Lucas Rennbericht zum 22. SKS Kellerwald Bike Marathon 2019

Luca startete in das für ihn wohl längste Rennen der Saison. Abgesehen von dem Night on Bike 24h Rennen im 2er Team im Juli, war die 86km Mitteldistanz des SKS Kellerwald Bike Marathon, die härteste Prüfung in 2019. Erst Recht so früh in der Saison. Wie Luca sich im Eiswald in den Keller fuhr, erzählt er dir nachfolgend. Bevor ich anfange meinen Rennbericht zu schildern, möchte ich etwas zu der Veranstaltung sagen. Der Wahnsinn was der TSV Gilserberg da auf

Weiterlesen

Daniel rockt die Ardennen

Das die Ardennen (neben den Alpen) mir aufgrund ihrer Schönheit extrem gut gefallen, dass habe ich im Blog bereits mehrfach kundgetan. Endlich werde ich auch Gelegenheit haben an den Sagen umworbenen belgischen Mountainbike Marathons teilzunehmen. Belgische Mountainbike Marathons gehören zu der Creme de la Creme an Mountainbike Veranstaltungen im Westen, sowohl was die schwere der Rennen angeht als auch die landschaftlichen Impressionen. Seit dem Anfang meiner Liebe zum Radsport höre ich nur positives aus Malmedy, Waimes und Houffalize. Absoluter Gigant

Weiterlesen

Gemischte Tüte (aber bitte mit Lakritz)

Wir starten ins Rennwochenende und das ist für unser Coffee & Chainrings Racing Team eine gemischte Tüte. Abseits von Cross Country Weltmeisterschaft in Cairns (Australien; morgen ab 4 Uhr live) und der Deutschen Mountainbike Marathon Meisterschaft wird unser Team in der Vulkaneifel und Sauerland bei den traditionellen Mountainbike Marathons teilnehmen. Neben Daniel, der an beiden Tagen seine Form für Gulbergen24 Solo testet, steht auch Ansgar und Tim an der Startlinie. Routine für die beiden erfahrenen Piloten, zählt gerade der Vulkanbike

Weiterlesen

Daniel wird 19. beim SKS Bike Marathon

Da hat der Daniel heute einen beim SKS Bike Marathon rausgehauen und sich im Vergleich zum SKS Kellerwald Bike Marathon vor drei Wochen stark verbessert auf der Langdistanz präsentiert. Auf der 100km Runde sprang nach 4:45h Platz 19. AK / 64. Gesamt heraus. Bereits mit einem guten Gefühl startete Daniel in das Rennen, der sich nach einem harten aber sehr erfolgreichen Trainingsmonat langsam in WM-Form bringt. Die Renntaktik ging gut auf und auch im letzten Drittel des Rennens waren Körner

Weiterlesen