Tag 91: Fahrtspiel

Was mich vor zehn Tagen noch ausgeknockt hat, ging heute fast spielend von statten. Das Unterfangen viel hilft viel ist heute gut gestartet. Herzfrequenz runter, Trittfrequenz rauf und Leistung minimal besser bei niedrigeren Temperaturen. Läuft in die richtige Richtung. Die Belastungserhöhung zeigt erste Anpassungen. Die aerobe Entkopplung trotz Druck in den Anstiegen bei 5%. Am Berg konnte ich Wohlfühltempo fahren ohne zu viele Körner zu verbrennen, der flache G1 Part war wesentlich wenig fordernder als Mitte März zu Beginn der

Weiterlesen

Tag 90: Ruhetag

Verdammt hat es sich abgekühlt! Zum Glück war heute Ruhetag und ich war der Kälte nur kurzzeitig ausgesetzt. Am Nachmittag kletterten die Temperaturen auch glücklicherweise. Vormittags habe ich meine Skills im Stabi Bereich geschult und 15 saubere Squats auf dem Gymnastikball geschafft, danach 45min draußen frische Sonne auf dem Rad getankt. Jarmo war anschließend sehr zufrieden, meine Beckenproblematik verbessert sich wieder und auch die Knochenhautentzündung nimmt ab. Heute Nachmittag war Familytag mit einer kurzen Wanderung an der Sophienhöhe.

Weiterlesen

Tag 89: Split day

Zum Abschluss der ersten langen Trainingswoche war ich heute gleich doppelt gefordert: Zwei Intervall Einheiten vor dem morgigen Ruhetag. Schneeregen und ein Temperaturabsturz über mehr als 10 Grad von 14-15 Grad gestern auf 3 Grad heute Morgen sorgten für eine Verlegung des Trainings nach drinnen. Kein unnötiges Risiko eingehen, denn ein erhöhtes Trainingspensum schwächt ohnehin das Immunsystem. Mit der Zeitumstellung, ich gehöre zur Fraktion Winterzeit für immer, habe ich meine Probleme. Es fehlt eine Stunde Schlaf und morgens ist es

Weiterlesen

Tag 88: Grundlage

Ich hatte gestern die Befürchtung am Ruhetag etwas übertrieben zu haben, die Zweifel waren unbegründet. Satte 96% Regeneration sind ideal für das Belastungswochenende. Bei milden vierzehn Grad sind viereinhalb Stunden sehr angenehm. Der Wind drehte über Nacht auf Südwest, blieb aber stark und vor allem auch kalt. G1 fährt man am besten auf der Straße aber als Mountainbiker will das unrhythmische Fahren auch gelernt sein, so dass ich das Training gedrittelt habe. Ein drittel Straße und Gravel, ein Drittel Trails

Weiterlesen

Tag 87: Ruhetag

Ruhetag. Zeit für Abwechslung, Frühlingsgefühle und Kinderaction. Mit einer Radeinheit, Spaziergang und Mentaltraining habe ich auch ausreichend Sport gemacht. Nach dem Frühstück habe ich die ersten warmen Sonnenstrahlen genutzt, um auf dem Rad die Beine auszufahren. Der Ostwind sorgte weniger für Frühlingsgefühle aber dafür die blühenden Rapsfelder. Natascha hatte dann in der Mentaltraining Sitzung am Telefon alle Hände voll zutun. Ich habe dank ihrer Hilfe ein temporäres Ziel, außerdem eine neue tägliche Aufgabe, die höchstwahrscheinlich regelmäßig hier in die Serie

Weiterlesen

Tag 86: Schwere Intervalle

Durch den Wegfall meiner Reise ins Trainingslager sind zwei Einheiten an einem Tag etwas schwierig ins kindergartenfreie Familienleben zu integrieren. Also komprimierte ich beide Einheiten zu einer sehr harten. Den Durchhänger von Dienstag voll überwunden und im Vergleich zum Wochenende verbesserte Regenerationswerte, trotz intensiveren Trainings, ging es heute in die schwerste Einheit der Woche. Drei mal 12 Minuten Kraftausdauer und nach einer Stunde lockerer Kurbelei weitere vier mal 7 Minuten an der Schwelle aber ebenfalls Kraft orientiert bei einer Trittfrequenz

Weiterlesen

Tag 85: Back to Trainingslager

Trainingslager durchführen, Saisonpause, Weitermachen? Fragen über Fragen, die mir am Ruhetag am Montag den Zahn gezogen haben und dazu geführt haben, dass ich gestern keine Motivation für das Training aufbringen wollte. Auch wegen des Ostwinds… Wie weiter? Viele Athleten stellen sich gerade die Frage. In unserem Team wird die Frage ambivalent diskutiert. Ich wollte das nicht für mich alleine entscheiden und suchte mir Rat bei meinem Trainerteam. Torsten (PMP Coaching) und Natascha (B.Active) haben mich zurück in die Spur gebracht.

Weiterlesen

Fit bleiben mit Ben Zwiehoff und Centurion-Vaude

Auch in Zeiten von Corona müssen wir nicht auf gemeinsame Ausfahrten verzichten – wenn auch unter keinen Umständen im „real life“. Dies gilt jedenfalls für alle mit einer Rolle und einem Account bei Zwift. Hierfür hat sich Centurion-Vaude etwas ganz Besonderes ausgedacht. Denn ab morgen, dem 23. März, startet ein werktägliches Workout mit den Profis von Centurion-Vaude auf Zwift, unter anderem mit Ben Zwiehoff. So schlagt Ihr gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Ihr bleibt fit Ihr bleibt drinnen Ihr

Weiterlesen

Tag 82: Grundlage

Ich habe es gestern bereits angedeutet, dass mein Körper besser mit hoher Belastung als ohne Belastung regeneriert, vorausgesetzt die Zeit zur Erholung ist da. Es überrascht mich also nicht, dass ich mich heute morgen gut gefühlt habe und meine Regeneration mit 70% im grünen Bereich war. Der kalte Ostwind von gestern begleitete mich heute wieder auf einer ähnlichen Trainingsrunde wie gestern. Die Intensität war am Berg geringer und die Anfahrt zur Sophienhöhe habe ich heute abwechslungsreicher gestaltet. Ging alles ganz

Weiterlesen

Tag 81: Trainingslagerstart

Heute hat es begonnen, dass erste Trainingslager 2020 auf das ich mich sehr gefreut habe. Durch die Corona Krise kommt alles anders, meine Unterkunft in Belgien habe ich abgesagt, diverse epische MTB Trainings in den Ardennen fallen aus. Ganz verzichten werde ich auf das Trainingslager nicht, auch wenn ich die Umfänge auf ein sinnvolles Minimum reduziere. Der Rhythmus 2-1-3-1-2 bleibt bestehen, die Umfänge gehen eher in Richtung 4 Stunden als 5-7 Stunden am Tag. Damit gehe ich einen Kompromiss ein,

Weiterlesen