Tag 43: EB-SB TF Happiness

Wuuuuha! Was für ein Erfolgserlebnis heute. Zuerst eine super Nüchtern Einheit und nach der Arbeit glänzende EB-SB TF Variationen Intervalle.

Sechs Uhr Rolle ist nicht meine Zeit, dann lieber 7 Uhr und Bike2Work aber die Nachwehen von Sturmtief Sabine sorgten für 6 Uhr Rolle. Mit 210-220 Watt im G1 Bereich das erste Erfolgserlebnis des Tages.

Heute Nachmittag stand mit einer EB-SB TF Variationen Einheit eine große Herausforderung im Plan, die ich mit dem nahenden CP20 Test zum Formcheck nutzen wollte.

Bereits das Warm Up fühlte sich gut an. Danach folgte drei Mal die Abfolge 5min EB, 1min EB mit einer Trittfrequenz über 100, 3:30min EB und 30 Sekunden Spitzenbereich, geholt von 10min Serienpause.

Die ersten 5min wollte ich im oberen EB-Bereich fahren, mit jeweils 310 Watt ist mir dies auch gelungen. Die Anstrengung fiel dabei geringer aus als erwartet. Die eine Minute mit hoher Trittfrequenz habe ich jeweils bei 290 Watt abgeschlossen und damit eine gute Leistungssteigerung in der hohen Kadenz erzielt. Zum Abschluss konnte ich in allen drei Intervallen über 3:30min wieder auf 300 Watt hochgehen und im SB Bereich mit 370-380 Watt die letzten Körner rausquetschen. Glücksgefühle.

Die Intervalle geben mir Gewissheit, dass Samstag beim CP20 eine neue Stufe erreichbar ist und sich meine Leistungsfähigkeit nach oben verschoben hat. Meine Pacingstrategie passe ich der heutigen Leistung an.

Fertig. Aber das Gefühl: unbeschreiblich!

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.