6 Uren van Hamme

Die 6 Uren van Hamme waren bereits mein zweites Rennen von Veranstalter WE R Events aus Belgien und konnte ebenso wie das Sechs-Stunden Rennen in Grembegen voll überzeugen. Darüber hinaus könnte ich mit einem Höllenritt auf Platz 9 an meine Performance von München anknüpfen. Sechs-Stunden Rennen haben ihre eigenes Leben. Umso spektakulärer die Strecke, desto kurzweiliger das Vergnügen aber auch umso größer die Schmerzen. In Belgien ist vieles anders: Es beginnt mit der freundlichen Gelassenheit und dem gegenseitigen Respekt im Fahrerfeld. Der Parcours verdient den Namen Mountainbike Strecke im wahrsten Sinne des Wortes und bietet auf 3,5km alles, was das MTB Herz begehrt (außer Berge). Der Veranstalter denkt an alles, verbreitet beste Stimmung und ist omnipräsent. Dazu war gefühlt ganz

Weiterlesen

Daniel wird 9. bei den 6 Uren van Hamme

Qusi mit Ansage erreicht Daniel im belgischen Hamme eine Top 10 Platzierung im Sechs Stunden Rennen und bestätigt damit den Aufwärtstrend. Auf dem 3,5km langen Rundkurs, der wenig Höhenmeter aber viel MTB-Sport bot, kam Daniel gut ins Rennen und bildete mit einem belgischen Trio die Verfolergruppe der 8 köpfigen Spitzengruppe. Knapp 3h lieferte sich das Trio einen harten Fight um die Top 10. Daniel kontrollierte die Gruppe von vorne und konnte nach der Rennhälfte eine Lücke aufreißen. Am Ende büßte er eine Position ein und beendete das Rennen nach 5:58h, 90km und 500hm zufrieden auf Rang 9. Die Sechs-Stunden Rennen in Ostflandern sind unschlagbar und verdienen zweifelsfrei mehr Aufmerksamkeit in der deutschen Mountainbike Community.

Weiterlesen