Daniels Trainingsrückblick Dezember 2018

Trotz des Sprunggelenkbruchs stoppte mein Training nicht, wie ich dir auch in unserem Coffee & Chainrings Podcast mit den Episoden zum Trainingsrückblick erzählt habe. Humpelnd und langsam ging es die Kellertreppe hinunter, wo ich dann auf der Rolle die Weichen für 2019 gestellt habe. Wenn mir jemand einem Tag nach der Diagnose Sprunggelenkbruch gesagt hätte, dass ich fünf Tage später wieder auf dem Rad sitzen kann, ich hätte ihm den Vogel gezeigt. Als Ben Zwiehoff mir genau das geschrieben hat, habe ich ihm virtuell den Vogel gezeigt :) Es waren vorsichtige Gehversuche ab dem 5.12 auf dem Rad, zuerst 30min dann 45min und schließlich eine Stunde mit steigender Belastung. Schmerzfrei, weshalb ich dann in der KW50 ab dem 10.12 wieder ins Training einsteigen konnte. Nach 52 Stunden Training über 1300km auf der Rolle und den ersten vier Trainings an

Weiterlesen

Episode 83: Trainingsrückblick KW 44

Themen:
Abbruchleistung bei CP20
Bikelovetour 2019
CP5 Test
Schwellenintervalle auf Zwift
Elite Direto und Zwift Steuerung
3h nüchtern auf der Rolle
Physiotherapie
Ben Zwiehoff
Training auf die leichte Schulter nehmen: Die G2-EB Pyramide

Shownotes
CTF Wegberg: https://www.coffeeandchainrings.de/2018/11/7-internationale-ctf-sv-klinkum/
Der erste Zwiehoff: https://www.coffeeandchainrings.de/2018/11/offseason-ein-mysterium/
Do it yourself Stufentest: https://www.youtube.com/watch?v=HglzxEaQfr4
Coffeechainternational: https://www.bikelovetour.de

Warum die Trainingsrückblick Serie?
Daniels WM-Tagebuch 17 im Coffee & Chainrings Blog war sehr beliebt. Gleichzeitig war das WM-Tagebuch auch für Daniel ein wichtiger Grundstein seines Erfolgs. Damals noch unwissentlich hat das Format auf Daniel einen sehr positiven Einfluss gehabt und sehr gestärkt, ein Beispiel für den sog. Publikumseffekt. Andererseits war das damalige Format von täglichen Blogposts und Videocasts sehr viel Arbeit und manchmal auch ein nicht notwendiger Stressfaktor. Deswegen nehmen wir die positven Sachen von damals und greifen sie im neuen Podcast Format wieder auf. Quasi zurück zum Erfolg.

Das extrovertierte Projekt von Tim und Daniel wird ein Versuch das Beste (Sport)-Ich herauszuholen. Mit dem Publikumseffekt wollen wir auf der einen Seite unsere Ausdauerleistung verbessern und auf der anderen Seite dir wertvolle Tipps zum Training geben oder dir Motivation für dein tägliches Training gegen den inneren Schweinehund zu spenden.

“Der Weg zwischen einem selbst und dem besten Selbst, das man sein kann, ist unerforschtes Gebiet. (…) seinen Sport als ständiges Gehen über glühende Kohlen anzusehen, danach zu streben, der unerreichbaren Wand, die das eigene ultimative körperliche Limit darstellt, immer näher zu kommen, bedeutet, sich auf eine Reise der Veränderung zu begeben, während der man zu dem Sportler – und der Person – wird, die man sein möchte, während man die Hindernisse überwindet, die diesen Prozess im Weg stehen. (…) Diese Reise ist das größte Geschenk, das der Ausdauersport zu bieten hat, und alles, was Sie tun müssen, um es zu bekommen, ist, die Herausforderung auszutesten, wie weit Sie gehen können, mit ganzen Herzen anzunehmen.” (Matt Fitzgerald: Siegen ist Kopfsache)

Wer fragen oder Anregungen hat, der möge sich bei Daniel per E-Mail an daniel@coffeechains.de melden. Bitte verzeiht, wenn wir mal nicht auf eine Erwähnung oder direkte Nachricht im Social Media eingehen. Wir freuen uns da auch sehr über Kommunikation aber im hektischen Alltag geht das leider manchmal unter. Sollten wir nicht reagieren, erinnert uns. Wir sind nicht müde zu antworten, höchstens vergesslich. Oder im Training.

Weiterlesen

Trainingsrückblick Dezember #wemboFinale

Mit meinem Trainingsrückblick Dezember ziehe ich auch ein erstes Fazit über meine neue Zusammenarbeit mit STAPS. Darüberhinaus war der Dezember ein sehr holpriger Monat mit vielen Hindernissen abseits des Trainings im Hinblick auf die 24h Mountainbike Weltmeisterschaft. Kurzentschlossen aber sehr wohl überlegt erfolgte Ende November die Konkretisierung des Wechsels meines Trainings. Zwar harmonierte ich mit Steffi von Pro-Formance sehr gut, jedoch stagnierte meine Leistung zuletzt. Im Hinblick auf meine Teilnahme an der 24h Mountainbike Weltmeisterschaft gab es nur diesen Zeitpunkt noch einmal etwas neues zu wagen. STAPS ist einzigartig, effektiv und erfolgreich. Das behaupten erst einmal alle Trainingsplan Anbieter, allerdings kann ich nach meiner bisherigen Erfahrung sagen, dass die STAPS Methode wirklich einzigartig ist und seines gleichen sucht. Und sie

Weiterlesen

Col de la Pierre St. Martin auf der Rolle

Heute hatte ich meine erste lange Trainingsfahrt geplant und wollte eigentlich an der CTF Vlodrop teilnehmen, um meine Hometrails zu befahren. Leider sorgte ein sturmtief für eine kurzfristige Änderung, denn wenn in Holland Cyclocross Rennen abgesagt werden, dann sollte man sich selbst nicht draußen gefährden. Ich entschied mich also mein Training indoor zu absolvieren und suchte mir eine angemessen Herausforderung aus. Ich habe ein Ziel, die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft 2017 in Finale Ligure. Und wenn ich dort im Sommer am Start stehe, möchte ich mir nicht sagen, ich hätte im Vorfeld nicht alles für eine gelungene Vorbereitung gegeben. Wenn es als draußen stürmt und das MTB-Fahrtspiel ins Wasser fällt, dann muss eine Alternative her! Zwei Kategorie 3 Berge und

Weiterlesen

Trainingsrückblick November

Nach der OP-Zwangspause habe ich das schöne Sonnenschein Wetter des goldenen Spätherbst auf der Couch genossen mit Wehmut jetzt nicht auf dem Rad zu sitzen. Ich blieb vernünftig und wartete die verordneten 15 Tage Trainingspause ab. Startschuss für 2015 war dann der 11.11 (allerdings nicht um 11.11 Uhr, denn da lag ich bereits wieder betäubt beim Zahnarzt). Es folgten 24 Trainingseinheiten in 47 Stunden. Nachdem mir morgens um acht Uhr die Fäden gezogen worden sind, saß ich bereits eine Stunde später zum Testen für die ersten 60 Minuten auf der Rolle. Was für ein Gefühl! Beim Zahnarzt zuckten die Beine zufriedenstellend und zur Belohnung gab es dann am frühen Abend direkt weitere 90 Minuten Adrenalin für die Beine. Es klappte

Weiterlesen

Bkool: Mont Ventoux Video

Seit knapp drei Wochen trainiere ich regelmäßig mit dem Bkool Turbo Rollentrainer und bin bisher sehr zufrieden. In Erkelenz regnete es gestern und so zog es mich kurzerhand nach Frankreich zum Fuße des Mont Ventoux. Die 23km lange Steigung mit 1650hm war eine gute Herausforderung zum Abschluss des Jahres. In den ersten Einheiten war das Fahrtverhalten auf der Rolle etwas ungewohnt und die Lautstärke irritierend. Mittlerweile kann ich damit leben und finde das Fahrverhalten sogar sehr ansprechend. Dadurch, dass die Halterung des Hinterrads nur vom Hinterrad selbst gehalten wird (siehe Foto im Artikel) ist das Fahrverhalten nicht ganz so starr, sondern das Rad schwingt ein wenig mit. Zum Jahreswechsel suchte ich mir vorgestern dann eine richtige Herausforderung und entschied mich

Weiterlesen

Trainingszeit vs. Trainingskilometer

Während ich gestern weiter meine Bkool Rolle in einer zweistündigen Intervallfahrt testete hörte ich die aktuelle Folge des Velohome Podcasts mit der Folge Velosnakk #5. Die 90 Minuten waren wie immer kurzweilig mit verschiedenen Themen, die allesamt interessant waren und einzeln einen Review verdient hätten. Aber gerade der zum Ende der Folge diskutierte Punkt Trainingszeit vs. Trainingskilometer bietet doch ganz viel Raum für das gewünschte Feedback des jungen Podcasts. Das Thema wurde mit der Frage von Chris eröffnet, wie Markus die Kilometerleistung beim Rollentraining einträgt. Gar nicht, weil für ihm die Zeit zählt, während Christian sich eine pauschal Kilometerleistung einträgt, um den Jahresvergleich an Leistung vergleichen zu können. Die Argumentation könnt ihr euch im Detail gerne ab 1:15h anhören. Die

Weiterlesen

Bkool Turbo Rollentrainer

Der Winter naht und das Wetter wird weiter Trainings unfreundlicher. Wind, Regen und Temperaturen zwischen 0°-5° sorgen für alles andere als Trainingsmotivation. Und in Anbetracht der Fülle an Rollenvideos stellt das Training auf der Rolle eine Alternative zum Outdoor Training dar. Leider fehlte mir auf meiner Tacx Satori Rolle die Motivation für wirklich lange Grundlageneinheiten, die für meine Saisonplanung notwendig sind. Aus diesem Grund habe ich – nicht zuletzt wegen der positiven Berichte von Just Racing oder Freistaat Markus – eine Rolle mit elektronischer Ansteuerung gesucht. Aufgrund der negativen Kritiken üer die Tacx Software schieden diverse Modellreihen aus und ich landete durch einen Tipp vom Teamkollegen Stefan bei Bkool. Der Transport von Spanien nach Deutschland verlief – Dank GLS –

Weiterlesen

#rollenvideos: UCI Cyclocross Worldcup (2x60min)

Der fünfte Teil unserer #rollenvideos-Reihe profitiert von den beständig wachsenden Videoübertragungen der UCI, die auf einen eigenem YouTube-Channel live gestreamt oder im Nachhinein abgerufen werden können. Die Liveübertragungen der UCI Weltmeisterschaften im Team- (m/w) und Einzelzeitfahren (m/w) und Straßenrennen (m/w) sind für diese Maßnahmen ein herausragendes Beispiel: Teamzeitfahren Männer/Frauen Einzelzeitfahren Männer Einzelzeitfahren Frauen Straßenrennen Männer Straßenrennen Frauen Diese mehrstündigen Videos bieten schon einiges an Material für das Rollentraining, heute soll es aber jahreszeitgerecht um Cyclocrossrennen gehen. Auch hier überträgt der UCI-Kanal die Worldcup-Rennen live und stellt die Aufzeichnungen zur Verfügung. Die Aufzeichnungen der Rennen in Valkenburg und Tabor gehen über drei Stunden und beinhalten Berichte über die Junioren- und U23-Rennen sowie die vollständigen Eliterennen der Frauen und Männer. Letztere dauern

Weiterlesen

#rollenvideos: British Cycling: Road to Glory (5x45min)

Der zweite Teil unserer #rollenvideos-Reihe bietet Material für gleich fünf Rolleneinheiten á 45 Minuten: die Dokumentation “British Cycling: Road to Glory” von BSkyB beleuchtet in fünf Teilen die Entwicklung von Team Sky und British Cycling. With cycling more popular than ever and huge interest in this year’s Tour de France and Olympics, this documentary offers an insight into the inner workings and stars of both the professional road outfit Team Sky and the national British Cycling team. It will lay bare the extraordinary physical, psychological and tactical dimensions of both professional cycling and the bid for continued Olympic success at London 2012. Also features key coaches behind the bid, including Dave Brailsford. Teil 1: Grand Ambition Team GB and Team

Weiterlesen