Tag 5: Ende der Ruhewoche

Nach dem gestrigen Teamtraining mit den Jungs stand heute zum Abschluss der Ruhewoche eine weitere Laktatbildungsraten Einheiten auf dem Programm. Der 90. Geburtstag der Schwiegeromi war eine ungünstige Voraussetzung für ein nüchternes Training am Mittag aber ich blieb Eisern.

Eigentlich fiel es mir sogar in einem gemeinsamen Frühstückskontext recht leicht nüchtern zu bleiben, weil sich die Burg Wegberg wiederholt alles andere als vegan freundlich zeigte. Keine neue Offenbarung, weshalb meine Frau direkt das Frühstück für das Frühstück für sich und die Kids mit einpackte. 2020 geht vegan in der Burg Wegberg immer noch nicht.

Mit 3-4 Kaffee überbrückte ich die Zeit bis zum Mittag. Ein VLaMax um 11:30 statt 9:30 Uhr zu starten war die eigentliche Herausforderung, denn irgendwann kommt der Hunger einfach.

Aber dieser latent unterzuckerte Status ist ideal für ein Nüchterntraining und nach einer halbe Stunden ging es auch recht gut. Positiv überrascht war ich von der guten Erholung, weil das Training gestern doch etwas länger war und der Tag insgesamt lang und stressig.

Lief mit 200 Watt bei 1:40h und 40km ganz ordentlich, die wärmeren (sieben Grad) Temperaturen wurden von fiesen Westwind getrübt. Standhaft bleiben war da angesagt. Mit dieser Einheit im Rücken freue ich mich tierisch auf den nächsten Trainingsblock.

Die Woche in der Übersicht

6 Trainingseinheit, 4 Rad, 1 Wandern 1 Kraft. Dauer gesamt: 11:20h, Rad 8h. 430TSS Rad.

Eine lockere Ruhewoche, obwohl die Trainingszeit als solche mit 11,5h recht hoch war. Die Belastung stimmte und ich habe mich in der Regeneration von 50-60% auf 80% hochgearbeitet und fühle mich für den nächsten Block gut ausgeruht.

Dafür spricht sowohl meine Whoop Auswertung als auch der TSB, der mit Plus 6 ideale Basis für den nächsten Blog ist. Ready to go.

Daniel

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

2 Gedanken zu „Tag 5: Ende der Ruhewoche

  • 06.01.20 um 21:21
    Permalink

    … Mich würde interessieren wie die lenker vorbau Kombi heißt.
    es wird so vermute ich nicht die ” nino schurter” syncros Fraser Geschichte sein oder?

    GRUSS CHRIS

    Antwort
    • 07.01.20 um 07:06
      Permalink

      Hi Chris,

      es ist nicht der Syncros Fraser. Ben Zwiehoff fuhr diesem am Bergamont und war sehr zufrieden. Ich habe mich für die günstigere Alternative von Airwolf entschieden.

      Kannst du hier bei eBay mit Garantie und allem kaufen:

      https://rover.ebay.com/

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.