Am kommenden Samstag ist es so weit: die heiß umkämpfte und begehrte Vereinsmeisterschaft geht in die zweite Runde! Nach der gelungenen Premiere 2019 im Rahmen des Mountainbike am Rursee Marathon, werden die Kontrahenten in diesem Jahr rund um Daun beim VulkanBike Marathon aufeinander treffen.

Nicht nur die Strecke ist für die Vereinsmeisterschaft ist neu, als Trophäe kann ein neuer Wanderpokal ergattert werden. Diesen einzigartigen Pokal hat der amtierende Vereinsmeister Schildi gestiftet und dieser Pokal hat Potential zur Legende, mit einem Namen wie Donnerhall: “der Klumpen”!

Aufgrund der ungewöhnlichen Umstände, in die uns das Jahr 2020 geführt hat, wird auch die Vereinsmeisterschaft keine ganz gewöhnliche werden. Wir sind froh und dankbar, dass inMedia mit viel Aufwand und Mühe den VulkanBike Marathon an den Start gebracht hat und einen adäquaten Rahmen für die Vereinsmeisterschaft bietet.

Da nur eine sehr überschaubare Menge an Rennen und Veranstaltungen in diesem Jahr stattfinden, bei denen wir uns messen könnten, hat das Vorstandsteam die Bedingungen für die Vereinsmeisterschaft angepasst. Um möglichst vielen Vereinsmitgliedern die Möglichkeit auf den Gewinn der Vereinsmeisterschaft zu bieten, werden die Starter aller drei Langstrecken Distanzen (65/85/100km) gewertet. Dazu gibt es ein ausgeklügeltes Punkte- und Faktorensystem, dass die Leistungen bewerten wird und vergleichbar macht. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass der Kampf um den “Klumpen” noch spannender und eine Prognose viel schwerer wird.

Das bedeutet allerdings auch, dass es bis auf eine Ausnahme kein Rennen Mann gegen Mann geben wird, da die Auflagen vorschreiben, dass die Teilnehmer in Starterblöcken a 50 Mann auf die Strecken geschickt werden. Dadurch wird nicht nur das gesamte Feld durchmischt, auch die Coffee & Chainrings Crew wird unabhängig von einander kämpfen. Einzige Ausnahme sind dem Zufall geschuldet Schildi und Tim, die mit Startnummern 196 und 197 ganz nah zusammen sind und deshalb im gleichen Block starten. Das bietet den beiden reichlich Potential durch taktische Zusammenarbeit einen kleinen Vorteil zu erzielen. Das wird den Rest des Coffee & Chainrings Feldes extra motivieren!

Insgesamt werden 10 Starter des Vereins im Kampf um den “Klumpen” messen. Alle Informationen über die Starter findet Ihr in den nächsten Tagen auf unserem Instagram und Facebook Account. Krankheitsbedingt können Sebastian und Dominik nicht in den Titelkmapf eingreifen. An dieser Stelle wünschen wir beiden gute und schnelle Genesung.

Halbmarathon 65km / 1300hm:
Alex
Johannes
Dani
Martin

Marathon 85KM / 2000hm:
Daniel
Ansgar

Ultramarathon 100km / 2300hm:
Tim
Schildi
Thomas
Reinhard

Möge der Beste gewinnen und den Klumpen gen Himmel recken!