Tour de MTB – Ben Zwiehoff über MTB-Etappenrennen

Stage-Racing ist „in“. Die immer weiter steigende Anzahl an Mountainbike-Etappenrennen spricht dabei für sich. Doch was macht ein gutes Etappenrennen aus und wie kommt ihr am besten, schnellsten und spaßigsten durch die Tortur? All das erfahrt ihr in meinem neuen Blog-Beitrag hier auf Coffee & Chainrings. 27 in 2017, 43 in 2018 und 48 in 2019. Das sind die UCI-gelisteten Stageraces der letzten Jahre. Seit 2017 hat sich die Anzahl also fast verdoppelt. Dieser Hype spricht für sich. Für uns Profis bieten die Etappenrennen neben einem hervorragenden Training, die Chance extrem wichtige Punkte für die Weltrangliste und für das Olympianationenranking zu sammeln. Darüber hinaus ist es meistens so, dass viele Veranstaltungen mit einer sehr schönen Streckenführung und einem hohen konditionellen

Weiterlesen

#transalp Ein Rückblick – Teil 2

Im zweiten und abschließenden Teil unseres Rückblicks über die Transalp geht es um das Event im Allgemeinen, abseits von der Strecke und der Versuch einer Bewertung des eigenen Rennens. Im ersten Teil des Craft BIKE Transalp Rückblicks haben wir uns mit der Strecke von Ruhpolding nach Riva Del Garda auseinandergesetzt und versucht zu erklären, warum die Transalp weder die Transasphalt noch die Transschieb ist. Etappenorte mit wenig Werbung für den Sport Beginnen wir mit dem Startort in Ruhpolding, den wir bereits mehrere Tage vor dem Start erreichten. Von Rennfeeling war hier noch nicht wirklich viel zu spüren. Wir wohnten mitten in Ruhplding in einem Gästehaus, dass Europas härtestes Etappenrennen über die Alpen hier in drei Tagen starten soll, war der

Weiterlesen

#transalp Geschafft und nun?

Fast zwei Wochen liegt sie bereits zurück, die Craft BIKE Transalp 2015. langsam wird es Zeit für ein Fazit und eine Bewertung der Veranstaltung. Gar nicht so einfach. Nein, heute wird es kein Fazit geben. Es ist nämlich gar nicht so einfach das Erlebte in einen Blogartikel zu verfassen. Alle Impressionen, die Freude, der Ärger, die Anekdoten und das gesamte drumherum. Aus diesem Grund werde ich meinen Erfahrungsbericht in drei Teile aufteilen und jedem Teil einem anderen Schwerpunkt widmen. – Die Strecke: Über 620km und 19000hm ging es von Ruhpolding über sechs Etappenorte nach Riva del Garda. Mit vielen Höhen und Tiefen, atemberaubenden Aussichten und technischen Herausforderungen im Grenzbereich aber auch langweiligen Straßengebolze, (zu)gefährlichen Passstraßen und harte Wanderungen im Renntempo.

Weiterlesen

#fourpeaks Streckenanimation

Heute geht es wieder los, die letzten zwei Wochen Tapering-Training vor der ersten großen Wettkampfwoche mit dem Bike Festival Willingen, Rund um Köln und den BIKE Four Peaks. Mit der Strecke der BIKE Four Peaks habe ich mich mittlerweile auch auseinandergesetzt und bin begeistert. Insgesamt scheint die Strecke etwas entschärft zu sein, kein Trail ist so hoch kategorisiert wie der letztjährige Wildkogeltrail oder der Fleckalmtrail, bis dato meine schwierigste Herausforderung. Dafür gibt es zwei Extreme Bergetappen mit Anstiegen jenseits der 1000hm. Und zwei längere Etappen mit weniger langen Anstiegen. Auf dem ersten Blick scheint mir das ganze zu liegen. Schauen wir mal. Die Streckenanimation sorgt in jedem Fall schon für Vorfreude:

Weiterlesen

#transalp Teamspirit Daniel & Tim

Mit ein Grund für die Faszination Craft BIKE Transalp ist das Regelwerk, was eine Teilnahme als Team vorschreibt. Gemeinsam leiden, fluchen und quälen aber auch kämpfen, freuen und genießen. Geteiltes Leid ist halbes Leid, gemeinsame Freude ist doppelte Freude. #transalp Teamspirit. Es sind nicht nur die eigenen Beine entscheidend, sondern auch die des Partners. Als Transalp-Duo muss man Schwächen kompensieren und Stärken ausspielen. Die Tagesform entscheidet und dem Schwächeren wird geholfen. Gemeinsam für das eine große Ziel: Riva Del Garda. Für Coffee & Chainrings sind es Daniel und Tim, die sich seit Monaten auf das Saisonhighlight im Juli vorbereiten. Zeit für eine Vorstellung des bösen Mountainbikers mit seinem leicht wahnsinnigen Begleiter, unserer beiden Verrückten.

Weiterlesen

#Transalp: Die Idee

Haste nicht Bock auf Transalp? So ähnlich aber in jedem Fall so direkt hatte ich die Frage von Tim in meinem Postfach. Zum ersten Mal 2013 nach meiner geglückten Premiere als Etappenrennfahrer bei der Trans Zollernalb. Transalp, ich? 600km statt 240km? 20.000 Höhenmeter statt schlappe 5000? Noch längere Anstiege, obwohl ich doch schon im Sauerland meine Probleme habe? Abgelehnt hatte ich nicht, zugesagt auch nicht. Und 2014 war zu früh, so viel stand fest. Erst sollte mit der BIKE Four Peaks, dem Nachfolger der Trans Germany, ein weiteres Etappenexperiment stattfinden. Immerhin hatte Tim bereits zwei Trans Germany Teilnahmen (2011, 2012) auf seinem Konto und fährt seit jeher Marathon Rennen auf der Langdistanz, während ich gerade die ersten Erfahrungen auf Mittel-

Weiterlesen

Coffee & Chainrings meets the alps

Craft BIKE Transalp powered by Sigma – wir sind dabei! Gemeinsam mit Tim werde ich das schwerste Etappenrennen über die Alpen Europas von Ruhpolding nach Riva Del Garda (7 Etappen, 625km und 19300hm) bestreiten. In 31 Wochen vier Tagen und knapp 20 Stunden stehen wir gemeinsam am Start. Bis dahin wartet noch viel Arbeit auf uns. Im Detail gehen wir in den kommenden Wochen auf unser Vorhaben weiter ein, aber für heute reicht einfach mal die Schlagzeile: Coffee & Chainrings meets the alps.

Weiterlesen

Absa Cape Epic 2015 Route

Das Absa Cape Epic Etappenrennen für Mountainbiker in Südafrika hat seinen ganz eigenen Reiz und gehört zweifelsfrei zu den aufregendsten Mountainbike Etappenrennen der Welt. Nicht zuletzt aufgrund der einzigartigen Umgebung in Südafrika, sondern auch aufgrund der sehr guten Berichterstattung des Veranstalters. Vom 15-22 März findet das Rennen im kommenden Frühjahr statt und ist natürlich ausverkauft. Für 2016 stehen ganze 200 freie Plätze zur Verfügung, alle weiteren werden aufgrund des Interesses unter allen Bewerbern verlost. Der Reiz von Etappenrennen ist häufig auch die Route, auch beim Absa Cape Epic. Mit der Routen Präsentation wächst die Vorfreude auf das Rennen, nicht nur bei den aktiven Fahrern. Das Absa Cape Eric setzt die Routen Präsentation gekonnt um und misst sich hier – finde

Weiterlesen

Etappenrennen und Ernährung

Heute widme ich mich noch einmal in meiner BIKE Four Peaks Vorberichtserstattung einem etwas allgemeinerem Thema, welches immer wieder vielseitig diskutiert wird: Ernährung und Sport. Es gibt hunderte von Ernährungskonzepten, Diäten oder sportspezifische Besonderheiten, die für sich bestimmt alle mehr (Paleo Prinzip) oder weniger (Wurst Diät) funktionieren können, wenn man diszipliniert ist. Hier ist schon meine erste Schwachstelle gefunden, ich kann leckerem essen nicht widerstehen. In Etappenrennen bekommt die Ernährung noch einmal eine besondere Rolle, soll sie nicht nur den Motor mit Energie versorgen, sondern auch noch zur Regeneration beitragen und möglichst schonend verdaut werden. Eine besondere Rolle bekommt hier das Protein im Allgemeinen und diverse – daraus zu gewinnende – Aminosäuren im Besonderen. Als Veganer ist eine ausreichende Protein

Weiterlesen

BIKE Four Peaks Trailer 2014

Der Saisonhöhepunkt, die BIKE Four Peaks 2014, rückt näher und näher. In vier Monaten geht es zum ersten Mal für ein Mountainbike Rennen in die Alpen und dann direkt über vier schwere Etappen von Leogang nach Kaprun. Zur Einstimmung hat der Veranstalter BIKE einen Trailer zum Mountainbike Etappenhighlight in Europa veröffentlicht. Die Vorfreude steigt :-)

Weiterlesen