Seit knapp acht Monaten habe ich den ungewöhnlichen Schaltungsmix aus Shimano XTR 9100 Antrieb mit Sram XG1299 Kasette und PC XX1 Kette. Nach zwei 24 Stunden Rennen, ein Everesting Versuch, diverse lange Trainingseinheiten und dem Stoneman Glaciara fällt das Fazit von Sramimano positiv aus.

Spätestens seit dem Microsplin Freilauf von Shimano, den die Japaner 2019 für ihre neue 12fach Gruppen eingeführt haben, ist es auf dem Mountainbike Markt auch in der Antriebswahl schwierig geworden. Unterschiedliche Achsstandards, verschiedene Gabel Offset Varianten, Innenlagerbreiten etc. sorgen beim MTB sowieso immer für eine gewisse Markenbindung.

Bis zur Einführung des Microsplin Freilaufs war wenigstens der Antrieb davon nicht betroffen, 11fach oder 10fach oder 9fach Schaltungen funktionierten sowohl mit dem Einheitsfreilauf von Shimano als auch mit dem neuen Sram XD Freilauf. Seit Shimano ebenfalls eine 12fach Schaltung auf den Markt gebracht hat, gibt es offiziell keine Freigabe für die Vermischung von Sram und Shimano. Das Aus für Sramimano?

In der Theorie ja, in der Praxis definitiv nein. Auch wenn 0,5mm Bewegungsfreiheit des Shimano XTR Schaltwerks fehlen, sollte es funktionieren. Liest man häufiger, aber in der Praxis gab es wenig Erfahrungen. Ich habe mich an den Versuch gewagt.

Bereits vor 2010 hatte ich mit dem Komponentenmix gute Erfahrungen gemacht und die Sram Gripshift x0 3×9 gerne mit der Shimano XT 11-34 Kassette und Kette kombiniert. Hielt, ging gut und war ziemlich haltbar.

Seit der 10fach Schaltung bin ich zurück zur Shimano Schaltung gewechselt, weil Gripshift auch Nachteile mit sich bringt. Zum Beispiel Blasen zwischen Daumen und Zeigefinger. Der Shimano Trigger und auch die Schaltpräzision überzeugten mich. Seitdem möchte ich das Schaltungsgefühl nicht missen, die butterweichen Schaltvorgänge sind wunderbar. Auch wenn ich natürlich rational weiß, dass Sram oder Shimano in den hochpreisigen Gruppen eine reine Glaubensfrage ist.

Bereits bei der 11fach Gruppe war die Sram Kassette mit ihren 10-42 Zähnen attraktiv, weil das 10er Ritzel bei einem kleineren Kettenblatt im flachen mehr Reserven bietet. Allerdings entschied ich mich bei 1×11 für die Sunrace 11-50 Kassette mit mehr Bandbreite. Technisch wäre aber auch die Shimano XTR M9000 mit der Sram XG1199 kompatibel gewesen.

Sramimano: Sram Eagle geschaltet mit Shimano XTR 12fach

Sowohl Shimano als auch Sram behaupten, dass die 12fach Gruppen untereinander nicht kompatibel sind. Theoretisch mag das mit den fehlenden 0,5mm erklärbar sein, in der Praxis sieht die Welt anders aus.

Ich fahre das lange 12fach Schaltwerk von Shimano XTR mit dem passenden XTR Schalthebel. Arbeiten tut die Schaltung mit dem Antrieb von Sram, wahlweise mit der XG1275 Kassette oder der (teureren aber auch leichteren) XG1299 Kassette mit der PC XX1 Kette in gold. Bei den Kettenblättern setze ich seit Jahren auf die AbsoluteBlack Oval Chainrings an meinem power2max Spider.

In der Praxis hat sich das System bewährt. Ich kann meine siebenzwanzig Laufräder weiterfahren, denn passende Microsplin Freilauf Körper waren nicht verfügbar. Außerdem ist die XG1299 Kassette über jeden Zweifel erhaben und extrem haltbar.

Die Schaltperformance hat sich im Vergleich zur Shimano 9000er 11fach Gruppe nicht verändert. Shimano schaltet weiterhin butterweich und die Kassette reagiert perfekt. Die Schaltung muss auch nicht häufiger nachgestellt werden, der Zugverschleiß hat sich auch nicht verändert.

Einmal eingestellt bekommt man souveräne Shimano Qualität, einen leisen Kettenlauf, reaktionsschnelle Schaltvorgänge und eine perfekte Trigger Ergonomie. Auch das Gangüberspringen funktioniert super. Das System tut es, auch wenn es nach offiziellen Stimmen von Shimano und Sram nicht gehen sollte. Marketing sells.

Fazit

Alle Shimano Fans können aufatmen. Der Mircosplin Freilauf ist für eine funktionsfähige 12fach Schaltung nicht notwendig. Der Komponentenmix Shimano und Sram zu Sramimano ist machbar und tut es sehr zuverlässig.

Dabei profitierten wir weiterhin von der guten Performance des XTR Schaltwerks, dass die Kette solide wechselt und für einen ruhigen Lauf der Kette sorgt. Ich liebe die neue Shimano XTR M9100 Schaltung!