Hi, Sebastian Telaak MTB

Nachdem wir in den letzten Wochen unsere neuen Mitglieder vorgestellt haben, können wir für ein Spezialevent 2020 noch einen großen Fisch an Land ziehen und werden uns mit Sebastian Telaak für ein Jahr verstärken. Sebastian überzeugte in den vergangenen Jahren im MTB Marathon Bereich über zahlreiche Toplatzierungen, verpasste in diesem Jahr berufsbedingt die Chance auf dem Gesamtsieg in der Nutrixxion MTB Marathon Serie. Sebastian wird Teil einer unserer zwei Schwerpunkt Säulen in der Saison 2020. Bereits morgen wird der Vorhang fallen! Seid gespannt.

Weiterlesen

Trainieren mit E-Bike: Wie du mit dem motorisierten Fahrrad fit bleibst

E-Bikes sind auf dem Vormarsch. Sie lösen immer häufiger Fahrräder ohne motorischen Antrieb ab. Insbesondere für Menschen, für die herkömmliches Radfahren schwierig bis unmöglich ist, stellt das E-Bike eine gute Alternative dar. Schon lange sind die motorisierten Fahrräder nicht mehr nur „für alte Leute“. Wie du das perfekte E-Bike für dich findest und dich damit (wieder zurück) auf sportliche Pfade begibst, liest du hier. Man sieht sie immer öfter: Menschen, die vermeintlich mühelos auf eine Almhütte radeln. Das Geheimnis dahinter heißt Elektromotor. Räder mit solchen Elektromotoren ermöglichen Menschen mit gesundheitlichen oder konditionellen Problemen, Sport zu treiben und dabei nicht an ihre Grenze gehen zu müssen. Eigentlich eine sinnvolle Sache – und doch sehen sich aufgrund der motorisierten Unterstützung E-Bike-Fahrer/innen häufig

Weiterlesen

Offseason aus der Sicht eines Sportwissenschaftlers

Heute möchten wir den ersten Blogpost von MTB-Profi Ben Zwiehoff aufgreifen und etwas tiefer in die Welt der „Off-Season“ mit Hilfe unseres Kooperationspartners Arne Bentin (AB-Sportlab) eintauchen. Arne wird die von Ben geschilderten Aspekte Erholung und Regeneration aufgreifen und die Notwendigkeit aus sportwissenschaftlicher Sicht begründen. Gastbeitrag von Arne Bentin Wie Ben schon beschrieben hat ist die Offseason eine Zeit der Erholung und Regeneration, sowohl körperlich als auch mental. Und genau diese beiden Aspekte möchte ich kurz vertiefen.

Weiterlesen

Der Sportler-Darm ein Leistungsbegrenzer?

Gastartikel von Arne Bentin (www.ab-sportlab.de) über den Sportler-Darm als wenig beachteten Leistungsbegrenzer. In Folge möchte ich kurz darauf eingehen, welchen Einfluß der Darm auf den Zustand des Athleten haben kann. Aufgrund der Vielfalt und Komplexität des Themas möchte ich hier nur einige (einfache) Beispiel anführen. Durch intensives Training und Wettkämpfe wird die Darmschleimhaut vermehrt belastet und es entstehen subakute chronische Entzündungen. Zusammen mit der stark einseitigen Ernährung (Zucker, Gluten, Milch) welche den entzündlichen Zustand zusätzlich triggert kommt es im Folgenden zu lokalen und systemischen Reaktionen. Natürlich steuern Medikamente wie Schmerzmittel oder Antibiotika ihr übriges bei.

Weiterlesen

Kopf gegen Körper. Torsten beim Race across Germany

Kopf gegen Körper lautet der Titel von Torsten Webers Gastbeitrag über seine erfolgreiche Teilnahme beim Race across Germany 2018. Wir hatten Torsten bei seiner Vorbereitung mit unserem Blog und Podcast begleitet und während seiner Fahrt von Flensburg nach Garmisch ordentlich mitgefiebert. Torsten Weber erreichte als 3. das Ziel in Garmisch Partenkirchen und qualifizierte sich mit seiner Zeit 39:08h souverän für das Race across America. Gastbeitrag von Torsten Weber, www.torstenweber-cyclist.de „Ich glaube ich könnte es schaffen! … Andere packen das ja auch! Warum dann nicht ich!? Das wär so geil es hinzukriegen!!!“ Kennt ihr das? Ihr habt seit Wochen nur noch einen Gedanken im Kopf!? Er ist immer präsent und rückt nur maximal etwas in den Hintergrund. Du sitzt beim Essen

Weiterlesen

Hinterhergefahren beim Sebamed Bike Day 2017

Ansgar und Daniel starteten gestern beim Sebamed Bike Day Marathon (80km, 1900hm). An einem schönen Spätsommertag fanden beide nicht die richtigen Beine, um im stark besetzten Feld der Marathoni eigene Akzente zu setzen und verpassten ihren selbst gesteckten Ziele. Es war zum verrückt werden, denn das Rennen war eigentlich nach dem ersten Anstieg bei km12,5 für die beiden Fahrer von Coffee & Chainrings gelaufen. Abgeschlagen im hinteren Teil der 140 Fahrer war das Rennen im weiteren Verlauf unspektakulär. Eigentlich hatte das Rennen ganz gut begonnen, aber im ersten Anstieg kam Daniel nicht richtig in Tritt und blieb etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück, während Ansgar nach 25km die Kräfte vollends verloren gingen. Auf dem welligen Terrain nach dem ersten Anstieg

Weiterlesen

Henning beim Rocky Mountain BIKE Marathon

Henning ist ein Arbeitskollege von Tim, der am Samstag beim Rocky Mountain BIKE Marathon nicht nur sein erstes Rennen bestritt, sondern auch seine ziemlich ersten Mountainbike Kilometer. Irre der Typ, vor dem nicht nur Daniel den allergrößten Respekt hat! Danke für deinen Beitrag Henning! Auf die harte Tour oder: Wie ein Läufer das fahren lernte… Zeitsprung rückwärts: Wir schreiben den letzten Sonntag im April: Endlich Hermannslauf 2016. Tim bewegt seine 1000 Watt Beine elfengleich durch den Teutoburger Wald, pure Quälerei für einen ambitionierten Biker mit entsprechend ausgeprägter Beinmuskulatur… Seinen Einsatz weiß ich sehr zu schätzen, ich versprach hoch und heilig es mit einer Revanche zu entlohnen… Ich würde als Läufer an einem Bike Marathon teilnehmen, der Angstschweiß stand mir beim

Weiterlesen

Daniel wird 19. beim SKS Bike Marathon

Da hat der Daniel heute einen beim SKS Bike Marathon rausgehauen und sich im Vergleich zum SKS Kellerwald Bike Marathon vor drei Wochen stark verbessert auf der Langdistanz präsentiert. Auf der 100km Runde sprang nach 4:45h Platz 19. AK / 64. Gesamt heraus. Bereits mit einem guten Gefühl startete Daniel in das Rennen, der sich nach einem harten aber sehr erfolgreichen Trainingsmonat langsam in WM-Form bringt. Die Renntaktik ging gut auf und auch im letzten Drittel des Rennens waren Körner da, um Löcher zu stopfen. Außerdem zeigt das Fahrtechnik Training von Denis MAcHartmann Wirkung, stark verbessert und stellenweise richtig schnell flog Daniel in die Downhills. Für Daniel geht der Block jetzt weiter nach vorne. In drei Wochen wartet mit dem

Weiterlesen

Zu Ostern nur Miezen! Fietsenmiezen unsere neue Rubrik

Bereits bei der Vorstellung von Maren als Betreuerin im Team #wemboFinale hatten wir es angedeutet, denn Maren ist mehr als eine Betreuerin und wird künftig als weibliche Verstärkung bei Coffee & Chainrings mit ihrer Kolumne Fietsenmiezen Frauenthemen im Radsport beleuchten. Die Kolumne Fietsenmiezen lässt das erste Mädchen bei Coffee & Chainrings zu Wort kommen und blickt aus weiblichen Augen auf die Radsportwelt. Und weil wir alle von starren Rollenbildern so viel halten, thematisiert Fietsenmiezen nicht nur Frauenthemen, sondern alles, was die Kolumnistin gerade bewegt. Maren wird künftig eine Menge interessanter Themen aufgreifen, zum Beispiel wie gleichberechtigt die einzelnen Rad-Disziplinen aufgestellt sind. Aber zwischendurch wird “unsere rheinische Frohnatur” auch mal was kurzes unterhaltsames schreiben – zum Beispiel zu Pinkelpausen, die Jungs aus einem

Weiterlesen

Zu wenig Kaffee? #racednf weekend

Wir hatten zu wenig Kaffee oder was auch immer?! Sowohl Daniel als auch Tim konnten ihre Rennen am Wochenende nicht beenden. Während Tim nach 2/3 der Distanz ausgestiegen ist, ereilte Daniel nach 100 von 120 zu fahrenden Kilometern das technische Aus. Nach 2/3 Runden und 70km ausgestiegen. Dennoch zufrieden. Die Zeit gibt Grund zur Hoffnung, das Gefühl weniger. #raceday #helvanGroesbeek — der Tim (@ethackt) April 9, 2017 Kellerwald Bike Marathon live https://t.co/oQgBJN2u3s — Coffee & Chainrings (@Coffeechains) April 9, 2017 Ausführliche Rennberichte liefern wir nach!

Weiterlesen