Episode 116: Kaffeekränzchen vom 18.02.2019

In unserer Kaffeekränzchen Talkrunde zum verfrühten Frühlingsbeginn widmen wir uns vor allem der Bekleidung in der Übergangszeit und greifen auf die Erfahrungen unserer Berufspendler David und Schildi zurück.

Außerdem erzählt dir Markus, warum er dem ADFC beigetreten ist und wieso du dir diese Option auch überlegen solltest.

Mit der Einstiegsdiskussion “Ausrüstung am Rad bei Training, Tour und Rennen” beginnen wir ein Thema, welches in den nächsten Wochen noch weiter bearbeitet wird. Was gehört mit ins Training? Was nicht, Was brauche ich auf Tour oder gar im MTB Marathon?

Mit der Tour de Zwift schließen wir das Kaffeekränzchen mit einem eRacing Beitrag. Daniel schildert seine Erfahrungen mit der digitalen Etappentour und richtet sein Blick auf die Details der Tour.

Aufgepasst! Denn wir sprengen mit dem Kafeekränzchen das Raum-Zeit Gefüge, Daniel wird im Kaffeekränzchen moderieren und zeitgleich mit Ben Zwiehoff eine Spezialfolge aufnehmen, die wir morgen veröffentlichen. Wie das geht? Hört selbst :D

THEMEN:

  • Bekleidung für kalte Tage
  • Wie Anziehen in der Übergangszeit
  • Markus ist im ADFC
  • Ausrüstung am Rad
  • Davids Comeback auf dem Rad
  • Tour de Zwift
  • Ben Zwiehoff Spezialfolge Spoiler

SHOWNOTES:


Mach mit bei der Coffee & Chainrings 2020 Umfrage und plane mit uns gemeinsam unser nächstes Jahr.
Du musst dich nur für unseren Newsletter anmelden, im Anschluss erhältst du sofort den Link zur Umfrage per E-Mail. Unter allen Newsletter Abonnenten verlosen wir Ende November ein Coffee & Chainrings T-Shirt.

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

3 Gedanken zu „Episode 116: Kaffeekränzchen vom 18.02.2019

  • 26.02.19 um 12:59
    Permalink

    Hi Crew,

    danke für die Einsicht in eurer Übergangsbekleidung! Als Läufer bin ich da in Sachen Radbegleidung nicht ideal ausgestattet und hadere bei den aktuellen Temperaturen echt damit morgens mit dem Rad zur Arbeit zu fahren.

    Ihr hattet davon erzählt auch bei aktuellen Temperaturen mit kurzer Bib und Beinlingen zufahren…tragt ihr dann unter der Bib Unterwäsche als zusätzliche Schicht gegen Kälte oder lieber eine weiter Schicht drüber?

    Gruß
    Sascha

    Antwort
  • 26.02.19 um 13:04
    Permalink

    Ich glaube Unterwäsche vermeidet man wegen der Reibung und den möglichen Hautschäden grundsätzlich. Besser wäre eine weitere kurze Hose drüber. Mach ich auch bei kälteren Nächten bei 24h Rennen. Hilft Wunder. Am besten Windabweisend oder gar -dicht. Aber da hilft auch eine normale Sporthose bereits.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.