Sven Schreiber (Hammerevents) hat sich heute morgen im Coffee & Chainrings über die Night on Bike 2020 geäußert und eine Verschiebung angekündigt. Die Night on Bike sei behördlich nicht verboten worden aber es fehle an Sicherheit, so Sven Schreiber als Argumentation für die Verschiebung.

Knapp sechs Wochen vor der Night on Bike 2020 weiß Sven Schreiber immer noch nicht, wie sie die Politik und das Ordnungsamt der Stadt, der Region und des Landes zu seiner Veranstaltung positionieren. Die Zeit wird langsam knapp, um die Veranstaltung zu realisieren und die Gefahr eines kurzfristigen Verbots immer gegeben.

Aus diesem Grund wird die Night on Bike 2020 verschoben. Bereits bezahlte Startgelder werden in Form von Gutscheinen für die Teilnahme an der verschobenen Veranstaltung oder für die Night on Bike 2021 zurückgegeben. Im Zweifel sind die Gutscheine nach 2021 sogar an andere Teams übertragbar.

Das Beste im Westen? Dazu gehört definitiv die Night on Bike mit Titelsponsor BULLS Bikes.

SAVE THE DATE: 18.09.2020 Night on Bike

Das Verbot von Großveranstaltungen gilt bis Ende August. Mit dem 18.09.2020 als neues Datum für die Night on Bike 2020 haben wir große Hoffnung nach der langen Rennpause in diesem Jahr doch noch ein 24h Mountainbike Rennen fahren zu dürfen.

Die sowieso familiäre Veranstaltung in Radevormwald würde nach dieser langen Pause an Emotionalität gewinnen und der Meet & Great Charakter und eine überall spürbare Happyness wären denkbar. Quasi ein Woodstock im Bergischen mit bisschen Rennen fahren dabei.

Wie es weiter geht

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in Kürze natürlich eine E-Mail von Hammerevents mit allen Informationen aus erster Hand. Darin findet ihr auch eine Erklärung, wie das Gutscheinsystem funktioniert.

Bitte hört in unseren Podcast, Sven erklärt euch hier ausführlich, warum er auf unsere Solidarität und Akzeptanz der Gutscheine angewiesen ist. Es ist euer Beitrag zum Erhalt der Night on Bike in den kommenden Jahren.

Night on Bike 2017: Auch im August ein Vergnügen gewesen 🤙

Das machen die anderen

Rad am Ring und Stöffel Race loten noch ihre Möglichkeiten aus, haben wahrscheinlich mit den gleichen Problemen wie die Night on Bike zu kämpfen. Anders als Hammerevents haben aber sowohl das Stöffel Race als auch Rad am Ring auch die Kosten für die Miete der Veranstaltungsorte zu tragen, so dass beide Veranstalter wahrscheinlich genötigt werden auf behördliche Verbote zu warten.

In der kommenden Woche werden wir versuchen von den weiteren Veranstaltern zu Statements für euch einzusammeln.