At the Gym – Teil 2

Neben dem Radtraining wird oftmals im Hobby Bereich das Core- und Stabilitätstraining vernachlässigt aber auch das Krafttraining hat seine Berechtigung im Trainingsplan, der Irrglaube Kraft kommt von Kraftausdauerintervallen hält sich hartnäckig. Daniels Konzept unterscheidet sich deswegen in einigen Punkten von Sebastians. Während Sebastian auf Alternativtraining mit dem eigenen Körpergewicht schwört, sieht die Sache bei Daniel anders aus. Sebastians Trainingsprogramm abseits des Rads mit Yoga, Pilates und Tabata ist ganz bestimmt nicht verkehrt und damit erreicht Sebastian bereits einen höheren Umfang

Weiterlesen

At the Gym – Teil 1

Eines haben wir alle gemeinsam: unsere liebsten Trainingseinheiten absolvieren wir natürlich im Sattel. Am liebsten draußen bei herrlichstem Radwetter. Dies wird in den nächsten Monaten erfahrungsgemäß seltener vorkommen. So stehen neben Fahrten im Matsch bei 3 Grad und Regen auch Indooreinheiten auf unseren Plänen. Und zwar nicht nur auf der Rolle, sondern auch abseits des Rads. Und da wird es interessant. Denn obwohl uns die Lust am Radfahren eint, beim Kraft-, Koordinations- oder Ausdauertraining auf der Matte ticken wir alle

Weiterlesen

30 Tage #Sallychallenge

Für den April habe ich zum Tanz mit Sally aufgerufen und der Twitterbiketreff und Twitterlauftreff hat mitgemacht. Unter Mobys Flower-Hymne folgten Push Ups der besondren Art. Eine extreme Herausforderung, wenn man die Reaktionen auf Twitter in einem Wort zusammenfassen möchte. Was verbindet Radsportler mit Läufern? Der Spaß an der Ausdauer und die Schwächen im Rumpf. Das sollte sich bei der Sallychallenge bewahrheiten. Das ich selbst das Lied pushend beenden werde, war ein Wunschziel. Das ich am Ende gerade so eine

Weiterlesen

Halbzeit bei der #Sallychallenge

Halbzeit in der #Sallychallenge. Zeit um Danke zu sagen fürs fleissige Schwitzen und Mitmachen. Zeit aber auch ein paar persönliche Gedanken zur Challenge loszuwerden und die eigene Leistung zu bewerten. Eins ist jedenfalls sicher, müde bin ich von Mobs Song noch nicht! Aufgrund meiner schleppenden Erkrankung habe ich kurz nach dem Challenge Start eigentlich den Ausstieg bereits beschlossen, nicht weil ich die Challenge doof finde, sondern weil es nicht mehr ging. Ich bin aber jetzt wieder soweit stabilisiert, dass der

Weiterlesen

#Trainingstagebuch Woche 7 (14.12-20.12)

Eine geteilte Woche. Zu Beginn – abgesehen von den Leistungs/Gewichts/Eßproblemen – lief es ganz gut und ich habe vor allem auf dem Rad das tolle Wetter draußen genutzt. Aber ab Donnerstag erwischte es mich dann doch und eine Erkältung warf mich zurück. Trainingsfrei. Friede, Freude und Eierkuchen gab es die ersten fünf Wochen. Ein Trainingstagebuch soll auch Einblicke geben, wenn es nicht läuft. Es läuft nicht. Mein Körper streikt, jetzt sogar mit Krankheit. Dazu die anhaltenden Heißhunger und Eßattacken. 10kg,

Weiterlesen

#Trainingstagebuch Woche 6 (07.12-13.12)

Mein Stoffwechsel scheint mir mehr Sorgen zu bereiten als angenommen. Denn irgendwie klappt das mit der Leistung nicht so richtig, dafür gibt es dann Heißhunger. Einzig die Ausdauer, die läuft rund. Zu allem Überfluss streikt das Knie auch noch beim Laufen. Eigentlich sollte ich froh sein. Denn nach wie vor mangelt es nicht an Trainingsmotivation oder Trainingsfleiß, obwohl einzelne Ergebnisse gerade alles andere als aufbauend sind. Die zweite Aufbauwoche glich der vergangenen Woche mit der Ausnahme, dass am Wochenende Radtraining

Weiterlesen

#Trainingstagebuch Doppelte Trainingseinheiten

Doppelte Trainingseinheiten gehören zum Stanard Repertoire meines aktuellen Trainingsplans. Ebenso am Samstag, jedoch war meine Vorbereitung nicht toll und die Planung auch schlecht durchdacht, obwohl sie eigentlich gut gemeint war. Auf dem Plan stand eine vier stündige Trainingsfahrt auf dem Rad und Krafttraining Oberkörper. Soweit, so ähnlich in der vergangenen Woche, bloß das hier die Laufeinheit mit dem Krafttraining gekoppelt war bzw. die kürzere (dafür intensivere) Radeinheiten am Dienstag. Ich überlege mir immer bereits am Abend vorher (spätestens!) den ungefähren

Weiterlesen

#Trainingstagebuch Woche 2 (09.11-15.11)

Die zweite Woche der Vorbereitung auf die Saison 2016 liegt hinter mir. Meinen Rhytmus habe ich gefunden, dafür merke ich die letzten beiden Trainingswochen mit ihren Umfängen zunehmend und freue mich auf die baldige Regenerationswoche. Eine lockere Laufeinheit über 5km auf nüchternen Magen eröffnete die Woche. Zunehmend gefällt mir das Lauftraining immer besser und ich freue mich auf die Einheiten bereits am Abend vorher. Nach dem Frühstück gab es eine lockere Regenerationseinheit auf dem Mountainbike, bei dem aufziehenden Sturm kein

Weiterlesen

Trainingsrückblick Januar 2015

Die Motivation Transalp 2015 lässt nicht nach. Im Gegenteil ich muss sie bremsen, damit ich nicht übertrainiere und im Sommer nicht genügend Reserven habe. Ich bin zufrieden mit meiner Trainingsentwicklung und hoffe, dass sich dadurch auch endlich der lang ersehnte Leistungsschub einstellen wird. Ein direkter Vergleich von 2014 und 2015 verdeutlicht mein Gefühl am besten: Januar 2014: 42 Stunden, 684km, 24 Aktivitäten Januar 2015: 69 Stunden, 1244km, 37 Aktivitäten Insgesamt habe ich mein Niveau von Dezember gehalten und damit im

Weiterlesen

Trainingsrückblick Dezember

Bei der Analyse des Trainingsmonats habe ich mich selbst erschrocken, im positiven Sinne. Während in den vergangenen Jahren der Dezember durch Faulheit geprägt war, habe ich 2014 nochmal eine Schüppe drauf gesetzt und habe 69 Stunden trainiert – Jahresrekord. Schwerpunktmäßig gab es Grundlageneinheiten zwischen zwei und vier Stunden, manchmal zwei am Tag. Überwiegend habe ich auf der Rolle trainiert, auf der einen Seite um mich nicht gesundheitlich zu gefährden aber auch um im Zweifel schneller abfahrbereit zu sein für den

Weiterlesen