Über die Sram Eagle AXS steht schon viel geschrieben, trotzdem möchten wir dir heute unsere Erfahrungen mit der elektrischen Schaltung von Sram vorstellen und die Frage nachgehen, ob es sich für Hobby Fahrer lohnt auf die Sram XX1 Eagle AXS zu kaufen.

Mit Daniel, Dominik und Thomas haben wir bereits drei Fahrer die elektrisch auf der neuen Sram XX1 Eagle AXS schalten und zumindest teilweise zufrieden sind. Während Dominik und Thomas von der mechanischen Sram Eagle Schaltung wechselten und begeistert sind, fällt der Daniel der Umstieg von der Sramimano Schaltung schwerer.

Grundsätzlich fasst Thomas den Wechsel auf die Sram XX1 Eagle AXS mit einem Satz perfekt zusammen:

Wenn du einmal elektrisch geschaltet hast, willst du eigentlich gar nicht mehr anders schalten! 🤪

Thomas Wade (Coffee & Chainrings)

Testberichte wirst du auf Google genügend finden. Ebenso die besten Preise. Wir widmen uns etwas mehr der Praxis und setzen die Keyfacts der elektrischen Schaltung voraus.

Montage und Einstellung

Fertig. Selbst ich als Werkstatt Laie bin immer noch begeistert wie schnell ich die neue Sram XX1 Eagle AXS an meinem Canyon Lux montiert hatte. Keine lästige Zugverlegung, keine Einstellung des Zuges und vor allem auch keine künftigen Zugwechsel mehr. Zumindest seit der 12fach Schaltung ist der MTB Zug schneller verschlissen als ich nachkaufen konnte…

Begrenzung einstellen ist sowieso kein Thema. Und dann läuft die Schaltung schon. Insbesondere das Video zur Installation fand ich hilfreich und erklärt alles. Von der Längung der Kette bis hin zur korrekten Einstellung des Schaltwerks. Besonders toll finde ich, dass man während der Arbeiten am Schaltwerk schalten kann und den Hebel nicht benötigt. So geht präzises Arbeiten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erste Schritte in der Praxis

Mit knapp 20 Stunden Batterielaufzeit fehlt es dem Schaltwerk etwas an Power. Es schadet also nicht einen zweiten Akku direkt mit zu bestellen und vor allem auch aufgeladen zu haben!

Als Shimano XTR Fan finde ich die Hebel Ergonomie nicht perfekt. Um es auf den Punkt zu bringen: Wir sind noch keine Freunde. Trotzdem weiß ich, dass die Zeit meiner Daumenbeschwerden bei 24 Stunden Rennen aufgrund der Schaltvorgänge vorbei ist. Auch das gedrückt halten zum überspringen von bis zu 11 Gängen ist Klasse und funktioniert perfekt. Sowieso ist die Schaltung sehr präzise und reaktionsschnell.

Ähnlich wie power2max ist das Sram Eagle AXS System von funktionierender Software der Bike Computer abhängig. Hier ist der Garmin Edge mal wieder das Problem, denn die Gangaufzeichnung ist fehlerhaft und in der Auswertung fehlt mit der aktuellen Edge Firmware das 10er Ritzel, auch wenn der Garmin Edge während der Fahrt den Gang korrekt anzeigt, Über ein Beta Firmware Update von Garmin lässt sich dieser Fehler beheben.

Dabei ist die Auswertung eine super tolle Spielerei. Es wird nach dem Training die Zeit auf jedem Ritzel ausgegeben, außerdem auch die durchschnittliche Leistung auf jedem Ritzel. Hier fällt bei mir auf, dass meine Leistung auf dem 42er Ritzel immer niedriger ist als auf den beiden angrenzenden Ritzeln (50 und 36). Während der Fahrt finde ich die Ganganzeige auch nicht verkehrt, insbesondere in der Dunkelheit fehlt ansonsten die Orientierung.

Warum Sram XX1 Eagle AXS

Lohnt sich das? Die Frage wird sich jede/r Fahrer/in vor der Anschaffung stellen. Die vielen kleinen Features führen für mich zum Mehrwert der Gruppe.

Zum einen bin ich schwer genervt von dem häufigen Schaltzugwechsel an meiner Shimano XTR Schaltung (gleich gilt auch für die Sram Eagle Variante), sowohl was den Arbeitsaufwand angeht als auch die sinkenden Abstände.

Das intelligente Schaltwerk mit Overload Clutch Schutz, was eine Verkantung der Kette (bei zu hoher Krafteinwirkung oder Steinschlag) entgegenwirkt sowie größere Bodenfreiheit und höhere Umschlingung der Kette sprechen für sich. Bei der Montage hilft das Cage Lock System. Bis auf die Schaltröllchen hat das AXS Schaltwerk auch mit einem mechanischen Schaltwerk keine Gemeinsamkeit mehr.

Die Schaltlogik mit dem Shifter und der programmierbaren Tasten. 11 Gang Sprünge oder doch immer noch 2-3-4? Wie du möchtest!

Im 24h MTB Bereich benötige ich eine zuverlässige Schaltung, die möglichst einfach und mit geringsten Kräften zu bedienen ist. Match!

Auf Fahrzeit findest du den Artikel 19 Dinge, die du über die Sram AXS noch nicht wusstest. Lesenswert!

Fazit

Auch wenn der Hebel mir nicht taugt, ich bin trotzdem zufrieden. Ich werde mich mit dem Hebel noch anfreunden. Die Schaltperformance und ist mit keiner mechanischen Gruppe zu erzielen, dazu die nerdigen Daten für meine Sammlung und intelligente Funktionen, die Schaltwerk und Kette schonen. Da bin ich ganz klar auf Thomas Kurs: Einmal elektrisch – nie wieder zurück.

Und wenn die Racing Season wieder beginnt, wartet da noch die passende neue Sram XG1299 mit Oil-Slick Finish. Sieht nicht nur mega aus, sondern soll auch eine extrem haltbare Beschichtung aufweisen.