Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon

Beat the Beast lautet das Motto des Veranstalters und in diesem Jahr sollte das Motto seine Berechtigung erfahren. Der 17. Canyon Rhein Hunsrück Marathon entpuppte sich als wahres Beast und forderte den Athleten alles ab. Am Start war noch alles wie immer. Immerhin startete ich bereits zum dritten Mal in Rhens und kenne den schönen Ort, die freundlichen Helfer und das prächtige drumherum gut und schätze es jedes Mal aufs Neue. Der TUS Rhens macht da wirklich einen ausgezeichneten Job. Ebenso die Strecke, die auf 80km mit 2200hm landschaftlich sehr viel seitig ist. Von steilen Waldpassagen bishin zu Schiefertrails in den Weinbergen ist alles dabei. Toll! Nicht so toll war das Unwetter am Tag vor dem Marathon. Denn kurzer Hand

Weiterlesen

Beat the Beasts – unser Marathon Wochenende

Sowohl Daniel als auch Tim traten am Wochenende für Coffee & Chainrings in die Pedale. Der eine hatte Glück und konnte beim Rocky Mountain BIKE Marathon in Willingen hinten raus zulegen, der andere kämpfte in Rhens beim Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon mit den Bedingungen und war am Ende froh das Ziel zu erreichen. 2015 treten Daniel und Tim bei beiden Rennen gemeinsam an, in diesem Jahr musste man sich aufgrund der Terminierung jeweils für ein Rennen entscheiden. Während Tim seinen Klassiker in Willingen besuchte, hatte Daniel noch eine Rechnung mit dem Beast im Hunsrück offen. Rocky Mountain BIKE Marathon 2016 Gleich zwei Rennen nahm sich Tim am Wochenende während des BIKE Festivals in Willingen vor die Brust. Am Freitag

Weiterlesen

Preview: 17. Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon

Am Sonntag zählt es. Nach dem geglückten Renndebüt in Grembergen geht es am Sonntag beim 17. Canyon Rheins Hunsrück MTB Marathon für mich “richtig” zur Sache, der erste Kategorie B Wettkampf des Jahres. Ein Gradmesser, wo stehe ich mit meinem #comebackstrongerthanever? Längst hat sich der Rhein Hunsrück MTB Marathon in der Mountainbike Marathon Szene etabliert und feiert Jahr für Jahr neue Teilnehmerrekorde. Bereits vor dem Start meldet der Veranstalter Tus Rhens Voranmelderekord! Über 1.000 Starter werden am Sonntag in der wunderschönen Altstadt von Rhens am Start stehen. Anders als bei vielen anderen Veranstaltungen dominiert dabei nicht die Kurzstrecke, sondern eindeutig die Mitteldistanz über 55km mit fast 400 Teilnehmern. Auf der Kurzdistanz sind die Anmeldezahlen trotz Voranmelderekord rückläufig bei gerade einmal

Weiterlesen

#mtbrhens15 Außer Schmerzen nix gewesen?

Eigentlich war der 16. CANYON Rhein Hunsrück MTB Marathon ein Rennen zum abhaken und schnell vergessen. Eine verpatzte Generalprobe eben. Aber so leicht geht das auch nicht, die linke Körperhälfte hat etwas dagegen. Ein Erfahrungsbericht. Eine holprige Wiese mit zwei Spuren, eine schnelle Fünfergruppe und der Kampf um die beste Position im kommenden Downhill. Ein etwas langsamerer Vordermann, ein versuchtes Ausweichmanöver über die Mitte der Fahrbahn mit zu hoher Grasnabe, ein Abflug nach links quer über die gesamte Strecke, ein Kollege von hinten auf und über mir. Autschn. Dass das Rennen hier und jetzt für mich zu Ende ist, war mir so zu dem Zeitpunkt nicht bewusst. Überwältigt von der Hilfsbereitschaft meiner Mitfahrer, die mir aufhalfen und sich um Rad

Weiterlesen

Preview: 16. Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon

Morgen steht für unser Transalp Duo der 16. Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon auf dem Programm. Das letzte Vorbereitungsrennen vor dem ersten Saisonhöhepunkt wartet mit toller Strecke über 80km und 2000hm, sowie grandiosen Ausblicken ins Rheintal, weiß Daniel zu berichten. Wetter top, Form aufsteigend, Speicher gefüllt. Die Vorfreude auf den Marathon in Rhens ist groß, nicht zuletzt auch wegen der tollen örtlichen Rahmenbedingungen. Eine schmucke Altstadt komplett in Bikerhand. Schmale Gasse, hübsche Fachwerkhäuser und viele Zuschauer. Die Rennfahrer der Langstrecke finden mit der Sonderwertung Uphiller #1 eine zusätzliche Herausforderung. Der/die BergkönigIn nach 5km (250hm, bis zu 16% steil) erhält ein exklusives Shirt und eine Geldprämie. (Quelle: MTB Rhens) Das Profil wirkt wie ein Sägeblatt, mehr als zehn Anstiege warten auf

Weiterlesen