Daniels Trainingsrückblick Februar

Der kürzeste Monat des Jahres liegt hinter mir. In meinem Trainingsrückblick Februar hadere ich mit einem fatalen Fehler, gebe dir Einblick in mein Kraft Training und ziehe ein FAzit zum ersten Block der Vorbereitung auf die Saison 2018. Mit 50 Stunden (1200km, 31 Aktivitäten) konnte ich an meine Trainingsleistung im Januar anknüpfen, allerdings habe ich aufgrund eines fatalen Fehlers auch deutlich mehr Trainingszeit weggeworfen. Dazu später mehr. Trainingsziele im Februar bestanden wie im Januar in der Verbesserung der Vo2Max und der anaeroben Schwelle, dazu folgte eine Maximalkraft Belastung beim Krafttraining und im späteren Verlauf des Monats habe ich festgestellt, dass man nicht mit dem Kopf durch die Wand kann. Die goldene Regel lautet ab jetzt: Nicht die TSS aus den

Weiterlesen

Daniels Trainingstagebuch Folge 16

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Die erste Einheit in der Ruhewoche war direkt eine Herausforderung, denn aufgrund einer Fortbildung um 09 Uhr morgens musste ich bereits um 06:30Uhr auf der Rolle sitzen. Das VLaMax Training ohne Kohlenhydrate absolvierte dann ich dann mit einem Vegan Blend, einem Proteinshake aus Erbsen, Reis und Hanfprotein und einem Teelöffel Kakao als Fettquelle. Für die Uhrzeit ging gut, allerdings war ich auch Dank eines frühen Bettbesuchs um 5:45 Uhr gut regeneriert. Sowohl HRV-Wert als auch das persönlich Befinden waren gut, allerdings ist die Zeit zwischen Aufstehen und Training so kurz gewesen. Zu kurz, um meine Morgenrituale in Form von Ruhe

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 9

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Nach einem trainingsfreien Tag arbeitsfrei zu haben ist wie ein Jackpot im Lotto! Gemütlich in den Tag starten, das Frühstück genießen und keinen zeitlichen Druck zu haben. Trotz passablen Wetters war ich zu faul nach draußen zu gehen und entschied mich für die Rolle beim Training. Nach dem Training war genügend Zeit zum Erholen und entsprechend entspannt fühlte ich mich auch. Außerdem war ausreichend Zeit für etwas Mehrarbeit im Blog, immerhin erscheint morgen die 50. Lieblingsblogs Folge und für die Extra-Kaffeezeit am Nachmittag. Daniels WM-Tagebuch Folge 9 Mein Training heute Wie ich ausführlich im heutigen Videocast darstelle, hatte ich heute

Weiterlesen

Trainingsrückblick Dezember #wemboFinale

Mit meinem Trainingsrückblick Dezember ziehe ich auch ein erstes Fazit über meine neue Zusammenarbeit mit STAPS. Darüberhinaus war der Dezember ein sehr holpriger Monat mit vielen Hindernissen abseits des Trainings im Hinblick auf die 24h Mountainbike Weltmeisterschaft. Kurzentschlossen aber sehr wohl überlegt erfolgte Ende November die Konkretisierung des Wechsels meines Trainings. Zwar harmonierte ich mit Steffi von Pro-Formance sehr gut, jedoch stagnierte meine Leistung zuletzt. Im Hinblick auf meine Teilnahme an der 24h Mountainbike Weltmeisterschaft gab es nur diesen Zeitpunkt noch einmal etwas neues zu wagen. STAPS ist einzigartig, effektiv und erfolgreich. Das behaupten erst einmal alle Trainingsplan Anbieter, allerdings kann ich nach meiner bisherigen Erfahrung sagen, dass die STAPS Methode wirklich einzigartig ist und seines gleichen sucht. Und sie

Weiterlesen

Mit angezogener Bremse #wemboFinale

Ihr erinnert euch an meine Zufriedenheit vor drei Wochen, was meine Trainingsintensität und -Leistung anging? Mir war klar, dass auch mal weniger gute Wochen auf dem Weg zur 24h MTB Weltmeistereschaft dabei sein werden. So wie diese Woche… Ansgar plagte am Wochenende die Männergrippe, mir war zu Wochenbeginn nicht gut. Donnerstag, Freitag, Samstag ging nichts mehr. Dazu Umzugsvorbereitungen und Arbeit. Keine gute Ausgangslage, jedoch bin ich seit heute wieder im Sattel und fühlte mich gut. G1/K3/G2, G1/IE/G2… Trotz des Infekts habe ich bis zur Wochenmitte am Training festgehalten. EB-Intervalle am Montag, dienstags ohne Kohlenhydrate Kraftausdauer und am Mittwoch bereits zu schwach für die intermitted exercises. Nach zwei Wochen Staps-Training kann ich trotzdem ein sehr positives erstes Fazit ziehen. Das Training

Weiterlesen

Mit STAPS ins Radsport Training 2.0 #wemboFinale

Am Samstag habe ich euch die STAPS Methode vorgestellt ohne auf meine eigenen Erfahrungen mit STAPS einzugehen. Nach der ersten Trainingswoche und einem aussagekräftigen Test, möchte ich dies heute im Rahmen meines #Trainingstagebuch nachholen. Sechs Monate haben Lukas und ich Zeit das Optimum aus meinem Körper herauszuholen. Die Teilnahme an der wembo 24-Stunden Mountainbike Weltmeisterschaft ist eine besondere Herausforderung 2017. Für dieses einmalige Event möchte ich in absoluter Topform sein und das bestmögliche Ergebnis erzielen. Dafür habe ich mich entschlossen mit den Spezialisten von STAPS zusammen zuarbeiten, die bereits viele Referenzen erfolgreicher Sportler auf der Ultralang Distanz vorzuweisen haben. STAPS Leistungstest und Eingangsdiagnostik Mein Leistungstest am 22. November offenbarte meine Stärken und Schwächen. Wie bereits in den letzen Wochen geschrieben

Weiterlesen

Trainingstagebuch Woche 26 (25.04-01.05)

Jeden Tag steigt die Vorfreude auf die Saisoneröffnung am kommenden Donnerstag mit dem Sechs-Stunden Rennen in Grembergen. Auch die zweite Woche nach dem Restart mit dem Hashtag #comebackstringerthanever verlief sehr zufriedenstellend und lässt den Optimismus weiter wachsen. Die wenigen Trainingsumstellungen mit der Umstellung auf eine glutenfreie Ernährung hat es in sich, ich konnte beim Zuwachs meiner Leistung förmlich zusehen. Die Umfänge sind noch nicht da, wo ich wieder hin möchte aber die einzelnen Trainingseinheiten und meine jeweilige Tagesform sprachen in dieser Woche für sich und zauberten mir ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht. “Hau einen raus” waren Thorstens heutige Worte zum Abschied nach dem Krafttraining. Ein Satz, der meine derzeitige Stimmung gut trifft. Ich bin bereit, mental und körperlich. Natürlich nicht

Weiterlesen

#Trainingstagebuch Woche 22 (28.03-03.04)

Jetzt wird es ernst. Der letzte Block vor den wichtigen Marathons im Mai steht an, bis zum Kellerwald BIKE Marathon sind es gar nur noch zwei Wochen. Ich hinke meiner Form hinterher, plage mich mit Übergewicht und Warte auf eine Diagnose aus der Endokrinologie. Zu allem Überfluss zwang mich eine Muskelverhärtung im Rücken zum kürzer treten. Aber ich werde niemals Aufgeben. Ich werde niemals aufgeben. Auch wenn ich innerlich irgendwie mit der Saison 2016 schon am abschließen bin, ohne das sie überhaupt angefangen hat. Zu wechselhaft sind die Leistungen, an guten Tagen erreiche ich annähernd meine Form von 2014 (aber eben nicht die von 2015), dann geht tagelang wieder nichts. Anders verhält es sich mit dem Gewicht, das steigt immer

Weiterlesen

#Trainingstagebuch Woche 20 (14.03-20.03)

Die dritte Umfangwoche lief auch ohne Frühlingsgefühle. Der Wind sorgte mal wieder für erschwerte Bedingungen, weshalb auch das intensivste Training auf der Rolle stattfinden musste. Dafür gab es ein schönes Grundlagen Training mit Ansgar und eine Reise in das alte Trainingsrevier. Für eine dritte Umfangswoche und fast 20 Stunden Training in der Vorwoche habe ich mich richtig gut gefühlt. Zwar fehlt es nach wie vor an den ultra langen Einheiten aber bis vier Stunden läuft es hervorragend, dafür das ich durch meine Fettstoffwechsel Geschichte eigentlich extrem eingeschränkt bin. Der hohe Cortisolspiegel war es dann auch, der am Sonntag für einen ungewollten Ruhetag sorgte. Ein weiteres Training hätte den Rahmen gesprengt und letztendlich muss man auch nicht mit der Brechstange die

Weiterlesen