Daniels WM-Tagebuch Folge 132

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Es war das erwartet schwere Training. Lang und intensiv, wie auf dem Papier vermutet, forderte das Training viel von mir. Bei bestem Wetter war einzig der extreme Seitenwind ein Manko, der sich zum Ende hin als wirklich zäh erwies. Bevor ich gegen 10:30 Uhr zur vorletzte Trainingslager Einheit aufgebrochen bin, habe ich den Morgen in Ruhe genossen. Ich habe das Lupine Lampensetup fertiggestellt, was nicht so funktioniert wie erwartet. Aber die gefundene Lösung ist ok. Außerdem gab es ein schönes Familienfrühstück und Dreisamkeit, bevor ich dann zum langen Bürotag aufbrach. Mein Training heute G1-K1-EB-G2: 5×15″ K1 Sprints, 2×10′ EB, 2×10′

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 131

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Etwas Sorge hatte ich schon, ob nicht der Reggie Ride gestern insgesamt zu lang war. Aber mit dem Aufwachen war das heute schon kein Thema mehr. Es schüttete aus Eimern, als ich um sechs Uhr aufgewacht bin, weshalb ich mich bis 06:45 Uhr weiter ins Bett verkrümelte. Wird nicht besser und irgendwann muss man ja raus zum Nüchtern Training. Ich hatte bereits gestern angekündigt, dass heute der letzte Block des Trainingslagers mit sehr fordernden Intensitäten beginnt. Heute standen direkt zwei Einheiten auf dem Plan, nüchtern zur Absenkung der VLaMax und später ein Vo2Max Training. Nicht unbedingt von Vorteil, wenn man

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 130

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Ruhetag. Aber nix mit Beine hoch heute, dass nur temporär. Um im Rhythmus zu bleiben wollte ich heute sowieso eine aktive Regenerationsrunde fahren. Da darf es sich gut, dass Ansgar auch Zeit hatte und wir endlich sein Geburtstagsgeschenk einlösen konnten. Also warum nicht mal 100km Reggie Ride nach Düsseldorf und zurück? Die Schicke Mütze war im Übrigen ein richtiger Gewinn. Tolles Ambiente, guter Kaffee und leckeres Essen. Dazu schient uns die Sonne perfekt ins Gesicht! Mein Training heute KB-G1: Reggie Ride, Gesamtdauer: 240 Minuten, TSS: 60, Leistung: 100 Watt (115 Watt). Erlebnis vor Ergebnis formulierte Ansgar heute unsere Radtour nach

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 129

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Alles hat ein Ende auch die WM-Vorbereitung. Heute habe ich mit einem anspruchsvollem Kraftausdauer Training den mittleren Block des dritten und letzten Trainingslagers abgeschlossen. Später noch Physiotherapie und Stabi-Training. Der harte dritte Block startet ab Freitag und wird noch einmal alles abverlangen und dann? Dann beginnt das Tapering und die eigentliche Vorbereitung ist abgeschlossen. Deswegen sind die Trainingsreize, die wir in diesem Trainingslager setzen auch so verdammt wichtig. Deswegen zählt weniger der Umfang als viel mehr die Qualität der, zugegeben, recht umfangreichen Intervalle. Und das läuft. Aufgrund der Länge der Einheit und weil mit Physiotherapie und Stabi Training der Nachmittag

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 128

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Trainingslager 3, Block 2, 1. Tag – klingt super wah? Direkt nach dem Aufstehen erstmal Radfahren. Nüchtern zur Absenkung der VaLaMax. Nicht Piano, wie es in den Ratgebern steht, sondern mit ordentlich Druck auf dem Pedal, wie es sinnvoll ist, wenn man sich die Funktion des Fettstoffwechsels genau ansieht. Zwischen den beiden Trainings lagen drei Stunden. Zeit für ausgiebiges Kaffee trinken, frühstücken und auf der Couch liegen. G1-G2 Training nüchtern G1-G2: 3×10′ G2 kraftorientiert, Gesamtdauer: 60 Minuten, TSS: 45, Leistung: 200 Watt (205 Watt NP). Läuft dieses nüchterne Training. Aufstehen, Badezimmer Besuch, ab in die Küche aber keinen Kaffee kochen

Weiterlesen

Daniels WM Tagebuch Folge 127

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. #Restday. Hach, ich liebe diese freien Montage. Das mit dem Ausschlafen ging schief, pünktlich um sechs Uhr war ich wach. Aber umso chilliger begann der Tag mit reichlich Kaffee. Ausschlafen hat er gesagt. Klappte nicht so ganz. Chillen wir eben in den Ruhetag. ☕️ — Daniel Ⓥ (@dn_lmb) May 8, 2017 Bis meine Liebsten aufgestanden sind war ich reichlich produktiv, danach hatte ich Babyzeit mit reichlich malen und passend zum regenerativen Tag einem langen Bad. Ab dem Mittag bis zum späten Nachmittag recherchierte ich für die Streckenvorstellung in Finale Ligure, unserem nächsten Special zur WM. Die Couch verließ ich noch

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 126

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Langsam aber sicher sitze ich hier sehr wehmütig am PC, denn der Tag der Tage rückt näher und die WM Vorbereitung steht kurz vor ihrem Abschluss und damit auch das WM-Tagebuch. Heute habe ich den ersten von drei Blöcken im dritten und letzten Trainingslager abgeschlossen. VLaMax Umfang Training stand auf dem Programm, also ohne Kohlenhydrate los und erstmal drei Stunden ohne Nahrungsaufnahme fahren… Die Aufregung vor solch einem Training ist verschwindend gering geworden, der Fokus bestimmt das hier und jetzt. Pünktlich wie immer wachte ich um sechs Uhr auf, während die Familie noch schlief genoss ich einen leckeren Yirgacheffe Kaffee.

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 125

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Urlaub! Und Trainingslager. Das allerletzte vor der WM. Sowieso ist es die letzte harte Trainingswoche, aber die so richtig. Nach der langen Zeit auf der Arbeit war das Training heute nochmal moderat. G1-G2 mit vielen aber kurzen Intervallen. Nach einer perfekten Ernährungswoche gönnte ich mir dafür heute auch zwei extra große Portionen Datteln und heute Abend noch eine Tüte Gemüsechips. Und dann heißt es Askese bis zur WM! Mit einem langen Training morgen vor der Brust erscheint mir der heutige Tag dafür ideal, alle Speicher sind dann auf Anschlag für die kommende harte Woche Training. Mein Training heute G1-G2: 4×10′

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 124

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Heute erforderte die WM-Vorbereitung ihr größtmögliches Opfer, denn K3-Bergintervalle vor dem Nachtbereitschaftsdienst erfordern große Abstriche im Privatleben. Aufstehen, Zähne putzen, Kaffee und Hirse kochen, Auto packen, Sachen für die Arbeit packen, Kaffee trinken (um 06:45 Uhr), Frühstück um 07:15 Uhr und kurz das nicht mehr ganz so kleine Baby bekuscheln, ehe ich um 07:35 Uhr im Auto saß. Moin Twitterbande! pic.twitter.com/Kz57I7IIoY — TheRacingDiva (@AGirsig) May 5, 2017 Probleme, die nicht nur ich sondern auch Team Manager Ansgar hatte. Der bereits zu diesem Zeitpunkt an der Sophienhöhe wartete. :D Pünktlich um 08:05 Uhr starteten wir mein Trainingsprogramm, kurze Zeit für Smalltalk

Weiterlesen

Daniels WM-Tagebuch Folge 123

In Daniels WM-Tagebuch laden wir täglich dazu ein, Daniel bei seiner Vorbereitung auf die wembo 24h Mountainbike Weltmeisterschaft zu begleiten. Heute endet das Lotterleben. Noch einen Ruhetag und dann geht es mit voller Motivation und Engagement in den Schlussspurt der WM-Vorbereitung. Dafür hat mir heute morgen Jarmo noch einmal das Becken eingerenkt und danach meiner Wade die volle Aufmerksamkeit geschenkt. Druckpunktmassagen an der Kniekehle erzeugen definitiv ein völlig neues Schmerzuniversum. Es war ein großer Spagat nach dem SKS Bike Marathon so zu regenerieren, dass der Testtag gestern erfolgreich sein konnte. Heute heißt es deswegen noch einmal ausruhen und ab morgen beginnt das dritte und letzte Trainingslager, obwohl ich beruflich morgen auf Samstag noch arbeiten muss. Entsprechend kürzer fallen die ersten

Weiterlesen