Heute traf sich der halbe Coffee & Chainrings Mountainbike Verein in Wuppertal zum Teamtraining. Natürlich lass ich mir das nicht entgehen.

Das Training war nicht eingeplant und Torsten Weber nicht begeistert, sind die letzten beiden Tage der Ruhewoche der Regeneration vorbehalten. Insbesondere, weil der Körper nach fünf Tagen sowieso ausgeruht ist und man schnell in einer großen Gruppe zum überpacen neigt.

Ich habe einen guten Kompromiss gefunden und hier und da ein paar Tempoverschärfungen mitgenommen aber insgesamt doch eher defensiv agiert. Im Kampf um den Bergpreis clever Platz 3 behauptet und die ersten beiden kontrolliert davon ziehen lassen ;)

Mit 45km und 1100hm in 3:05h netto war das Training für den Abschluss der Ruhewoche super. Morgen lasse ich die geplante CTF sausen und werde 2,5h G1 dran hängen, um dann ab Dienstag top motiviert den neuen Block Herausforderungen starten. Dazu kommt dann am Montag mehr Infos.

Impressionen aus Wuppertal

1,3km vor dem Ende hab ich es an einer Anhöhe übertrieben, irritiert über das nahe Tourende musste ich ein Steilstück wieder und wieder fahren. Irgendwann riss die Kette. Selbstschutz, dass ich nicht übertreibe. Danke an Thomas, Ansgar und Alex fürs nach Hause schieben. Als Captain ist eben nicht einmal mehr eigener Antrieb notwendig.

Fakten: 45km, 3:05h mit NP225 Watt bei 138bpm im Schnitt (maximal 184, Tim würd sagen, er hat Laktat gezeigt). Mehr über das heutige Training im Kaffeekränzchen Am kommenden Donnerstag.