Torsten Weber kämpft sich in der Hitzeschlacht beim RAA 1500 immer weiter nach vorne. Nach exakt 24 Stunden liegt er nach 654km auf Platz 3 und hat seine Fühler sogar auf Platz 2 ausgestreckt. Die Crew 1 hatte über Tag einen super Job gemacht, während Crew 2 nun Torsten in die zweite Nacht begleitet.

Torsten geht es ziemlich gut, die Verbesserung von Platz 5 auf 3 und der aktuelle Kampf um Platz 2 sorgten für ein großes Hoch. Die Hitze war am Tag ein Kraftakt für alle. Torsten fuhr wie ein Uhrwerk, während die Crew mit allem was sie hatte versuchte Torsten zu kühlen.

💥💥💥 👉 Live Tracking, hier kannst du Torsten direkt auf der Karte verfolgen.

Vorfreude auf Berge und Regen

Gegenwind und Hitze waren starke Hindernisse, die gemeinsam genommen worden sind. Torsten freut sich aktuell sowohl auf die Berge als auch auf die kühlere Nacht mit eventuellen Regenschauern. Mit 100km bis zur Rennhalbzeit liegt Torsten auch in seinem persönlichen Zielplan absolut im Soll.

Wir dürfen uns also auf eine spannende Nacht freuen. Ob Torsten das Podium über Nacht festigen kann und seine derzeitigen 4h Vorsprung ausbauen kann und wie der Kampf um Platz 2 (derzeit 3min) weitergeht, werden wir morgen früh berichten.


Race Around Austria Coverage

Höre dir als Einstieg unsere Podcast Show über das Race Around Austria 2019 mit Torsten Weber noch einmal an.