#Tapering – aber wie?

In dieser Woche möchte ich euch ein kleines Special zum Thema Tapering bieten. Wissenschaftlich gibt es genügend Abhandlungen über eine der wichtigsten Phasen im Radsport, deswegen wird es persönlich und individuell als Teil von (MTB)-Training für Dummies. Trainingswissenschaftlich gehört sicherlich Joe Friels Trainingsbibel für Radsportler als Erstes genannt, wenn es um das Thema Tapering, Gestaltung und Umsetzung geht. Wie sich diese und andere Erkenntnisse in die Praxis für Hobbysportler umsetzen lassen, möchte ich euch in dieser Woche wissen lassen. Die Taperingphase beginnt eigentlich 14-21 Tage vor dem Saisonhighlight, dem sogenannten A-Rennen oder auch Hauptwettkampf. Da meine April Rennen alle als B-Wettkämpfe geplant worden sind, gab es vorher kein Tapering (sondern ein extrem hartes Trainingscamp) und deswegen beginnt das Tapering zwischen

Weiterlesen

Trainingsrückblick Dezember

Bei der Analyse des Trainingsmonats habe ich mich selbst erschrocken, im positiven Sinne. Während in den vergangenen Jahren der Dezember durch Faulheit geprägt war, habe ich 2014 nochmal eine Schüppe drauf gesetzt und habe 69 Stunden trainiert – Jahresrekord. Schwerpunktmäßig gab es Grundlageneinheiten zwischen zwei und vier Stunden, manchmal zwei am Tag. Überwiegend habe ich auf der Rolle trainiert, auf der einen Seite um mich nicht gesundheitlich zu gefährden aber auch um im Zweifel schneller abfahrbereit zu sein für den kommenden Nachwuchs. Neben den Grundlageneinheiten durfte ich auch endlich mit dem Krafttraining beginnen, hier musste ich mich aufgrund des Nabelbruchs lange gedulden. Dafür gibt es jetzt auch keine Beschwerden. Im Studio Folge ich in diesem Jahr starr den Vorgaben aus

Weiterlesen