22. SKS Kellerwald Bike Marathon 2019

Luca startete in das für ihn wohl längste Rennen der Saison. Abgesehen von dem Night on Bike 24h Rennen im 2er Team im Juli, war die 86km Mitteldistanz des SKS Kellerwald Bike Marathon, die härteste Prüfung in 2019. Erst Recht so früh in der Saison. Wie Luca sich im Eiswald in den Keller fuhr, erzählt er dir nachfolgend. Bevor ich anfange meinen Rennbericht zu schildern, möchte ich etwas zu der Veranstaltung sagen. Der Wahnsinn was der TSV Gilserberg da auf die Beine gestellt hat. Es gab rund um den MTB Marathon eine kleine Expo mit vielen Ständen. Ein tolles Event. Bereits bei der Anmeldung führten wir lustigen Small Talk. Auf meiner eigentlich Nummer stand dann plötzlich mit Rainer einer falscher

Weiterlesen

Luca mit Podium beim SKS Kellerwald Bike Marathon

Nach einem guten Auftakt beim Warm-Up Marathon in Hellental konnte Luca seine Leisung beim 22. SKS Kellerwald Bike Marathon noch einmal steigern und auf einer der längsten Mitteldistanzen (86km, 2200hm) als Zweiter u23 aufs Podium fahren. Kükenpower 🐣. Wir lieben den Kellerwald Bike Marathon mit seiner schönen Strecke rund um den Jeust, Jesberg und Schlossberg. Der Veranstalter TSV Gilserberg schreibt auf Facebook, dass es bisher niemals so kalt war als beim 22. SKS Kellerwald Bike Marathon. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt setzten sich die über 200 Sportler auf der Mittel- und Langdistanz in Bewegung. Auf der Langstrecke (127km, 3000hm) erreichten nur 37 von 52 Fahrern die Ziellinie, knapp ein Drittel beendete das Rennen vorher. Sieger wurde auf der niederländisch geprägten

Weiterlesen

22. SKS-Kellerwald-Bikemarathon

22 Jahre Kellerwald Bikemarathon und ich bin so froh, dass mit Luca am kommenden Wochenende wenigstens ein Fahrer dieses traditionsreiche Mountainbike Rennen für unser Team unter die Stollen nimmt. Eigentlich hatten wir die TSV 1922 Hochland Gilserberg e. V. in Form von Rainer und zwei weiteren Mitgliedern zu unserem Coffee & Chainrings Podcast eingeladen, um die Verantwortlichen eines der traditionsreichsten Mountainbike Rennen in Deutschland selbst zu Wort kommen zu lassen. Leider (oder zum Glück für das MTB XCM Peloton) sind beide Termine kurzfristig ausgefallen, weil das Orga Team bis zur letzten Minute die komplette Freizeit in die Streckengestaltung investiert hat. Aufgeschoben heißt in diesem Fall nicht aufgehoben und wir werden uns weiter um einen gemeinsamen Termin bemühen, damit Rainer Naumann

Weiterlesen

Kellerwald Bike Marathon 2017 – dnf

Es gibt schönere Erlebnisse als den Saisonstart beim SKS Kellerwald Bike Marathon 2017 mit einem did not finished zu beenden, insbesondere wenn der Ausfall nach 100 von 120km erfolgte und man nur noch hätte ins Ziel fahren müssen. Und trotzdem fällt das Fazit zum ersten Marathon Rennen in der Saison 2017 nicht so schlecht aus. Reichlich nervös reiste ich bereits am Samstag in den Kellerwald, um bereits beim Hotel check in die ersten Unplanmäßigkeiten zu erfahren. Im gebuchten Hotel erwartete man mich nicht, so dass ich kurzfristig den Aufenthalt dort storniert und nach Amöneburg reiste und dort einen ruhigen und entspannten Abend verbrachte. Erlebnis vor Ergebnis Erlebnis vor Ergebnis, richtiges Pacing und Ernährungsstrategie waren die Ziele für den ersten Langstrecken

Weiterlesen

Live vom #Raceday

Guten Morgen. Um 09 Uhr fällt sowohl in Gilserberg (Nordhessen) als auch im 250km entfernten Groesbeek (Niederlande) der Startschuss zum jeweiligen Mountainbike Marathon. In Gilserberg startet Daniel beim SKS Kellerwald Bike Marathon über 120km / 3000hm in die Weltmeisterschaft Saison. Der erste Härtetest wird alles abverlangen, die 40km lange Runde mit 1000hm wird Daniel drei Mal fahren. Tim möchte seine Rechnung beim Kofax Hel van Groesbeek begleichen und startet ebenfalls auf der Langdistanz, gemeinsam mit dem Who-is-who der niederländischen MTB-Szene. Wir berichten heute von beiden Mountainbike Marathon Rennen parallel und halten euch auf dem Laufenden. Viel Spaß beim mitfiebern. [fetch_tweets tag=”cc_raceday”]

Weiterlesen

SKS Kellerwald Bike Marathon Preview

Was Paris-Roubaix für die Rennradfahrer ist der SKS Kellerwald Bike Marathon für die Mountainbiker: Der Frühjahrsklassiker schlechthin mit knapp 1000 begeisterten Startern, die die 40km Runde rund um Gilserberg mit 1000hm ein- bis dreimal umrunden. Der Winter ist endgültig vorbei, es werden wieder Rennen gefahren. Bereits zum vierten oder fünften Mal (ich glaube 2011, 2012, 2013, 2015) starte ich beim SKS Kellerwald Bike Marathon in die Saison, zum ersten Mal im Profi-Feld der 120km Strecke. Direkt zum Saisonauftakt gebe ich mir die volle Mountainbike Dröhnung und verbringe am Sonntag 6-7 Stunden in meinem Renntempo im Sattel. Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich wirklich drei Mal den Jostberg mit seinen fiesen Steilstücken hochklettern möchte. Ob ich wirklich meinen Körper

Weiterlesen

Mein Weg nach München #mtb24hr

Nach der Präsentation meines Saison-Höhepunkts, der Teilnahme am 24h Race Olympiapark München, möchte ich euch heute morgen meinen Weg nach München zeigen. Vor dem Höhepunkt Anfang Juli werde ich meine Form in mehreren Bundesländern testen und nach Möglichkeit meine Ergebnisse aus dem vergangenen Jahren verbessern. In diesem Jahr möchte ich etwas dosierter ins Renngeschehen einsteigen, weshalb ich ernsthaft die Teilnahme an der Mountainbike Winterserie in Rheinland Pfalz in Erwägung ziehe. Hel van Groesbeek war im letzten Jahr ein Knaller zum Saisonauftakt, kostete aber auch ziemlich viel Körner. Ebenso scheiden das Bike Festival Willingen und der SKS Marathon Sondern-Hagen aus dem Kalender aus. Beim Rocky Mountain BIKE Marathon gab es terminliche Überschneidungen mit dem CANYON Rhein Hunsrück Marathon, aufgrund der schöneren

Weiterlesen

16. SKS Kellerwald Bike Marathon

Über 1.000 Mountainbiker fanden am Wochenende den Weg nach Gilserberg. Für die meisten war der 16. SKS Kellerwald Bike Marathon der Startschuss für eine hoffentlich erfolgreiche Rennsaison. Auf der Kurzdistanz siegte Max Feger (MT Mesungen) nach 1:24 Stunden. Meine Zeit knapp über zwei Stunden wirkt dagegen nach einer Kaffeefahrt. Bei kühlen sechs Grad machten sich um 9 Uhr die Fahrer und Fahrerinnen auf ihren Weg den Rundkurs zwei oder sogar drei Mal zu umrunden, während mein überaus freundlicher Begleiter Thomas vom Team Nutrixxion und ich uns langsam auf die kurze Runde vorbereiteten. Um 10 Uhr erfolgte unser Startschuss in es ging in die ca. 3 Kilometer lange Einführungsrunde, in der es vor allem galt nicht in eine Kollision verwickelt zu

Weiterlesen