Tage wie heute zeigen am deutlichsten, wo der Unterschied zwischen Amateuren und Profis liegt: Zeitmangament, Erholung und Stressverarbeitung. Ich bin heute durch den Tag gehetzt.

Entspannend war der Morgen von 7 Uhr bis 7:45 Uhr, als die Kids aufgestanden sind. Meinen ersten Kaffee habe ich genossen, danach gings los:

  • 8.30 Uhr K1 zum Kiga fahren
  • 8:50 Uhr Physiotherapie
  • 9:30 Uhr Mentaltraining
  • 10:50 Uhr Krafttraining
  • 11:55 Uhr K1 vom Kiga holen
  • 12:30 Mittagspause
  • 13:00 Rollentraining
  • 14:30 Uhr duschen
  • 14.40 Uhr K1 zum schwimmen fahren
  • 15:15 Uhr Dienstbeginn auf der Arbeit

Es war eine Hetzerei und trotzdem wusste ich hier und da meine Pausen zu nehmen. Das ist insbesondere an diesen Tagen von enormer Wichtigkeit.

Im Mentaltraining und Krafttraining waren heute Konzentration eine Schlüsselaufgabe, umso entspannender war die G1 Einheit auf der Rolle, wo ich den Kopf etwas ausschalten konnte und wie von selbst gefahren bin.

Morgen und Sonntag folgen zwei Schlüsseltrainingseinheiten, dann ist Ruhewoche. Verdient aber sowas von!