#transalp 1. Etappe Viel Pech und viel Schweiß

Stage One done. Soviel Pech reicht für alle sieben Etappen zusammen und dennoch behaupten wir uns gut und liegen nur wenige Minuten hinter einer Top 200 Platzierung. Nach 5:12h und 102km werden wir 207. Gesamt und 102. AK MEN. Erst bemerkt Tim kurz vor dem Start, dass der Hinterraddefekt am Freitag auch sein Schaltwerk zerstörte; wohl dem der eine Vorbelastung und Bike Check macht. Dann bekommt er Krämpfe im Oberschenkel und schließlich 2km vor dem Ziel einen Platten. Reicht jetzt mit Pech finden wir! Ansonsten war alles super. Das Pacing stimmte, die Taktik ging auf und unsere Ziele sind erreichbar. Morgen kommt eine Etappe genau nach Tims Geschmack, zwei lange Anstiege mit jeweils 1000hm. Daniel wird jetzt schon anders, wenn

Weiterlesen

#transalp Der erste Song

In Kürze startet startet die Craft BIKE Transalp von Ruhpolding nach Riva. Auf der ersten Etappe nach Saalfelden warten auf die 1.000 Teilnehmer gleich 101km (2200hm) und mit dem Anstieg zur Loferer Alm gibt es das erste Kletterhighlight. Anders als bei Daniels Four Peaks Abenteuer werden wir keine täglichen Etappenpreviews bieten. Die Einschätzung zu den Etappen könnt ihr in unserem Transalp Special nachlesen. Stattdessen möchten wir euch zu jeder Etappe einen passenden Song bieten, der unsere Befindlichkeit und Stimmung beschreibt, uns Gänsehaut bereitet und euch zu einem erfolgreichen Start in den Tag begleitet. Für den Song Nummer 1 zur ersten Etappe gibt es gar keine andere Wahl als die American Auhtors mit Best day of my Life. Schließlich geht für

Weiterlesen

#transalp 12hours to go

Wir liegen bereits im Bett und gönnen uns Ruhe für den Start der Craft BIKE Transalp morgen früh um neun Uhr. Während ihr euch auf die Freitags Abend Party vorbereitet, wollen wir euch noch kurz erzählen, wie der Tag der Akkreditierung abgelaufen ist. Daniel setzt auf Vorbelastung, Tim nicht. Danach traf sich das Team auf der Craft BIKE Transalp Expo an der Eishalle in Ruhpolding. Etwas mickrig, im Vergleich zum BIKE Festival Willingen aber gemütlich und alle waren nett und verbreiteten gute Laune, insbesondere die Jungs von Jentschura. Ihr seid spitze! Die Akkreditierung läuft super und das System mit den drei Stationen ist gut durchdacht. Man gibt einen Laufzettel ab und erhält erst seine bezahlten Gutscheine, dann die Startunterlagen und

Weiterlesen

#transalp Nichts kann uns stoppen TD-1

Noch einmal schlafen und dann geht’s los: Craft BIKE Transalp. Seit gestern ist die Strecke ausgeschildert und Ruhpolding fest in Mountainbiker Hand. Trotz der gestrigen Defekte haben wir unseren Optimismus zurückgewonnen. Wir haben ja genügend Laufräder dabei. Und der Umwerfer Defekt war auf eine nicht ausreichende Zugspannung zurückzuführen, längst behoben. Nichts und niemand kann uns stoppen, wir leben unseren Traum. Waren wir in den letzten Tagen schon fokussiert, sind wir heute noch fokussierter: Frühstück, Vorbelastung, Beine hoch. Dann geht’s zur Akkreditierung. Mit den Startnummern wird das Kribbeln im Bauch nochmal verdoppelt, falls das überhaupt möglich ist. Nach einem Mittagsschlaf wird das Rad gewartet, geputzt, eingewachst und für morgen weggestellt. Die Beine möglichst schnell wieder in eine waagerechte Position gelegt und

Weiterlesen

#transalp Vlog Episode 1

Zwei Tage vor dem Start der Craft BIKE Transalp können wir auch Video. Im Kaffeehaus haben wir für euch unseren letzten Trainingstag analysiert nicht ohne sportliches Augenzwinkern. Wir sind noch etwas Kamera scheu und wenig medienerfahren, normalerweise verstecken wir uns ja auch im Peloton. Wir werden in den kommenden Tagen an uns arbeiten. Habt also Erbarmen, es ist die erste Folge :-) Alles über unsere Fettreserven und warum wir Riva doch nicht erreichen werden, wenn es weiterläuft wie es nicht läuft.

Weiterlesen

#transalp Von Genuss und Vorfreude D-2

Alter, ich könnte seit gestern pausenlos wie ein Hüpfmännchen auf und niederspringen und dabei die Hände in die Luft reißen. Was 2006 unrealistisch und niemals möglich erschein, wird in zwei Tagen wahr. Einmal kurz kneifen… Kein Traum. Ich starte bei der Transalp. Zwei Tage vor dem Start realisiere ich erst einmal, was ich erreicht habe. Auch wenn ich außer der Teilnahme noch nichts erreicht habe. Aber wenn wir nicht stürzen oder einen unüberwindbaren Defekt haben, dann sollten wir in neun Tagen Riva erreichen. Daran Zweifel ich nicht mehr. Ob wir auch sportlich unsere Ziele erreichen werden, dass bleibt offen und das wird sich auch erst nach der fünften Etappe zeigen. Aber wir geben alles, was in uns steckt. Die Vorfreude

Weiterlesen

#transalp Huhu Ruhpolding, wir sind da. TD-3

Heute zum Tagesabschluß. Es wird ernst, es gibt kein Zurück mehr. Daniel und Tim haben Ruhpolding erreicht, ihre Quartiere bezogen und sich mit der Umgebung vertraut gemacht.  Während Team Daniel um kurz nach Mitternacht eine fast staufreie Autofahrt genossen und bereits um 08:30 Uhr im Frühstsrücksraum der Pension Kaffee schlürften, machte Team Tim eine Frühstückspause in Würzburg und erreichte gegen Mittag Ruhpolding. Ein fettes Transalp Werbeplakat am Ortseingang sorgt direkt für die richtige Atmosphäre. Die üblichen Aufnahmen von der Fahrt Ein kurzes Nickerchen und Daniel kurbelte wie geplant die Beine locker. Etwas unvorbereitet und ohne Ortskenntnisse gab es direkt einen Anstieg auf 1000m Höhe, anschließend Sightseeing im Ort und bei der höhergelegenen St. Georg Kirche. Impressionen von unterwegs Tim genoss

Weiterlesen

#transalp Preview Etappe 1

Vier Tage vor der Craft BIKE Transalp wird es Zeit euch unsere Etappenvorschau zu liefern. Ängste und Vorfreude aus dem Peloton, die zum Teil mit anderen Streckenbeschaffenheiten zu kämpfen haben. Etappe 1: Ruhpolding – Saalfelden. 101km, 2260hm. Zum Auftakt gibt es eine lange Etappe, die dafür noch nicht ganz die konditionelle Herausforderung darstellt. Zumindest auf dem Papier. Die ersten 17 welligen Kilometer werden das nervöse Feld nicht wirklich entzerren, so dass die erste Minitragepassage am Seegatterl durchaus ein Nadelör werden kann. Danach geht es hoch über die Winkelmoos-Alm und ab nach Österreich, wo im Heutal ein knackiger Gegenanstieg wartet.

Weiterlesen

#transalp Countdown D-10

Ist es ein gutes oder schlechtes Zeichen, wenn man mit Ruhe und Vorfreude den 10-Tages Countdown zur Craft BIKE Transalp einläutet? Panik sieht anders aus, Hektik ebenso aber Vorfreude die ist schon seit Tagen unermeßlich. Nach dem gestrigen freien Tag auf dem Rad steht für mich gleich eine lockere Einheit auf dem Programm, um meinen neuen Sattel weiter einzufahren. Außerdem beginnt bei uns zu Hause heute das große Aufräumen, damit wir vor der Abfahrt nicht wie üblich noch Stress durch Wohnungsputz haben. Nebenbei stehen bereits die Planungen für die kommende Woche an. Was und wo essen wir in den ersten Tagen in Ruhpolding, welche möglichen Strecken nutze ich zum Training und welche Möglichkeiten haben wir in der familiären Freizeitgestaltung. Dank

Weiterlesen