Heute war für alle Coffee & Chainrings Athleten, die von PMP Coaching betreut werden, Kraftausdauer Tag. Während Sebastian und Thomas mit drei (mal 10min) bzw. vier (mal 15min) Intervallen trainierten, hatte ich fünf Intervalle auf dem Plan stehen.

K3 Intervalle sind eine Art Hass-Liebe bei mir. Bei weitem nicht so anstrengend (gefühlt) wie SST oder EB Intervalle mit höherer Kadenz aber trotzdem belastend. Ich bin kein Freund von 3x irgendwas, dass weiß Torsten. Und Torsten ist glaube ich kein Freund von halben Sachen, so waren die fünf Mal 15min heute eine große Herausforderung, Dank der 12min Erholungszeit dazwischen aber umsetzbar. Auch wenn es immer weh tat aber es überforderte mich nicht. Im Gegenteil, ich konnte mich im konzentrieren, fokussieren und aufrecht sitzen üben.

Mit fünf Mal 285 Watt war ich genau im geforderten Soll, die gewichtete Leistung (NP) betrug über 250 Watt bei doppelter Trainingszeit 2h30). Es war also eine sehr harte (Intensität 82,5%) mit 175 TSS. Die 2100 verbrannten Kalorien sorgen für Eat-Sleep Repeat für den restlichen Tag. Zumal ich mit einem kohlenhydratenfreien Frühstück in die Einheit startete und nur 25gr Kohlenhydrate pro Stunde zuführte.