Wir hatten es im Preview am Freitag bereits angekündigt aber mit einem Doppelpodium haben wir beim besten Willen nicht gerechnet. Aber Reinhard und Thomas haben beide ihr perfektes Rennen gefahren und in ihren Altersklassen mit dem dritten und zweiten Platz beste Ergebnisse eingefahren.

Beide kennen das Rennen im Harz gut mit 10 Teilnahmen waren sie oft genug bei ihrem Lieblingsrennen, dass nicht nur aufgrund der vielen Höhenmeter pro Kilometer (69km, 2500hm) für Aufregung sorgt, sondern auch durch teilweise sehr schwere spektakuläre Abfahrten. Kein Mountainbike Marathon, sondern eben Endurothon.

Thomas kam mit dem Selbstvertrauen eines für ihn perfekt verlaufenden Rothaus Bike Giro nach Schierke mit dem Ziel seine Bestzeit zu schlagen, Reinhard war zu vor im Urlaub und brennt sein Monaten auf sein erstes Rennen. Seine Topform stellte er in den letzten Zusammenkünften immer wieder unter Beweis.

Thomas mit Bestzeit auf dem Podium

Thomas konnte seine Bestzeit aus 2014 beim Endurothon nicht nur um über 20min verbessern, sondern kam nach 4h15 als Zweiter der Senioren Ü50 ins Ziel. Eine faustdicke Überraschung mit der nicht einmal selbst mit diesem Ergebnis gerechnet hat und seine Freude kaum in Worte fassen konnte.

Im Rennverlauf merkte Thomas, dass er heute besonders stark unterwegs ist und die Einstellung der persönlichen Bestzeit aufgehen würde. Seine Platzierung war ihm im Rennverlauf nicht bekannt aber er fühlte die Möglichkeit das Podium zu erreichen. Am Ende ist es Platz 2 hinter dem Sieger Ralf Kropp (RRV Hameln) und vor Jan Drossert (SG Cycle Team).

Reinhard trotz straker Konkurrenz auf 3

Reinhard startete in der Kategorie Senioren Ü40 und musste sich mit einer ganzen Truppe starker Rapiro Racing Fahrer messen. Jan Kroupa wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in der Altersklasse. Eugen Schmunk und Sascha Moryson beendeten das Rennen nach der ersten von drei Runden, so dass Dennis Seifert (WSV Clausthal-Zellerfeld) gemeinsam mit Reinhard um die Verfolgung und das Podium kämpfte.

Reinhard kämpfte sich in 4h01 ins Ziel und konnte sich in der sehr stark besetzten Altersklasse über den dritten Platz und einem weiteren Podium für Coffee & Chainrings an diesem Tag freuen.

Unsere Fraktion Nord hat mit dieser Leistung ihre Favoritenrolle bei der Coffee & Chainrings Vereinsmeisterschaft am 12.09 beim Vulkanbike Eifel Marathon in Daun unterstrichen.

Weitere Links

Endurothon
Ergebnisse