Laacher See MTB Marathon & Ardennes Trophy 2019

Am Pfingstwochenende ist ganz schön was los, denn neben Daniel (Ardennes Trophy 🇧🇪) starten Schildi und Ansgar beim neuen Laacher See MTB Marathon in der Eifel. Schildis Heimrennen mit 8000 Watt, Ansgars Abschied einer liebgewonnen Gefährtin und Daniel versucht endlich wieder lang.

Neben der Rennaction an Pfingsten hatte Tim heute New Bike Day. Als einer der Ersten durfte er das neue Trek Top Fuel 2020 abholen. Ein Traum von Mountainbike. Daniel schraubte an einem Upgrade für das Canyon, in Kooperation mit Bike Components wird nächste Woche darüber berichtet.

Aber vor der vergnüglichen Technik erst mal die Arbeit. 80km und 2200hm warten auf Ansgar und Schildi, der mit 8000 Watt das Feld unter Druck setzen wird. Für Daniel wartet erstmals in dieser Saison die Langstrecke in Belgien: 95km und 2800hm auf 22 klassifizierte Steigungen.

Jetzt wirds ernst

5 Wochen bis zur Night on Bike. Neben der Ardennen Trophy am kommenden Pfingstmontag warten noch zwei weitere Rennen auf Daniel vor dem Solostart in Radevormwald.

Nach guten Leistungen zum Saisonstart auf der Mittelstrecke geht es in Theux auf die Langstrecke. Ziel ist die Leistung von der Mittelstrecke auf die Langstrecke zu adaptieren und das neue Radsetup zu testen.

Ready for Langstrecke!

Die 6:30h aus dem vergangenen Jahr werden am Montag bestimmt deutlich kürzer ausfallen. Wir sind gespannt.

8000 Watt im Heimrennen

Schildi wird beim Laacher See MTB Marathon alles auf eine Karte setzen und die heißt 8000 Watt. Seit Wochen ist Mario in einer guten Form und beim Heimrennen wird er versuchen möglichst weit vorne zu landen.

Ich freue mich das eine so toller Marathon direkt vor meine Haustür stattfindet, die Streckenabschnitte werde ich wohl alle kennen und wenn die Wetterbedingungen so bleiben,
wird es bestimmt ein schnelles Rennen werden. Schön ist auch das mein Teamkollege Ansgar „TheRacingDiva“ mit mir im Startblock stehen wird, für die Diva wird es der letzte Feinschliff vor der Vereinsmeisterschaft am Rursee, wo er bekanntlich als absoluter Topfavorit ins Rennen gehen wird.

Zu meiner Form kann ich nur hoffen das ich besser ins Rollen komme als beim Schinderhannes Marathon in Emmelshausen, der Test letztes Wochenende lässt hoffen, in erster Linie möchte ich aber wie bei allen Rennen Spaß haben.

Mario Schild
Mit 8000 Watt immer das große Blatt! Schildi hat Bock auf Heimrennen.

Formtest nach der Verletzungspause

Unser Topfavorit auf die erste Coffee & Chainrings Mountainbike Vereinsmeisterschaft am 30.06.2019 beim MTB Marathon am Rursee heißt Ansgar. Wie ernst er diese Meisterschaft nimmt erkennt man daran, dass er es sich nehmen lässt noch einen Formtest beim Laacher See MTB Marathon durchzuführen.

Ich gehe mit keinen großen Erwartungen in das Rennen. Es wird ein erster Formtest unter Rennbedingungen sein. Bei dem kleinen aber feinen Starterfeld erwarte ich einen Zieleinlauf im hinteren Drittel. Ich freue mich bei dem ersten Laacher See MTB Marathon dabei zu sein und mit Schildi seine Homezone zu durchfahren, auch wenn ich ihn nur kurz am Start sehen werde. Es wird das Abschiedsrennen der Racing Diva werden, da es im Bereich Rennmaterial zeitnah eine große Veränderung geben wird.

Ansgar Girsig
Good Bye Diva!

Gleichzeitig wird sich Ansgar beim Laacher See MTB Marathon auch von seiner langjährigen Weggefährtin verabschieden. Die Racing Diva wird zeitnah ersetzt, denn extra zur Vereinsmeisterschaft geht Ansgar mit einem pfeilschnellen Racehardtail auf Titeljagd.

Übersicht


Modische T-Shirts, die unser Lieblingshobby in einem schlichten Design für den Alltag tragbar machen. Zeige deinen Freunden, was dein Lieblingshobby ist. Ich bin Mountainbiker. Melde dich noch heute für den IAMTB Newsletter an und spare bei deiner ersten Bestellung im IAMTB Shop satte 20% auf deinen Einkauf.

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Waswarndalos – DNF in LaReid? Hoffentlich nix arges! Und dabei hatte ich mich schon auf die Berichterstattung aus deiner Sicht gefreut (war selbst nur auf der kurzen Strecke unterwegs).

    • Hatten wir uns dann kurz getroffen so bei km32 auf der 95km Runde? Ich hatte einen merkwürdigen Tag, der von Lustlosigkeit geprägt war und habe das Rennen dann nach 35m abgebrochen. Ich schreibe dazu gegen Ende der Woche einen Rennbericht.

  2. Passiert schon mal, wir sind ja keine Maschinen :)
    Ich meine, du bist an mir vorbeigehuscht, aber da hatte ich aufgrund der Steigung eh schon Tunnelblick & Schnappatmung. Also viel Raum für Interaktion war da eh nicht :D

    • Hmm, dann tuts mir leid, wenn ich dich nicht erkannte. Mit dem Tunnelblick gings mir dann aber wohl ähnlich :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.