Zum Abschluss der ersten langen Trainingswoche war ich heute gleich doppelt gefordert: Zwei Intervall Einheiten vor dem morgigen Ruhetag.

Schneeregen und ein Temperaturabsturz über mehr als 10 Grad von 14-15 Grad gestern auf 3 Grad heute Morgen sorgten für eine Verlegung des Trainings nach drinnen. Kein unnötiges Risiko eingehen, denn ein erhöhtes Trainingspensum schwächt ohnehin das Immunsystem.

Mit der Zeitumstellung, ich gehöre zur Fraktion Winterzeit für immer, habe ich meine Probleme. Es fehlt eine Stunde Schlaf und morgens ist es dunkler. Das nervt mich. Aber ok. Entsprechend langsam kam ich in den Tag.

EB-Intervalle

Mittags kam ich dann ins schwitzen. 3x10min EB-Intervalle in einer kompakten 90min Einheit. Die Intervalle waren gesplittet, nach 5min eine Erhöhung der Trittfrequenz für eine Minute und die letzten 30 Sekunden des Intervalls dann im Spitzenbereich. Auf der Rolle ist das alles noch mehr Kopfsache als draußen.

Mit jeweils 300 Watt habe ich eine sehr gute Leistung abgeliefert. Weil ich nicht optimal regeneriert war und nächste Woche 20+ Stunden auf dem Plan stehen, verzichtete ich auf weitere 30min im G1 Bereich.

Hoch roter Kopf vor Anstrengung aber Spaß inne Backen!

G2 Wiegetritt Bursts

Das Kontrastprogramm zu 1min 110 Kadenz im EB Bereich gab es dann heute Abend mit 4 mal 5 Minuten G2 Tempoverschärfungen im Wiegetritt und damit langsamer Kadenz um 50-60.

Erstaunlich wie langsam mein System immer beim zweiten Training hochfährt. Es dauerte über 10min bis sich meine Beine wohl fühlten mit der Belastung und sich nicht jede Kurbelumdrehung behäbig und schwerfällig anfühlte. Aber dann ging es von Minute zu Minute besser.

Auch hier sparte ich zur Belohnung der guten Intervalle an der letzten halben Stunde G1. Die „verlorene“ Stunde wird im Dreier Block nächste Woche Gold wert sein.

Frage des Tages

Hören die Schmerzen beim EB-Intervall eines Tages auf?

Erkenntnis des Tages

Auch wenn sich die Beine schwerfällig anfühlen und ich das Gefühl habe, es kommt kein Output mehr, kann es wieder besser werden. Ich muss es nur wollen wollen. Und dann lassen auch die Sitzbeschwerden nach!

Daten und Fakten

16 Stunden Training, 370km, 4600hm, 770 TSS und 205 Watt Durchschnitt. Projekt Viel hilft viel kann beginnen!