Les Cimes de Waimes 2018

Der Klassiker Les Cimes de Waimes findet traditionell an Christi Himmelfahrt statt. Abgesehen von Etappenrennen hatte Daniel bisher noch keinen #raceday an einem Donnerstag. Über 1400 Mountainbiker trafen sich zum Mudfestival in Waimes, um die Trails der Ardennen umzupflügen. Seit einer Woche haben wir uns jeden Tag über 20Grad und mehr mit wolkenloser Sonne gefreut. Pünktlich zu Les Cimes de Waimes schlug das Wetter in der Nacht um: Temperatursturz auf einstellige Temperaturen und Regenschauer in den frühen Morgenstunden verwandelten den trockenen Kurs in ein Mudfestival, die Bachdurchquerungen sorgten für den Rest. Von allen Seiten ist Daniel vor dem Kurs bei Nässe gewarnt worden, entsprechend Verhalten war der Start. Doch mit den Erfahrungen aus Roc d’ Ardenne verlor der Kurs an

Weiterlesen

RurUferRadweg und Signal de Botrange

Am Dienstag gab es eine epische Rennrad Runde durch das Bergische ins Ruhrtal. Die fehlenden Höhenmeter der Tour wollte ich am Samstag einfahren, entlang der Rur bis zum Quellort am Signal de Botrange, dem höchsten Punkt Belgiens. Es wurde eine Fahrt zum Verlieben. Die Ardennen sind für mich die neuen Alpen. Die Rur fließt von der Botrange durch die Rureifel, durch Monschau, Einruhr, Heimbach, Kreuzau und dann immer flacher über Düren, Jülich, Heinsberg nach Roermond. In Roermond (dt. Rurmündung) fließt sie über viele verschiedene Arme in die Maas. Soweit so gut, detaillierter findet ihr die Informationen auf der Seite des RurUferRadweg oder auf Wikipedia. Wer sich den Verlauf ansieht, merkt schnell, dass ich gegen den Strom gefahren bin. Vom niedrigsten

Weiterlesen