Solestar BLK Carbon Einlegesohle

Bisher habe ich von der Solestar BLK Carbon Einlegesohle ausschließlich von Profi-Mountainbikern und Straßenradsportlern gelesen, für Hobbyfahrer oder Ultracycling Spezialisten erschien mir die Investition von 139€ für ein Paar Einlegesohlen zu viel. Erschien, denn die Solestar BLK übertrumpft bisher alle Erwartungen.

Wer unseren Blog oder Podcast verfolgt, der weiß wie aufgeschlossen wir für technische, biomechanische und andere Innovationen wir im Radsport sind. Die Solestar BLK Carbon Einlegesohle ist nicht neu auf dem Markt, biomechanisch aber auf jeden Fall eine Innovation.

Zur Solestar BLK Carbon Einlegesohle kam ich trotzdem eher aus Zufall, denn ich trat mit Solestar wegen eines ganz anderen Grunds in Kontakt. Auch weiß unser Stammpublikum Bescheid, wenn es um meine Hüftrotation und Beinlängenindifferenz geht. Seitdem ich unter meiner rechten Shimano Custom-Fit Innensohle eine 4mm Korkeinlage benutze, konnte ich meine Haltung auf dem Rad extrem verbessern. Leider gibt Kork mit der Zeit nach.

Solestar BLK Carbon Radschuh Einlegesohle

Hier kam Solestar ins Spiel, weil ich wissen wollte, ob eine Carbon Einlegesohle auch auf einer Seite erhöht werden kann. Gerald Klocke schrieb mir noch am gleichen Tag meiner Anfrage, dass sei gar kein Problem aber ich solle doch erst einmal die Solestar BLK Carbon Einlegesohle probieren. Netterweise stellt er mir die Sohle für diesen Test kostenfrei zur Verfügung. Vielen Dank.

Meine Shimano S-Phyre XC9 (aber auch der Vorgänger XC90) hatten bereits eine thermoplastische Innensohle, die sich der individuellen Fußform perfekt anpasst. Die Shimano Custom-Fit Innensohlen haben eine anatomisch geformte, thermoplastische Basis mit einer stützenden Struktur aus festem Schaum hoher Dichte.

Bisher hatte ich gedacht, dass wäre zur Unterstützung meines Fußgewölbes absolut ausreichend. Aber bereits bei der ersten Fahrt mit der Solestar BLK CArbon Einlegesohle musste ich feststellen, dass es besser geht. Viel besser.

Keyfacts Solestar BLK Carbon Einlegesohle

EIN EINZIGARTIGES KONZEPT, ZU 100% IN DEUTSCHLAND GEFERTIGT

Quelle: SOLESTAR

Warum Solestar Sohlen sich so stark von allen anderen Innensohlen unterscheiden, beruht auf dem einzigartigen und patentierten Sohlenaufbau und den dafür verwendeten hochwertigen Materialien.

Auch wenn jeder Fuß anders ist, die optimale Position fürs Radfahren ist immer dieselbe: die Neutralstellung. Solestar Einlagen haben einen speziellen Aufbau, das Solestar Stabilisationsdelta. Über drei Punkte wird der Fuß in die Neutralstellung geführt und darin auf Dauer gehalten.

Dazu haben Solestar BLK Einlagen einen steifen, belastungsstabilen Carbon-Kern. Während andere Innensohlen mit weichen Materialien und wenig Stütze meist nur eine Bettung des Fußes erreichen, führt Solestar den Fuß in die biomechanisch optimale Position zum Radfahren. Der  leichte und zugleich extrem steife Carbonkern sorgt dafür, dass der Fuß dort auch bleibt.

Die speziellen Materialien der Solestar BLK garantieren zudem eine lange Nutzungsdauer der Innensohlen.

Inbetriebnahme der Solestar BLK Einlegesohle

Die Inbetriebnahme ist ziemlich einfach. Entsprechend des verwendeten Schuhs wird die Größe der Solestar BLK Einlegesohle ausgewählt. In meinem Fall verwende ich die Größe 46, obwohl ich im Shimano S-Phyre XC9-E Größe 45 fahre. Hier kommt einmal mehr das Fehlen von einheitlichen Schuhgrößen zum Tragen, so dass ich froh bin auf die Erfahrungswerte von Solestar zurückzugreifen. Wenn du dich für diese Sohle entscheidest, würde ich dir auch immer empfehlen vor dem Kauf nach der richtigen Größe zu fragen.

Der Wechsel auf die Solestar BLK Carbon Einlegesohle ist dann einfach. Alte Einlegesohle entfernen, Solestar einsetzen und fahren. Solestar weißt bereits beim Kauf daraufhin, dass es eine kurze Zeit der Eingewöhnung benötigt, währendessen es zu ungewohnten Problemen beim Fahren kommen kann. Eine Kaffeepause wird empfohlen und nach einer Woche sollte sich der Fuß an die Führung gewöhnt haben.

Ich habe im übrigen meine 4mm Korkerhöhung (keine Einlegesohle) im rechten Schuh drin gelassen, es funktioniert auch wenn der Schuh jetzt extrem gefüllt ist. :)

Erster Eindruck Solestar BLK Einlegesohle

Die Solestar Einlegesohle macht von Anfang an einen sehr wertigen Eindruck. Im Schuh fühlt es sich anfangs sehr komisch an, weil die Solestar BLK Carbon Einlegesohle mehr Volumen in den Schuh bringt als die alte Shimano Custom-Fit Innensohle, die mittlerweile auch ordentlich an Stabilität verloren hatte.

Der Innendruck im Schuh ist etwas höher, dafür müssen die Schuhe nicht mehr so fest zugezogen werden. Und nach 20min auf dem Rad war das Gefühl normalisiert.

Beim Fahren verhält sich die Sohle unauffällig. Würde ich nicht immer wieder speziell auf das Wirken achten, ich würde die Sohle gar nicht bemerken. Nach einer Woche und Trainings von 90min bis 6:30h kann ich sagen, dass die Sohle meine Erwartungen bisher übertroffen hat.

Mehr Stabilität Dank Solestar BLK Carbon Einlegesohle

Ich hatte es für kaum möglich gehalten aber die Fußgewölbestütze der Solestar Einlegesohle sorgt für eine viel bessere Unterstützung als die Shimano Custom-Fit. Der Fuß ermüdet viel weniger als mit den älteren Einlegesohlen.

Insbesondere im Wiegetritt spielt die Sohle ihre Stärken am offensichtlichsten aus, denn gerade bei Antritten nach fünf oder sechs Stunden neigen meine Sprunggelenke zum Einknicken und der Tritt fühlt sich dann unrunder an. Davon ist mit der Solestar BLK Carbon Einlegesohle nichts zu spüren.

Gleiches gilt natürlich auch für den normalen Tritt, allerdings ist die neutrale Stellung des Fuß insbesondere im Wiegetritt am effektivsten zu spüren. Dadurch, dass der Fuß fest in der neutralen Stellung gehalten wird, reduzieren sich auch Fehlhaltungen in den Beinen, die sich bei mir auf die Hände positiv auswirken. Denn durch die bessere Sitzposition, hänge ich nicht mehr auf dem Rad und bekomme auch nach fünf oder sechs Stunden keine Probleme mit einschlafenden Händen, was mir sonst immer mal wieder passierte.

Was ist mit meiner Hüfte?

Die Hüfte verträgt die Einlegesohle ebenfalls gut, klar es verändert sich aufgrund der Korkerhöung nicht viel an der Sitzposition. Inwieweit aber die Solestar BLK Einlegesohle ein Ausrenken des Beckens verhindern wird, werde ich in den kommenden Wochen feststellen. Mittlerweile habe ich mein Becken stabilisiert, so dass es auch ohne Einlegesohle nicht mehr wöchentlich ausgerenkt war.

In jedem Fall sorgt mein erster Eindruck von der Solestar BLK Carbon Einlegesohle dafür, dass ich eine Sohlenerhöhung in Form einer individuell gefertigten Solestar Einlegesohle in Betracht ziehe.

Fazit

139€ für eine Einlegesohle ist sehr viel Geld aber die Solestar BLK Carbon ist jeden Cent wert und wird einige Paar Schuhe überleben bis sie ersetzt werden muss.

Es gibt drei zentrale Verbindungspunkte zwischen Athlet und Fahrrad. Neben dem Lenker und Sattel sind die Pedalen der dritte Punkt und die Schuhe/Einlegesohlen auf der Athletenseite können diesen Verbindungspunkt extrem beeinflussen.

Mit einer Stabilisierung des Fuß kann die gesamte Sitzposition verbessert werden und durch den Einfluss auf die eigene Biomechanik kann sowohl die Leistung verbessert als auch mittel- oder langfristige Problematiken vorbeugt werden.

Veröffentlicht von

2006 bin ich zum Radsport gekommen und seitdem von dieser Sportart fasziniert . Anfangs als Mountainbike Tourenfahrer unterwegs, kam ich schnell zum ersten Mountainbike Rennen, zum Leichtbauwahnsinn und erhöhtem Trainingsaufwand. Wegen der Befindlichkeit, nicht wegen der Ergebnisse. Seit 2012 bin ich auch auf dem Rennrad unterwegs. Und es macht Spaß.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe auch spezielle Solestar Sohlen und bin sehr begeistert. Der Preis ist hoch, aber das ist es wert.

    • Das Problem ist in dieser Preisbewertung, dass wir einfach in vielen Bereichen (Biomechanik, Gesundheit etc.) nicht bereit sind einen höheren Preis bezahlen aber zum Beispiel beim Leichtbau oder Elektronik zum Teil das Geld buchstäblich aus dem Fenster werfen. Eine XG1295 Kassette und Solestar Sohlen sind genauso teuer wie eine XG1299. So what? :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.