Episode 43: Kaffeekränzchen #16

Coffee & Chainrings Podcast

Qualität vor Quantität lautet das von Markus ins Leben gerufene Motto für diese Coffee & Chainrings Kaffeekränzchen Episode. Wir sprechen über die Verglasung in Sehstärke von Oakley Brillen, einer negativen Wende beim Canyon Service und über zwei Bike Computer.

Zusammenfassung

In dieser Folge am Start: Daniel und Markus.

Markus berichtet aus seinem Urlaub, anschließend über seine ersten Erfahrungen eine Oakley Sportbrille in Sehstärke neu zu verglasen.

Daniel bringt ein schwieriges Thema mit, denn seine Reklamation der Fox Racing Shox SC32 bei Canyon wirft mehr Fragen als Antworten auf. Canyon weißt als Verkäufer jegliche Verantwortung von sich, spielt verzögernde Spielchen und ist alles in allem wenig lösungsorientiert. Das Ende vom Lied ist eine seit über einem Jahr nicht funktionierende 1000 Euro Gabel an einem 5500 Euro teurem Mountainbike.

Positiver wird es bei der Vorstellung des Hammerhead Karoo, einem neuen Andriod basierenden Bike Computers, der auf Anhieb viel wichtig macht. Insbesondere das super Display und die Bedienung sind vielversprechend.

Markus hadert dagegen weiter mit dem Unfallauslöse-System des Garmin Edge 1030, der mal gar nicht und dann wieder an einer roten Ampel auslöst.

SHOWNOTES

Coffee & Chainrings Newsletter: https://www.coffeeandchainrings.de/newsletter
Mountainbike, Rennrad, Cyclocross und Ultracycling Facebook Gruppe: https://www.facebook.com/groups/870226039801064/
Oakley: https://www.oakley.com
Garmin Edge 1030: https://www.garmin.de
Hammerhead Karoo: https://www.hammerhead.io
Fox Racing SC32 3-Pos 29 Zoll Boost: https://www.foxracingshox.de/7570/2018-32-stepcast-factory-remote-29?c=2366
Canyon: https://www.canyon.de

GIB UNS EIN FEEDBACK

Vielen Dank, dass du wieder bei unserem Coffee & Chainrings Podcast dabei warst. Es wäre schön, wenn du uns mit einer Bewertung bei iTunes oder Stitcher unterstützt. Das geht ganz schnell und hilft uns sehr. Wir sind auch über jedes Feedback dankbar, schreib uns an!

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Privacy Policy Settings

Share This

Hey du! Stop, warte! Einen Moment bitte.

Es wäre wundervoll, wenn du uns unterstützen könntest. Wenn dir unser Artikel gefallen hat. teile ihn bitte in deinem sozialen Netzwerk. Mit nur einem Klick kannst du Coffee & Chainrings enorm helfen und unterstützen. Danke. Chaka!