Morgen startet für Daniel das erste große Saisonhighlight. Knapp 500 Stunden mit fast 12.000km Vorbereitungszeit liegen hinter Daniel seit dem Saisonstart am 1. Oktober.

Meine Form stimmt, mein Matchplan stimmt. Im Vergleich zur Night on Bike 2018 verändern wir als Team nur Kleinigkeiten, meine persönlichen Ziele liegen vor allem auf der mentalen Ebene.

Ich werde ein gutes Rennen abliefern. Meine Trainingsleistungen sprechen dafür, genauso wie mein Wohlbefinden. Der angesagte Regen im ersten Drittel des Rennens stört mich wenig, einzig um meine optimistische Reifenwahl sorge ich mich. Hier werde ich ggf. heute Nachmittag spontan noch Änderungen vornehmen.

Ansonsten bleibt gerade im Bereich Ernährung und Pacing alles beim Alten. In der zweiten Rennhälfte werde ich besser dranbleiben und in der Crunchtime meine Kräfte mobilisieren, um meine Komfortzone zu verlassen. Die Night on Bike ist schließlich auch ein großer Test für die Europameisterschaft im September.

Auf Instagram wird es über den Tag und morgen bis zum Start die ein oder andere Story geben, auf eine Berichterstattung verzichte ich ansonsten bewusst. Was zählt ist auf dem Platz. Ich bin bereit.