Blick zurück 2019 – Befindlichkeitsprotokoll #14

In meiner Mountainbike-Filterblase findet der Jahreswechsel traditionsgemäß im Oktober statt. Die letzten MTB-Rennen sind gelaufen und viele Sportler legen die Beine hoch. Das Training wird zurück geschraubt oder ganz ausgesetzt. Und es findet sich Zeit ein Blick auf die vergangene Saison zu werfen. Meine Teamkollegen haben das schon ausführlich und unterhaltsam im letzten Kaffeekränzchen getan. Meine Saison war eine gute Saison. Den größten Teil meiner positiven Sicht auf das Jahr 2019 habe ich meiner mentalen Einstellung zu verdanken. Dabei sind eine schwerwiegende Verletzung und das erste DNF bei einem MTB-Rennen keine positiven Zutaten. Warum ein DNF doch eine Option ist und wie meine Saison stetig positiv verlief, lest Ihr hier! Im Januar 2019 war mein sportliches Jahr mit einem großen

Weiterlesen

Bergspurt No.6 Mönchengladbach

Fast schon traditionell findet zum Ende der Renn-Saison das kleine aber feine Bergspurt-Event der Klamottenmarke Bergkönig in Mönchengladbach statt. Es fanden sich wieder eine Hand voll ambitionierter MTB-Rennfahrer und ein ganzer Haufen von gut gelaunten Hobby-MTB-Fahrern zusammen, um einige Male den Monte Klamott im Stadteil Pongs hoch und runter zu fahren. Trotz richtigem Heldenwetter waren alle mit Spaß bei der Sache und die 3 Stunden Renndauer wurden zum kurzweiligen Erlebnis. Auf besonderen Wunsch des Drittplatzierten schreibe ich Euch kurz wie mein Rennen verlief und was das Heldenwetter für Kopfkino auslöste und mit welchen Widrigkeiten ich das erste mal in meiner Rennkarriere zu kämpfen hatte. Außerdem möchte ich ein kurzes Loblied auf die Veranstalter und die Crew anstimmen und unerwähnt sollte

Weiterlesen

P-Weg Marathon Plettenberg 2019 – Mega!

Mega! Mein neues Lieblingswort. Gilt für alles beim P-Weg Marathon in Plettenberg. Organisation, Menschen, Strecke, Teilnehmer. Mein letztes Rennen in der Senioren 2 Wertung und eins der Highlights jeder Saison. Das Wochenende beginnt am Samstagnachmittag mit der Anreise und einem kurzen Streckencheck, der Besuch der abendlichen Pasta-Party mit Siegerehrung der Laufdisziplinen. Der Sonntag startet mit straffem Morgen, geht weiter mit einem Rennen mit Höhen und Tiefen und endet versöhnlich im Ziel!

Weiterlesen

Kaffeevorstellung Cerrado von Coffee Circle

Anfang des Jahres hat Coffee Circle aus Berlin uns mit einem tollen Spezialitätenkaffee überrascht. Der Jhai Espresso aus Robusta Bohnen ist bei allen im Team sehr gut angekommen. Und es geht weiter mit den aussergewöhnlichen Kaffeespezialitäten bei Coffee Circle mit einem Alleskönner-Kaffee, dem Cerrado aus dem größten Kaffeeanbauland Brasilien. Bisher war es so, dass wir von unserem Hausröster aus Berlin Kaffees präsentiert bekamen, die entweder als Filterkaffee oder als Espresso geröstet wurden. Mit dem Cerrado geht Coffee Circle einen neuen Weg und das Röst-Team um Hannes hat einen Omniroast Kaffee geröstet, der den Spagat zwischen Filter und Espressomaschine schafft.

Weiterlesen

Ansgars Ziele 2019

Nach dem Ansgar seine Ziele 2018 schon durch seine Aufnahme der Vollzeitarbeitsstelle reduzieren musste, wird er die Ziele 2019 auf Grund seiner Knie-Verletzung komplett zurück schrauben. Viel wird vom Heilungsprozess und vom Zustand bei #comebackonbike am 02.03.2019 abhängen. Erstes und oberstes Ziel 2019 ist die Wiederherstellung der Ausdauerleistung und der Aufbau der verlorenen Beinkraft. Am 02.03.2019 und den folgenden Tagen wird sich für mich entscheiden welche Ziele ich 2019 setzen werde. Gesundheit geht vor und Achtsamkeit ist sehr wichtig, um nicht zu riskieren für die ganze Saison 2019 auszufallen. Ein Knorpelriss benötigt sehr viel mehr Schonung und Achtsamkeit als jede andere Verletzung. Dennoch mache ich mir natürlich Gedanken welche Events ich bei meinem Leistungstand absovieren könnte.

Weiterlesen

Schwarzes Gold – Jhai Robusta Espresso

Zum Anfang des Jahres präsentiert uns unsere Hausrösterei Coffee Circle direkt ein Highlight, den Jhai Robusta Espresso in einer limited Edition. Allein die Verpackung mit edlem, schwarzem Etikett macht Lust auf diesen Kaffee. Wir vergleichen den Jhai Robusta mit dem Jhai Arabica vom letzten Jahr und erklären Euch den Unterschied zwischen Robusta und Arabica Kaffee. Spezialitätenkaffee aus Laos ist noch sehr jung. In den letzten Jahren konnte die Jhai Coffee Farmer‘s Cooperative (JCFC) unter anderm mit der Unterstützung von Coffee Circle die Kaffeequalität auf das Niveau von Spezialitätenkaffee steigern. Daraus resultierte der erste Kaffee aus Laos von Coffee Circle, der Jhai Arabica Espresso. Arabica? Robusta? Klären wir als erstes diese beiden Begriffe.

Weiterlesen

Ameo Powerbreather im Test

Durch meinen Knorpelschaden im Knie bin ich gezwungen meine sportlichen Aktivitäten auf das Wasser zu beschränken, sprich ich gehe schwimmen. Das Schwimmen hat mir schon immer Spaß gemacht, egal ob Brustschwimmen oder Kraulschwimmen. Da ich mein Knie im aktuellen Fall aber nicht belasten darf, bin ich auf Kraulschwimmen ohne Beinarbeit beschränkt. Da meine Atemtechnik aber nicht ausgereift ist und ich keine Zeit habe diese zu verfeinern, habe ich nach einem Hilfsmittel für meine Trainingseinheiten gesucht. Mit dem Ameo Powerbreather habe ich das perfekte Atemgerät gefunden!

Weiterlesen

Was der Physio sagt! – Befindlichkeitsprotokoll #13

Eigentlich waren es Daniels Worte: “was Jarmo sagt!”. Jarmo ist mittlerweile unser Team-Heiler-Physiotherapeut! Der Weg bis zum heutigen Zustand und Festlegung der Therapie meiner Knieschmerzen setzt sich zusammen aus Unvernuft, Unwissen, Ungeduld, Interesse, Recherche und letztendlich Einsicht. Es kam alles völlig anders und nicht wie erwartet. Anfang Dezember habe ich Euch im Befindlichkeitsprotokoll #12 über meine Schmerzen im Knie und der Ursachenforschung berichtet. Mittlerweile ist ein Monat vergangen und es hat sich eine Menge verändert. In der Geschichte spielt Jarmo, unser Team-Physio, wie auch schon bei Daniel eine tragende Rolle. Was sich nicht verändert hat, ist die Ursache für meine Knieschmerzen. Es ist die Unvernuft eines Hobbysportlers, der es eigentlich hätte besser wissen müssen. Zu schnell gesteigerte Umfänge beim Laufen und Einlaufen der neuen Laufschuhe hat dazu geführt, dass

Weiterlesen

Und so endet es! – Befindlichkeitsprotokoll #12

Die Ziele waren klar definiert! Das Training lief gut! Und dann macht Unvernuft und der alternde Körper plötzlich alles zu nichte. Was die Ziele waren, was die Ursache für mehrere DNS ist und wie ich mich dabei fühle und darüber denke, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen. Mitte des Jahres 2018 reifte bei mir der Wunsch nach neuen Zielen und Herausforderungen. Durch meinen Wechsel von Teilzeit in Vollzeitstelle hatte ich nicht mehr genug Rad-Trainingszeit um an die Form auf dem Rad von 2017 anzuknüpfen bzw diese auszubauen. Das zeichnete sich schon in Willingen ab, wo ich als letzter auf der langen MTB-Marathon-Strecke ins Ziel kam. Also orientierte ich mich in Richtung Laufsport, um dem Körper neue Reize zu geben und

Weiterlesen

7. internationale CTF SV Klinkum

Am Sonntag den 28.10. hat die Radsportabteilung des Spielverein Klinkum 1919 e.V. zur 7. internationalen Country-Tourenfahrt eingeladen. Um es vorweg zu nehmen, es war eine perfekte Radsportveranstaltung auf den Trails und Waldwegen im Naturschutzgebiet „De Meinweg“ zwischen Wegberg und Roermond. Die Radsportabteilung des SV Klinkum (Wegberg) rief zur 7. internationalen CTF “Quer durch den Grenzwald” und viele folgtem dem Ruf. Am Ende des Tages konnte der SV Klinkum 400 Teilnehmer auf die tolle Strecke schicken, darunter 150 Teilnehmer aus den Niederlanden und Belgien. Es war die größte Teinehmeranzahl bei einer CTF am linken Niederrhein 2018. Mit Bas Peters und Marc Weisshaupt gaben sich auch zwei Ex-Profi-Radfahrer die Ehre. Mit einem sechsjährigen Jungen und einem siebenjährigem Mädchen war auch der ganz

Weiterlesen