Nach fünf Tagen Training in Folge und bereits 27,5h im April habe ich mir den Ruhetag heute verdient. Belohnung und Ruhe vor dem Sturm zu gleich.

Ganz sportfrei war der Tag heute nicht. Eine Krafteinheit mit Stabi Übungen und Blackroll, danach ein lockerer Reggie Ride zur Physiotherapie und zurück.

Es folgen zwei längere Einheiten vor dem Osterfest. Besonders motivierend finde ich gerade, dass meine Leistungsdaten, die gefühlte Anstrengung und die Regenerationswerte und die gefühlte Erholung unheimlich gut korrelieren und ich mich konstant in einem sehr ausgeglichenen Erholungs-/Belastungszustand befinde.

Ziemlich ausgewogene Belastung und Erholung.

Frage des Tages

Welche Alternativen zur Plyobox gibt es?

Erkenntnis des Tages

Im Krafttraining habe ich langezeit im Schulterbereich stagniert, gezielte Übung und eine Fokussierung der Muskulatur über verschiedene Übungen im Tabata Training haben einen großen Fortschritt gebracht. Mittlerweile kann ich sogar aus dem Untermarmstütz diagonal Arm und Bein wegstrecken. 💪