Good Bye BDR! Es reicht endgültig

In der Vergangenheit bekleckerte sich der Bund Deutscher Radfahrer selten mit Ruhm. Es war schon immer sehr schwierig mit dem BDR, dem es selten gelang die Interessen aller Radsportler gleich zu repräsentieren. Aber die Art und Weise wie sich der BDR mit den rechtspopulistischen und fremdenfeindlichen Ansichten seitens Vizepräsidenten Peter Streng lässt mir keine andere Wahl als dem Verband endgültig den Rücken zu kehren. Ein kurzer Rückblick für all diejenigen, die von dem Skanadal beim BDR bisher nicht viel mitbekommen haben. Vor ein paar Wochen wurden verschiedene rechtspopulistische und fremdenfeindliche Äußerungen von Peter Streng öffentlich. In seinem Facebook Profil teilte er u.a. Beiträge des rechten Kopp Verlags. Nach dem u.a. die Radsportabteilung des FC St. Pauli Strengs Rücktritt forderte und

Weiterlesen

Aus aktuellem Anlass

Eigentlich wäre heute mit “Rund um den Finanzplatz Frankfurt – Eschborn” für die Profis und Jedermänner stattfinden, eigentlich wollten wir heute eine neue Serie zum Thema gewöhnliche Tagesabläufe bei Hobbyradsportlern starten. Eigentlich wäre heute ein schöner Tag gewesen. Das fällt nun aus. Aufgrund eines Anschlagverdachts wurde das Rennen vom Landeskriminalamt Hessen abgesagt. Und das ist auch gut so, denn die Bilder aus Boston sind bei mir noch unvergessen. Aus diesem Grund haben wir den Start der Artikelserie ebenfalls verschoben. Eine Absage von einem Radklassiker aus diesen Gründen ist alles andere als gewöhnlich. Deswegen ist heute ein Tag zum Schweigen. Wir betonen das Schweigen, denn die unzähligen rassistisch motivierten Kommentare zu diesem Fall in den Radsportgruppen der sozialen Netzwerke sind ebenfalls

Weiterlesen