Episode 52: Interview mit Arne Bentin

Coffee & Chainrings Podcast

Knapp ein halbes Jahr ist seit dem Start der Kooperation von Daniel mit Arne Bentin (ABSportlab) vergangenen. Zeit für ein Zwischenfazit über den Verlauf von Arnes Arbeit.

Zusammenfassung

Müdigkeit, Gewichtszunahme, schlechte Leistung und Regeneration sind Symptome mit denen sich Arne Bentin in seiner täglichen Arbeit mit Leistungssportlern konfrontiert sieht.

Mit gezielten Blut-, Speichel- und Urintests geht er den Symptomen auf den Grund und findet Fehler im Stoffwechsel oder Darm, Prozesse die im Körper die Regeneration und damit auch die Leistungsfähigkeit behindern.

Im zweiten Interview mit Daniel fasst Arne kurz Daniels Vorgeschichte zusammen, ehe er anhand der damaligen Testergebnisse über Diagnose und Behandlung den Bogen zur heutigen Situation spannt.

Durch die Vergleichsdaten von Torsten Weber kann Arne in dem Interview auch sehr anschaulich erklären, warum es nicht die eine Diagnose für einzelne Symptome geben kann. Zwar gleichen sich die Symptome von Daniel und Torsten, bereits bei den Testergebnissen kommen deutlich Unterschiede zum tragen.

SHOWNOTES

Coffee & Chainrings Newsletter: https://www.coffeeandchainrings.de/newsletter
Mountainbike, Rennrad, Cyclocross und Ultracycling Facebook Gruppe: https://www.facebook.com/groups/870226039801064/
ABSportlab: https://www.absportlab.de
Erstes Interview: Coffee & Chainrings Podcast Episode 9
Torsten Weber: https://www.torstenweber-cyclist.de
Interview mit Torsten Weber: Coffee & Chainrings Podcast Episode 44

GIB UNS EIN FEEDBACK

Vielen Dank, dass du wieder bei unserem Coffee & Chainrings Podcast dabei warst. Es wäre schön, wenn du uns mit einer Bewertung bei iTunes oder Stitcher unterstützt. Das geht ganz schnell und hilft uns sehr. Wir sind auch über jedes Feedback dankbar, schreib uns an!

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Share This

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!