2x Top10 beim Rad am Ring Marathon 2019

Zwei siebte Plätze, einmal Elfter und erneutes Sturzpech bei Sascha beim Rad am Ring MTB Marathon für unser Team. Nach dem Schildi im Vorjahr überraschend die Mittelstrecke gewinnen konnte, wollte er dieses Jahr auf der Langstrecke sein Können beweisen. Die 25km Strecke beim Rad am Ring MTB Marathon ist mit 600hm vielleicht nicht so selektiv, was die Anstiege angeht aber der Rundweg um die Rennstrecke bietet viele technische Herausforderungen und begeisterte das ganze Team. Neben Schildi waren auch Ansgar, Daniel

Weiterlesen

Preview: Rad am Ring MTB Marathon

Im Zentrum der Attraktivität bei Rad am Ring steht natürlich das 24h Mountainbike und Rennrad Rennen, an dem u.a. bereits Ansgar für Coffee & Chainrings teilgenommen hat. Darüberhinaus findet bei dem Mega-Event am Nürburgring aber auch ein MTB Marathon statt. Hört man Rad am Ring denkt man sofort an die Strapazen eines 24 Stunden Rennens. Sowohl die schmalen Pneus als auch die Stollenreifen können hier gefordert werden, darüberhinaus findet an dem Wochenende aber auch zahlreiche andere Veranstaltungen statt: Von einem

Weiterlesen

Daniel 5. AK bei der Night on Bike 2019

Nach 36 Runden und 378km mit 7400hm mit einer Fahrzeit von 22:30h beendet Daniel die Night on Bike 2019 auf Platz 5 in der AK 35-50. Im Gesamtklassement rutscht Daniel wenige Stunden vor dem Ende des Rennens von 5 auf 9. Die Night on Bike 2019 ist vorüber und der erste Höhepunkt in Daniels Saison Geschichte. Mit Platz 5 AK und 9 Gesamt konnte Daniel seine eigenen Erwartungen nicht ganz befriedigen, dafür aber viele selbst gesteckte Ziele erreichen. Nach einem

Weiterlesen

Ready for Racing – 1 Day NoB2019

Morgen startet für Daniel das erste große Saisonhighlight. Knapp 500 Stunden mit fast 12.000km Vorbereitungszeit liegen hinter Daniel seit dem Saisonstart am 1. Oktober. Meine Form stimmt, mein Matchplan stimmt. Im Vergleich zur Night on Bike 2018 verändern wir als Team nur Kleinigkeiten, meine persönlichen Ziele liegen vor allem auf der mentalen Ebene. Ich werde ein gutes Rennen abliefern. Meine Trainingsleistungen sprechen dafür, genauso wie mein Wohlbefinden. Der angesagte Regen im ersten Drittel des Rennens stört mich wenig, einzig um

Weiterlesen

Canyon Lux Sramimano – 2 Days NoB2019

Rechtzeitig zur Night on Bike 2019 bekam Daniels Canyon Lux das komplette Upgrade Kit ans Rad geschraubt. Neben der XTR-12fach Schaltung fährt Daniel das 24h Rennen auch mit der legendären Sram XG1299 Kassette. Über mein Sramimano Projekt habe ich bereits berichtet, schuldig bin ich euch noch den Montage, Einstellungs- und Praxisbericht. Das wird nach der Night on Bike 2019 nachgeholt. Gestern habe ich mein Canyon Lux bei meinem Lieblings Mechaniker abgeholt, kurzerhand gab es noch ein Lagerupgrade für den Hinterbau

Weiterlesen

Lets push things forward – 3 Days NoB2019

Musik und 24 Stunden Rennen ist mir sehr wichtig, für die Night on Bike 2019 singen The Streets Lets push things forward und bilden damit ein Bindeglied in meinem Kopf. Bereits zu meinem ersten 24 Stunden Rennen „Gulbergen24“ hatte ich mit Nattyflow und Bleib positiv einen Titelsong ausgewählt. Damals, weil der Song mir gefiel und ich bereits die Motivationswirkung erahnte. Auf dem Weg zum besten Daniel aller Zeiten fehlt nach einem nahezu perfekten Trainingsvorbereitung noch eine gewisse Stabilität im mentalen

Weiterlesen

Daniels Trainingsrückblick Mai und Juni 2019

Da ist mir doch glatt der Trainingsrückblick Mai verloren gegangen, den ich mit dem Trainingsrückblick Juni jetzt gleich mitliefere. In den vergangenen zwei Monaten ist viel passiert, eine Woche vor meinem ersten Saisonhöhepunkt bin ich in Bestform. Mit der Absage des 24h Alfsee Rennen und La Rockalienne begann der Mai aus Rennsport Sicht demotivierennd aber durch neue Ziele und einen guten Fokus auf die folgenden Events konnte ich das sehr gut kompensieren. Der Juni war dann ein sehr harter Monat

Weiterlesen

MTB am Rursee Marathon 2019

95km 2500hm, der MTB am Rursee Marathon hat einen würdigen Rahmen für unsere erste Vereinsmeisterschaft geboten. Nach über fünf Stunden Rennzeit überraschte Schildi mit einer Megaleistung und schnappte sich den Titel vor Daniel und Tim. Durchschnittlich 30 Grad steht in der Auswertung unserer Radcomputer mit einem Höchstwert von 36 Grad. Die Sonne brannte ein Loch in die Eifel, obwohl wir bereits um 9:30h ins Renngeschehen eingriffen. Das Rennen war noch gar nicht wirklich gestartet, da war bereits die erste Schlagzeile

Weiterlesen