Bikelovetour Wochenrückblick KW2

Neuer Titel, gleiches Vorhaben. Im Bikelovetour Wochenrückblick halten dich Tim und Daniel über ihren Prozess der Saisonvorbereitung auf dem Laufenden. Dabei spielen neben den Training aber auch noch andere Prozesse eine wichtige Rolle.

In unserer ersten neuen Folge mit alten Inhalten erzählen dir Daniel und Tim, was sie abseits des Trainings noch für Coffee & Chainrings im Allgemeinen und der #bikelovetour❤️ im Besonderen erledigt haben.

Zwar ist Tim nach wie vor mit seiner Verletzung beschäftigt aber er plant bereits den Wiedereinstieg ins Training. Daniel hatte eine sportlich fulminante Woche hinter sich und blickt mit der Einstellung von seinen 2018 Leistungswerten in der zweiten Kalenderwoche optimistisch in die Saison 2019.

Mit einem neuen roten Faden, dem Aufzeigen von Entwicklungen und Prozessen sowie ein paar Worte zur Herangehensweise von Leistungstests, möchte das neue Wochenrückblick Format auch durch seine Aufgeräumtheit überzeugen.

Wir freuen uns über Feedback.

Shownotes

7mind App: https://itunes.apple.com/de/app/7mind-meditation-achtsamkeit/id943347681
Twitter: https://twitter.com/dn_lmb/status/1084019091860606976

Warum die Trainingsrückblick Serie?

Daniels WM-Tagebuch 17 im Coffee & Chainrings Blog war sehr beliebt. Gleichzeitig war das WM-Tagebuch auch für Daniel ein wichtiger Grundstein seines Erfolgs. Damals noch unwissentlich hat das Format auf Daniel einen sehr positiven Einfluss gehabt und sehr gestärkt, ein Beispiel für den sog. Publikumseffekt. Andererseits war das damalige Format von täglichen Blogposts und Videocasts sehr viel Arbeit und manchmal auch ein nicht notwendiger Stressfaktor. Deswegen nehmen wir die positven Sachen von damals und greifen sie im neuen Podcast Format wieder auf. Quasi zurück zum Erfolg.

Das extrovertierte Projekt von Tim und Daniel wird ein Versuch das Beste (Sport)-Ich herauszuholen. Mit dem Publikumseffekt wollen wir auf der einen Seite unsere Ausdauerleistung verbessern und auf der anderen Seite dir wertvolle Tipps zum Training geben oder dir Motivation für dein tägliches Training gegen den inneren Schweinehund zu spenden.

“Der Weg zwischen einem selbst und dem besten Selbst, das man sein kann, ist unerforschtes Gebiet. (…) seinen Sport als ständiges Gehen über glühende Kohlen anzusehen, danach zu streben, der unerreichbaren Wand, die das eigene ultimative körperliche Limit darstellt, immer näher zu kommen, bedeutet, sich auf eine Reise der Veränderung zu begeben, während der man zu dem Sportler – und der Person – wird, die man sein möchte, während man die Hindernisse überwindet, die diesen Prozess im Weg stehen. (…) Diese Reise ist das größte Geschenk, das der Ausdauersport zu bieten hat, und alles, was Sie tun müssen, um es zu bekommen, ist, die Herausforderung auszutesten, wie weit Sie gehen können, mit ganzen Herzen anzunehmen.” (Matt Fitzgerald: Siegen ist Kopfsache)

Wer fragen oder Anregungen hat, der möge sich bei Daniel per E-Mail an daniel@coffeechains.de melden. Bitte verzeiht, wenn wir mal nicht auf eine Erwähnung oder direkte Nachricht im Social Media eingehen. Wir freuen uns da auch sehr über Kommunikation aber im hektischen Alltag geht das leider manchmal unter. Sollten wir nicht reagieren, erinnert uns. Wir sind nicht müde zu antworten, höchstens vergesslich. Oder im Training.

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Ein Gedanke zu „Bikelovetour Wochenrückblick KW2

  • 19.01.19 um 09:28
    Permalink

    Hi,

    danke für den ausführlichen Potcast.
    Das Stress explizit Auswirkungen auf das Körpergewicht hat sehe ich auch so bei mir.
    Der Ansatz den Kaffee (Kofein) Konsum zu reduzieren, ist ein interessanter und nachvollziebarer Ansatz.

    Wenn man im Stress untergeht, wegen zu vielen ToDos etc, dann wird das natürlich nicht reichen, aber es könnte ein Baustein sein zum perfekten Renngewicht.

    Ich finde es gut, dass Du Deinen Serienkonsum einschränkst.
    Ich bin davon überzeugt, dass Fernsehen und Socialmediakonsum die Hauptgründe für Dauerstress sind.
    Die passive Zeit, die bei deren Konsum draufgeht, fehlt am Ende an allen Ecken und Enden und wie du schon sagtest, Aktiv ein Buch lesen, ist eine andere Art der Erholung als “Couchen” beim Bingefernsehen.

    Weiter so.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.