Das letzte Lied auf der Party – Daniels Saisonrückblick

Saisonrückblicke können eine Befreiung sein und neue Möglichkeiten eröffnen, sie können aber auch mit Wehmut geschrieben werden. Zum Beispiel dann, wenn die Saison einfach in ihrer Ganzheit ein absolutes Highlight war. Das letzte Lied auf der Party, gesungen von Ansgar, war dabei einer der wenigen Träume, der nicht in Erfüllung ging. Ich trage ein Schwert aus purer Euphorie und einen Umhang aus Melancholie und öffne euch die Türen zum einer sensationellen Saison. Meiner bisher besten. Natürlich wird die wembo 24hr World Championchip 2017 in Finale Ligure ein wesentlicher Bestandteil dieses Rückblicks. Aber es war nicht nur die erfolgreiche WM-Teilnahme, die mit dem Podium endete, die diese Saison zu etwas besonderem machte. Es waren viele unbeschreibliche Momente, sportlicher und menschlicher Natur,

Weiterlesen

Hamburg-Berlin 2017

Meine Saison 2017 ist mit dem Hamburg – Berlin Zeitfahren zu Ende gegangen, leider ganz anders als ich es mir vorgestellt habe. Ein Vorderrad defekt zwingt mich zur Aufgabe nach knapp 170km und statt epischer Ankunft in Berlin Gatow reise ich enttäuscht nach Hause. Sportlich ist das HHB Zeitfahren von geringen Wert, ist das Zeitfahren doch eher mit einer langen RTF gleichzusetzen. Aber es gibt eine Zeitmessung und die Strecke ist lang genug, um nicht trödeln zu wollen. Ich habe das Zeitfahren für mich insofern ernst genommen, als dass ich von den 270km 90% im Wind fahren wollte. Dadurch war natürlich die Durchschnittsgeschwindigkeit geringer als möglich aber wenn schon 270km, dann so schwer wie möglich. Das Wetter war gnädig, gleich

Weiterlesen

Jens persönlicher Saisonrückblick 2015

2015 war eine durchwachsene Saison mit mehr Tiefen als Höhen, zu viel gewollt, zu wenig erreicht. Die beiden GCC Rennen in Göttingen und Münster verliefen von den Ergebnissen (Zeiten) eher enttäuschend. Köln war OK trotz verlorenem und wiedergefundenen Garmin, schönes Wetter, schöne Strecke. Man erlebt bei solchen Veranstaltungen aber immer interessante Situationen und lernt jedes mal dazu. Bei den RTF/Marathon Veranstaltungen war der Rhön Rad-Marathon in der extrem2 Variante sicherlich die Krönung. Erfurt war auch ganz nett, die Adlerrunde in Goslar/Harz dagegen ein „Fiasko“; selten so gelitten auf dem Rad. Meine private 175km Brockenersteigungs-Runde durch den Harz zählt für mich dagegen zu den Highlights. Hamburg-Berlin hätte mit mit einer schnelleren Gruppe auch mehr Freude bereitet aber ich bin endlich mal

Weiterlesen

Hamburg Berlin 2015

Als Jens im Sommer mitteilte, dass er am Zeitfahren Hamburg – Berlin teilnimmt, erntete er mitunter ein wenig Neid im Team. Denn das Traditionsrennen des Audax Club Schleswig Holstein war in Windeseile ausgebucht. Am Samstag war es dann soweit, neben Jens nahmen weitere 286 Starterer teil, etwas über 300 waren angenemeldet. Am Ende erreichten 267 das Ziel, dabei wurden neben dem Rennrad auch weitere Wertungskategorien wie Mountainbike, Tandem, Liegerad und Velomobil geführt. Die Strecke zwischen Hamburg und Berlin darf frei gewählt werden, doch häufig führen viele Fahrer die gleiche Strecke. Trotzdem lassen sich so Unterschiede in der Länge zwischen 275-320km erklären. Kein Pappenstiel für ein Zeitfahren. Zum Saisonausklang wird aber auch nicht mit Messer zwischen den Zähnen gefahren, sondern mit

Weiterlesen