Der heutige Menuplan sah All Out Intervalle vor, zwei Minuten bis Kotzgrenze. Acht mal. Oder auch nicht.

All out ist nicht wirklich schwer. Reintreten bis es weh tut und weitermachen immer weiter. Aber gerade das weitermachen ist dann schon schwer. Und zwei Minuten sind ziemlich lang.

Ich habe etwas mit einer neuen Bestleistung geliebäugelt, am Ende war es acht mal solide aber 20 Watt weg von rekordverdächtig. Spitzenbereich ist auch kein Leistungsbereich, wo ich viele Qualitäten habe.

Erkenntnis des Tages

Bereits im ersten Intervall wurde ich auf den Boden der Tatsache versetzt. Mit 380 Watt weit weg von den 401 Watt Ziel. Aber kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Es blieb sieben weitere Versuche. Die konstant blieben. Ich hab investiert. Und wurde nicht ganz belohnt. Aber anstelle frustriert zu sein, habe ich ein neues Ziel. 2min 401 Watt. Time will tell.

Nach den Intervallen gabs noch etwas Trail Spaß. Ziemlich beeindruckend empfand ich diesen Singletrail, wo gleich mehrere Bäume seitlich umgekippt sind, weil der Boden so trocken war, dass die Bäume samt Wurzeln den Boden angehoben haben. Naturgewalt.